Der After-RiP-Blues

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2022 - Allgemein" wurde erstellt von Myiama, 8. Juni 2022.

  1. Myiama

    Myiama Parkrocker

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    48
    Geschlecht:
    weiblich
    Da ich noch kein ähnliches Thema gefunden habe und es auch nicht wirklich in eine der Feedback-Kategorien passt, dachte ich mir, ich mach hier mal so eine Art Heulsusen-Ecke auf.
    Ich hoffe das geht in Ordnung, wenn nicht, bitte wieder löschen und ein dickes "Sorry!" hinterher!


    Wie geht es euch nach Rock im Park? Nach so einem genialen und unvergesslichen Wochenende?
    Abgesehen vom körperlichen Verfall - ist euer Herz quasi auch jedes Mal aufs Neue oder besonders nach diesem Mal "gebrochen"?

    Dieses Mal war mein 10. Rock im Park und ja, es fiel mir schon immer schwer wieder abzureißen und vor allem die Zeit dann danach daheim. Und auch wie jedes Jahr, wird es von Jahr zu Jahr schlimmer.
    Haltet mich für komplett bescheuert, aber ich saß vorhin einfach da und hab 10 Minuten geheult wie ein Baby, weil mir nicht nur "meine" Leute fehlen, sondern das gesamte Drum herum. Die gut gelaunten Menschen, mit denen man mal beim Bierholen ne kurze Gaudi haben kann und sich einfach gut unterhält, das Wimmern im Herz vom Bass, das Gegröle und die besten Guten-Morgen-Hits beim Aufwachen frühs im Zelt und natürlich die gesamte Atmosphäre, die das alles mit sich bringt.

    Geht es noch jemanden von euch so? Oder bin ich die einzige mit so einem massiven Dachschatten? :jester:
    Es würde mich einfach mal unwahrscheinlich interessieren.

    Freu mich auf eure Antworten... ich verkriech mich wieder in meinen Campingstuhl und geh ein Dosenbier suchen.
     
    El_Cattivo gefällt das.
  2. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    1.473
    Zustimmungen:
    882
    Nach dem Festival ist vor dem Festival. Hatte es dieses Jahr aber nach RIP garnicht. Das liegt daran, dass ich für mich dieses Jahr gemerkt habe, dass mir dieses Festival nicht mehr viel gibt. Bandtechnisch war es dieses Jahr besonders mau und wäre das großartige Camp nicht, wäre ich gar nicht erst gefahren. Es war ziemlich sicher mein letztes mal im Park ich werde mich in Zukunft kleineren Festivals zuwenden, die deutlich mehr fürs Publikum tun, als das der Park macht. Wenn es doch mal ein Major wird, dann im Ausland oder eins das genau eine Nische bedient (Breeze, Full Force).
    Ich gehe in den Park fast ausschließlich der sentimentalen Gefühle wegen und weil es sehr nah an meinem Wohnort liegt und ich jedes Jahr irgendwo billig ne Karte schieße (80 Euro dieses Jahr lel). Aber mittlerweile sprechen für mich einfach zu viele Punkte gegen das Festival. (Saufasis, viel zu leise an den Bühnen, miese Orga und Kommunikation, Preis etc).

    Wobei man dann doch im gewisser Weise von Blues sprechen kann, weil ich mit einem lachenden und weinenden Auge auf geile 12 Jahre zurückblicken kann.
     
    RiP_86 gefällt das.
  3. Myiama

    Myiama Parkrocker

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    48
    Geschlecht:
    weiblich
    Da gebe ich dir tatsächlich in vielen Punkten recht.
    Bei mir ist es sicherlich auch eine gute Mischung aus sentimentaler Gefühlen bzw. den allgemein puren Gefühlen, den genialen Erinnerungen die sich jedes Jahr nochmal übertreffen & dem Klassiker "wir sind halt schon immer da". Dennoch muss ich sagen, dass einfach sehr vieles schief läuft. Wir haben in diesem Jahr bei wirklich wichtigen Punkten (bspw. Thema Inklusion) schlechte Erfahrungen gemacht.

    Natürlich darf man sich da fragen; was rennt denn die Alte da noch hin und heult dem Ganzen auch noch hinterher? Aber da sind wir wieder bei dem Stichwort Emotionen & das Drumherum.
     
  4. Dracena

    Dracena Parkrocker

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    300
    Geschlecht:
    weiblich
    Mir ging es jedes Jahr, an dem ich da war, ganz genau so wie Dir. Inklusive 5.0 Dosenbier noch mindestens 1 Woche.
    3 Mal hat die Truppe, mit der ich damals im Camp war, eine RIP-Reste-Party veranstaltet, das hat etwas geholfen.
    4 Mal war ich (auch aufgrund meines Alters) im Hotel und meistens allein auf dem Festival unterwegs. Da kam ich mir zuhause vor wie gerade zurück von einem anderen Stern.
     
    Myiama gefällt das.
  5. newmichael

    newmichael Parkrocker

    Beiträge:
    4.121
    Zustimmungen:
    1.974
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Würzburg
    Da sich unsere ehemals riesige Gruppe so langsam immer weiter dezimiert hat, fühlt sich seit ein paar Jahren jedes wie das letzte an. Meine jetzige Begleitungen können nächstes Jahr nicht. Deshalb alles bisschen ungewiss und das macht mich dann doch sehr wehmütig. Seit 15 Jahren bin ich nun jedes Jahr da und ich kann und will mir das ohne RiP nicht vorstellen.
    Dieses Jahr war ich aufgrund der letzten 2 Jahre dann doch überraschend emotional. Es war toll und das darf gerne so weiter gehen.
     
    gfc, Myiama, DuckieW und 2 anderen gefällt das.
  6. arm3nia

    arm3nia Parkrocker

    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    1.753
    Ort:
    Toxicity
    Die ersten beiden Tage danach waren ein bisschen wehmütig, mittlerweile erfreue ich mich aber an den schönen Erinnerungen und neu entdeckten Bands. Bock hätte ich natürlich schon wieder, aber es stehen bei mir zum Glück noch vier weitere Festivals auf dem Kalender. :love:

    Aber wie schnell ging dieses Festival bitte rum?! Kaum zu glauben, dass der Anreisetag schon wieder eine Woche zurückliegt.. :-s
     
    Myiama gefällt das.
  7. Myiama

    Myiama Parkrocker

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    48
    Geschlecht:
    weiblich
    Ach Leute… ich bin froh, dass ich nicht die Einzige bin, der es mit so nem kleinen Dachschaden geht :oops:
    Wahrscheinlich ist es einfach so, wie Mama schon früher immer gesagt hat:
    Was man nicht haben kann, das will man am aller meisten.
    Und aktuell können wir eben kein RiP mehr haben.. dauert noch ein bisschen :mrgreen:
    Zudem glaube ich noch, dass wir alle in den letzten 2 Jahren sicherlich nicht immer eine leichte Zeit haben. Ob wegen Corona und allem was dazu gehört oder eben aus anderen Gründen. Und umso mehr hat man die Zeit dort genossen, natürlich auch mit den Menschen, die man gern hat. Das dann mit einem Schlag wieder nicht mehr zu haben (zumindest in dem Ausmaß) macht dann eben ein bisschen (oder auch mehr) wehmütig.
    Aber wie schon geschrieben wurde; die Erinnerungen die man jetzt in sich trägt, kann einem keiner mehr nehmen und sorgen schon immer wieder für nen guten Schmunzler oder die ein oder andere Freudenträne.

    Gestern waren wir mit einem Teil von unserer Truppe (die, die eben auch von hier aus der Gegend kommen und Zeit hatten) nochmal auf dem Gelände. Angefangen beim Volksfestplatz, über C5 bis hin zu den Bühnen. Das ist bei uns eben wie eine Art Ritual.
    Da sei kurz zu sagen: Ich habe das Gelände nach 5-6 Tagen noch nie so sauber gesehen! Es ist rein gar nichts mehr da. Alles was man noch sehen konnte waren die Abdrücke der Zelte & Dixies, hier und da mal ein bisschen Konfetti und eine einzige Palette mit Bauzäunen auf dem Zeltplatz. Sonst war alles so, als wäre nie was gewesen.
    Respekt an das Aufräumteam, das ist schon Wahnsinn.

    Jedenfalls hat das Zusammentreffen schon richtig gut getan. Man konnte zusammen nochmal alles aufleben lassen, hat zusammen gelacht und die ein oder andere Gedächtnislücke wieder füllen können :D
     
    gfc und vrenchen gefällt das.
  8. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.441
    Zustimmungen:
    7.116
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Ich hab mir bei Rock im Park dermaßen den Fuß zerschossen, dass ich nächste Woche zum Orthopäden muss. Das zügelt die Festival Sehnsucht kann ich euch sagen :lol:
     
    gfc und Gledde gefällt das.
  9. Myiama

    Myiama Parkrocker

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    48
    Geschlecht:
    weiblich
    Auweh Kaffee… wie haste denn das geschafft?
    Gute Besserung dir auf jeden Fall!
    Da trink ich doch glatt erstmal ein Dosenbier auf dich :D
     
  10. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.441
    Zustimmungen:
    7.116
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Eigentlich gibts keinen erkennbaren Grund. Rock im Park ist vermutlich nicht schuld, hat aber auch nicht direkt geholfen.

    Im Endeffekt bin ich einfach nur alt und fragil.
     
    gfc, Myiama, Gledde und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    4.264
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayreuth
    :builder:
     
    gfc, TheEmperor, El_Cattivo und 4 anderen gefällt das.
  12. baveagle

    baveagle Parkrocker

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Beileid, gute Besserung und wir teilen dasselbe Schicksal ;)
    Am Freitag dermaßen heftig Partyalarm gemacht :bang: konnte am Samstag schon nicht mehr richtig auftreten :-s trotzdem noch bis Sonntagnacht durchgezogen :egui: und Montag ging dann wortwörtlich gar nix mehr :cry:
    Aber egal, geil war's :D mittlerweile geht's auch schon wieder und muss auch, weil nächste Woche wieder Festival :mrgreen:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden