News Große erste Line-up-Welle für Rock im Park und Rock am Ring 2023

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von maxibt, 3. November 2022.

  1. Frankenstolz

    Frankenstolz Forenstolz

    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    2.140
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Oh man, Urlaub in Ägypten, und dann auch noch so eine geile erste Bandwelle!!!
    Besser geht es einfach nicht!!!:love:
    Kommen wir mit den Hosen zum ersten bestätigten Headliner.
    Es war ja jeden klar das sie als Haus und Hofband von RaR und RiP spätestens im Jahr zwei nach Corona auf jeden Fall mit dabei sein werden.:D
    Und freilich freue ich mich sehr darüber, weil gerade Live ist das was die Jungs bieten, trotzdem immer noch der pure Abriss!!!:pepper:
    Doch dieses mal kommt es aus meiner Sicht halt stark darauf an, wer alles parallel dazu Auftritt.;)
    Richtig geil finde ich die Bestätigungen von Pantera, Evanescence, Papa Roach, Architects, Arch Enemy, Burry Tomorrow, Fever 333, Jinjer, Mantar, Meshuggah, Motionless In White, The Raven Age und Three Days Grace, die allesamt definitiv ein Muss sind!!!:bang:
    Freuen tu ich mich auch sehr über Turnstile, Boysetsfire, Nothing But Thieves, Silverstein, The Destillers und Touché Amoré.8)
    Aber auch Machine Gun Kelly, NOFX, Finch, Hollywood Undead, Hot Water Music und Nothing,Nowhere. sind ganz nette Bestätigungen.:smt023
    Aber wie jedes Jahr heißt es halt abwarten und Tee trinken, was zu einem die nächsten Bandwellen noch bereit halten, und wie letztendlich der finale Spielplan ausschaut.:D
     
    #41 Frankenstolz, 3. November 2022
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2022
  2. Skizzler

    Skizzler Parkrocker

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    40
    Geschlecht:
    männlich
    Naja, das mag alles schon stimmen, dennoch finde ich es in der Relation zum aufgerufenen Preis für die erste Welle eher Mau.

    Die Hosen schön und gut, aber der Blick zu nem Konkurrenzfest drüben in AT lässt da bissi neidisch werden und dann sprechen wir da von einer anderen Hausnummer.

    Es sind durchaus Kracher dabei, aber - und das ist eben auch persönliches Gusto - schreckt es dann ab, direkt als Eyecatcher zu den Hosen Apache zu lesen.

    Wirkt, sinnbildlich, für mich wie n high class Restaurant, bei dem sich die Highlights in den Beilagen verstecken.
     
  3. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.528
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Sehe ich auch so. Das Lineup ist für RiP Verhältnisse wirklich gut, aber, für mich, eben keine 300€ wert. Und das es (deutlich) günstiger geht zeigen andere Festivals wie zum Beispiel das HuSo, die sind in der Spitze deutlich besser besetzt als RaR/RiP die nur mit den Hosen aufwarten.
    Und auch wenn das zum achten mal Metallica stehen sollte, lockt mich das immer noch nicht von der Couch runter und ich spekuliere auf günstige Tickets kurz vorher.
     
  4. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    6.129
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Du hast seinen Beitrag nicht ganz verstanden glaube ich.

    Die richtige Beschreibung wäre, dass du im Restaurant über die hochwertigen Hauptgerichte schimpfst, weil du einen anderen Geschmack hast und lieber ein Kalbsschnitzel mit Pommes essen möchtest.

    Das ist legitim, bringt dir aber nichts. Du müsstest also das Restaurant (das Festival) wechseln, um glücklich zu werden.

    Dem Vorposter geht es imho um eine objektive Bewertung des Lineups und der gebuchten Künstler und eben gerade nicht um eine subjektive Bewertung.

    Ich mag Apache auch nicht, aber ganz objektiv betrachtet, verkauft er sehr viele Tickets.
     
  5. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.528
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Ich glaube ihr redet aneinander vorbei. Ihm geht es doch eher um den aufgerufenen Preis in relation zum gebotenen. Er hätte vermutlich statt Apache auch Pantera oder Turnstile als Eyecatcher aufführen können, das Ergebnis wäre das selbe.

    Ja, die Hosen, Apache, MGK usw. verkaufen alle samt auf ihren Touren viele Tickets und alles ist auch teurer geworden, das es preislich aber auch anders geht zeigen andere Veranstalter.
     
    Gledde und thedoomass gefällt das.
  6. hoppel-poppel

    hoppel-poppel Parkrocker

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    85
    Ich bin jetzt icht der große Festival -Profi aber was ich heuer in den Foren / Medien mit bekommen habe, gab es massive Probleme z.b. wege Personalmangel im Security Bereich.
    Vielleicht sollte man die Preiserhöhung deswegen nicht unbedingt mit den gebuchten Bands erklären / rechtfertigen. Ich glaube das tatsächlich eine massive Kostensteigerung im Hintergrund eine große Rolle spielt.
    Und ganz ehrlich, wenn mir die Bands nichts geben, dann wären doch 220 oder 230 Euro auch zuviel.
     
    Frankenstolz gefällt das.
  7. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.528
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Das ist mir zu einfach. Bezahlt man beim HuSo also nicht mehr für Security das man dort einen Preis von 259€ in der vierten (!!) Preisstufe ausrufen kann?
     
  8. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    16.632
    Zustimmungen:
    8.703
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Safarizone
    Natürlich. Zahlungsbereitschaft des (Stamm-)Kunden spielt bei der Preisbildung aber auch immer eine Rolle.
     
  9. Alternatronic

    Alternatronic Parkrocker

    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    1.370
    Ort:
    Berlin / Thüringen
    HuSo ist auf nem Acker. RiP in einer Stadt. Allein deswegen von der Produktion schon viel teurer.
     
  10. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.528
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Das lasse ich für das Hurricane gelten, das Southside ist auf einem Flugplatz. Wenn das für dich als Acker durchgeht, dann ist der Ring mit all seinen Campingplätzen auch nichts anderes als ein Acker.

    Das alles teurer wird dürfte allen klar sein, aber der HuSo steht an der Spitze mit Ärzte, QOTSA, Muse, Peter Fox und Kraftklub da. Für einen Einstiegspreis von 199€. Es kann mir keiner erzählen das die als Veranstalter nicht auch mehr als vorher bezahlen müssen.
     
    gfc, Fat Bastard und Gledde gefällt das.
  11. hoppel-poppel

    hoppel-poppel Parkrocker

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    85
    War noch nie am Southside, drum kann ich mir da kein Urteil erlauben.
    Ich verteidige ja auch nicht die Preissteigerung an sich sondern meinte nur, dass die Diskussion darüber nicht nur über die gebuchten Bands laufen sollte. Und im Gegenteil zum Southside sind beim RiP auch noch zwei leere Flächen neben den Hosen was einen direkten Vergleich meiner Meinung nach etwas schwierig macht.
     
  12. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.528
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Als Kunde und somit als Endverbraucher kann ich eine Preissteigerung von 80€ gegenüber 2020 aber nur über die Bands definieren. Andere Veranstalter kämpfen mit genau den selben Problemen und bekommen es doch auch hin die Preise einigermaßen moderat zu halten (Beispiel HuSo 2020 erste Preisstufe 159€, ist zwar auch nach oben gegangen, aber eben nur 40€). Wir reden hier immer noch über die erste Preisstufe, was soll denn da noch kommen um eine zweite Preisstufe von 300€ oder mehr zu rechtfertigen? Es ist ja auch nunmal nicht nur damit getan das man die Tickets hat, dazu kommen ja noch Zusatzkosten...
     
  13. DuckieW

    DuckieW Parkrocker

    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    705
    Geschlecht:
    männlich
    Ob die hohen Preise funktionieren werden, möchte ich auch nicht unbedingt vorhersagen oder gar verantworten müssen. Irgendwo ist dann für viele einfach die Grenze erreicht, vor allem da etliche wirklich erheblich weniger für Spaßprojekte zur Verfügung haben. Trotzdem ist die Veranstaltung auch kein Wohlfahrtsprojekt und man kann dem Veranstalter sicher vorwerfen hier und da Geld für unnützes auszugeben (allen voran die Bands, die einem persönlich nicht gefallen) aber ich würde jetzt nicht davon ausgehen, dass man durch das Ausrichten von RaR/RiP oder anderen Festivals reich wird.

    Nur so als ganz kleiner Einwurf, RiP ist in Preisstufe eins "nur" 69 Euro teurer geworden gegenüber 2020 (268 vs 199), das sind 34%. Southside ist knapp 26% teurer geworden gegenüber 2020. Wieviel es dann brutto für den Durchschnittsbesucher hier oder dort teurer wird ist schwer vorherzusagen, weil es auch davon abhängt, welche anderen Aufwendungen vor Ort wieviel kosten werden. Und wie schon ein Vor-tipper gesagt hatte, zur Zeit ist es echt schwierig das Lineup auch nur ansatzweise zu vergleichen. Bisher hat RiP nur die Toten Hosen für die groß gedruckte Zeile, Hurricane/Soutside hat drei Headliner - aber einer davon ist jetzt auch nicht gerade der ultimative Hammer (ich persönlich würde sogar behaupten weniger ziehend als die Hosen) und ein zweiter ebenfalls langsam schon mit dem Status eines Dauerheadliners auf deutschen Festivals.

    Lange Rede kurzer Sinn, ich vermisse auch noch etwas mit Ziehkraft, um, wenn ich gefragt werde "wer spielt denn nächstes Jahr?" eine kurze prägnante Antwort zu haben. Aber richtig günstig war das bisherige Lineup sicherlich nicht. Ob es ausreicht sich mit dem aufgerufenen Preis gegen andere Festivals durchzusetzen wird sich erst nächstes Jahr zeigen.
     
  14. hoppel-poppel

    hoppel-poppel Parkrocker

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    85
    Jup, und da nehm ich mich nicht aus der Gleichung raus, hab ja auch die Tickets gekauft. Natürlich, so lange die Leute weiter zahlen.warum nicht. Das Problem ist hier nur ein ähnliches wie bei den Skipässen in Österreich, irgendwann "stirbt" dann diese Stammkundschaft vielleicht aus und der Nachwuchs ist vielleicht kritischer.
    Und wenn ich den Ticketpreis hauptsächlich über die Bands definiere und die Organisation / Personalkosten etc. eher außen vorlasse, dann müsste man meiner Meinung nach warten bis zumindest alle Headliner bekannt sind.
     
  15. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.528
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Warum? Der Preis wird ja jetzt abgerufen, erst über Monate ohne auch nur eine Band und jetzt, um in der ersten Zeile zu bleiben, für die Hosen. Was wenn mit den beiden anderen Headlinern die nächste Preisstufe kommt? Man kann nur den Ist Zustand bewerten und dieser steht auf dem Plakat.
    Das Lineup ist , für Ring / Park Verhältnisse, sogar ziemlich gut, aber eben nicht für diesen Preis.
     
  16. hoppel-poppel

    hoppel-poppel Parkrocker

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    85
    Muss ich dir zum Teil rechtgeben, kommen tolle Bands nach würde ich mich dann ärgern wenn ich kein Early Bird genommen hätte. Und kommt was, subjektiv gesehen, schlechteres nach, ärgere ich mich dass ich Early Bird gekauft habe.
    Was bleibt - ich ärgere mich. Also lass ich das einfach, ich hab mich entschieden mir die Tickets zu kaufen - also nehme Ichs wie es kommt und hoffe auf SOAD und dann würd ich sogar noch was drauflegen:mrgreen:
     
  17. Exciter

    Exciter Parkrocker

    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    165
    Ort:
    Wertheim/Würzburg
    Schade, hätte gerne Evanescence, Yungblud und Nothing but Chieves beim Southside gehabt.
    Die beiden Headliner werden wohl noch Metallica und Slipknot. Die Tageseinteilung mal abwarten, vielleicht ergibt sich ja noch was.
     
  18. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.528
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Ich denke entweder Metallica oder Slipknot, kann mir keine zwei Metal Headliner vorstellen.
     
  19. Frankenstolz

    Frankenstolz Forenstolz

    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    2.140
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Ich tippe als zweiten und dritten Headliner Metallica, oder Slipknot, und The Prodigy oder KISS.
     
    #59 Frankenstolz, 5. November 2022
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2022
  20. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    1.528
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    Prodigy als Headliner wäre wohl der worst case
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden