16:45 - Blackalicious

Dieses Thema im Forum "Sonntag Alterna 04" wurde erstellt von Brichen, 22. Mai 2004.

?
  1. super

    100,0%
  2. gut

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. mittel

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. naja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. schlecht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Brichen

    Veteran

    Beiträge:
    7.166
    Zustimmungen:
    502
    Schnitt durch Glitz und Glamour! Auf der anderen Seite der Hype-Maschinerie befinden sich Künstler, die kreativ sind, weil sie es einfach sein müssen. Ihnen hören wir zu, weil sie unsere ganze Aufmerksamkeit fordern.

    Blackalicious haben sich in ihrer Karriere, die sich über die letzte Dekade erstreckt, ihren Respekt auf klassische Weise verdient: durch Ehrlichkeit, Verbindlichkeit und Talent. Mit �Blazing Arrow�, ihrem vierten Album und Major-Label-Debüt, haben sie das wohl bisher solideste Album ihrer Diskographie geschaffen.

    Auf �Blazing Arrow� findet man neben smoothen Funk-Burnern und fettesten Battle-Rhymes viel Experimentelles sowie zukunftsweisenden Soul. In Chief Xcel�s Studio wurde mit Gift of Gab�s Zungenbrecher-Talent ein feuriges und doch souliges Werk gezaubert.

    Auf dem Album ist außerdem ein Who-Is-Who von Freunden und Verehrern vertreten. Als da wären: Zach De La Rocha (Ex-Rage Agains The Machine), Ben Harper, ?uestlove (The Roots), Chali 2Na und Cut Chemist (Jurassic 5), Rakaa und Babu (dilated Peoples), Saul Williams, Gil Scott-Heron, Tracey Moore (Jazzyfatnastees), KeKe Wyatt, Jaguar Wright, Money Mark, James Poyser, Paul Humphrey, Sean Lennon und Miho Hatori (Cibo Matto). Und natürlich gibt es auch Zusammenarbeit mit DJ Shadow, Lyrics Born, Lateef the Truth Speaker, Joyo Velarde, Erinn Anova und den Lifesavas.

    1987 trafen Xavier Mosley (Chief Xcel) aus der Bay Area und Tim Parker (Gift of Gab) aus dem San Fernando Valley an der John F. Kennedy Highschool von Sacramento / Californien aufeinander und entdeckten ihre gemeinsame Leidenschaft für HipHop. Tim und Xavier entschlossen sich, gemeinsame Sache zu machen und ihre Skillz zusammen unter Beweis zu stellen. Obwohl sich ihre Wege nach Gab�s Schulabschluß 1989 trennten, blieb der Kontakt bestehen. 1991 gründeten sie Blackalicious.

    Xcel�s Freunde gründeten an der Uni eine Crew, die sich SoleSides nannte und u.a. aus DJ Shadow, Lyrics Born und Lateef The Truth Speaker (zusammen später als Latryx bekannt) bestand. 1992 zog Gab nach Davis, um sich mit Xcel wiederzuvereinen. Er fand eine eingeschworene, progressive Gemeinde, die sich zu abgefahrenen KDVS-Radio-Shows und nächtlichen Wohnzimmer-Freestyle-Sessions versammelte. Als Xcel in den Vorbereitungen zu seinem ersten Album steckte, verbündete sich Gab mit DJ Shadow, um �Count and Estimate� � einem Underground-Hit auf dem SoleSides Label 12-inch � aufzunehmen.

    1995 erschien Blackalicious� �Melodica� auf SoleSides, eine EP, die Xcel�s üppige Produktion und Gab�s selbst-reflektivne Rhymes präsentiert. Klassiker wie �Swan Lake�, �40 Oz. For Breakfast� und �Deep In The Jungle� ließen weltweit die Köpfe vor Phantasie rauchen. Als 1996 die Aufnahmen zu �Nia� begannen, bezeichnete das Billboard Magazine über die Crew als �die wichtigste neue Hip-Hop Band der Bay Area�.

    Ende 1997 jedoch teilten sich die Wege von Blackalicious und der SoleSides Crew. SoleSides wurde Quannum und alles in allem mußte �Nia� drei hindernisreiche Jahre überstehen. Gerade als Xcel zu neuer kreativer Kraft gelangte, fiel Gab in ein persönliches Tief. Die Spannungen sind auf dem äußerst bewegenden Album nicht zu überhören. Wie Gab es ausdrückt: �Wir sprechen mit unseren Herzen immer über das Leben wie wir es sehen, wie wir es kennen und so, wie wir es gerne sehen würden.� Nia ist Swaheli und bedeutet �Absicht� � mit einer sehr realen Bedeutung.

    �Nia��s Nachfolger war die EP �A2G� im Jahre 1999, featuring �Alphabet Aerobics�, eine extrem originelle Zusammenarbeit mit Jurassic 5�s Cut Chemist. Die beiden Platten erwiesen sich als persönlicher und geistiger Triumph. �Nia hat mir gezeigt, daß Musik den Geist bewegen kann.� Sagt Xcel. �Wir sollten ein Konzert in Massachusetts spielen und so ein Mädchen hat den ganzen Tag draußen vor unseren Bus gewartet, nur um Gab und mich mal zu sehen. Als Gab aus dem Bus stieg hat die Kleine am ganzen Leib gezittert, weil sie ihn treffen konnte. Sie gab uns einen sehr rührenden und schönen 5-Seiten-langen Brief, in dem stand, wie sehr unsere Songe sie und ihr Leben beeinflußt hätten. Sie hatte uns noch ein Andenken gebastelt, das wir bis heute in unserem Studio aufgeben. Ich seh� es als eine Art Mahnmal, das mich immer wieder daran erinnert, daß wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.�

    Nachdem auf ihrem eigenen Quannum-Label über einhunderttausend Einheiten von �A2G� und �Nia� verkauft worden waren, gewann MCA den Wettstreit um die Band und nahm Blackalicious im Jahre 2000 unter Vertrag. �Blazing Arrow� stellt eine Fortführung ihrer Karriere dar. �Bei �Nia� ging es wirklich um die Bestimmung und darum, den Weg zu finden.� Sagt Xcel. �Blazing Arrow� hingegen handelt vom Glauben und der Zuversicht, diesen Weg durchzuhalten. Es ist ein fliegender Pfeil sozusagen�.

    Und Gab fügt hinzu �Nia� war bedacht und �Blazing Arrow� ist Action.� Das Album bietet straighte HipHop-Kracher wie z.B. �Passion� (mit Rakaa), �4000 Miles� (mit Lateef und Chali 2Na), �Paragraph President� (ein Gruß an alle frühen Fans der 90er); es bietet großartigen Future-Soul mit �Nowhere Fast� (mit ?uestlove und James Poyser), �It�s Goin� Down� (mit Hi-Tek und KeKe Wyatt), �Aural Pleasure� (mit Jaguar Wright) und �First In Flight� (mit Gil Scott-heron); außerdem: eine epische Suite, die die Vision und die Ausrichtung eines Marvin Gaye oder Pharoah Sanders widerspiegelt (mit zach De La Rocha und Saul Williams). Zusammen mit Cut Chemist liefern sie sogar ein schier unglaubliches Experiment, in dem sie den Favouriten ihrer Fangemeinde �Alphabet Aerobics� in �Chemical Calisthenics� einarbeiten.

    Jetzt, im zehnten Jahr ihrer Karriere, gelangen Blackalicious zum Gipfel. �Wenn der Segen kommt, kann man feiern, aber meistens bedeutet es, daß man sich ab jetzt noch mehr anstrengen muß�, sagt Gab. �Du magst vielleicht eine Vision haben, und dieser Vision nahekommen, doch plötzlich weitet sie sich aus. Und je näher du dem Ziel kommst, desto höher wird es.�

    Xcel sagt �Man braucht beides: Glauben und Zielsetzung � den Glauben brauchst du so oder so � egal, was kommt; das Ziel ist einfach eine Ergänzung zu diesem Werdegang. Eigentlich gibt es keinen Anfang und kein Ende.

    Quelle http://bands.rock-im-park.de/bands.asp?stageid=7&Dayid=6&artistid=33&year=2004


    Und nun bitte Anspiel-Tips, Kommentare und Berichte zum Auftritt
     
  2. Musiclover

    Musiclover Parkrocker

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Die sind genial! Jeder, der irgendwie was für HipHop übrig hat, sollte sich die anschauen. Das Album "Blazing Arrow" is ein Meisterwerk.
    Tipps:
    Sky is falling
    4000 Miles
    Make you feel that Way
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden