Inglorious Basterds

Funkyandy

Mach mir den Hirsch
Beiträge
3.815
Reaktionspunkte
1.178
Ort
Berlin
Gestern abend (Film ging von 23.30 bis fast 2 Uhr :mrgreen: ) drin gewesen und ich muss sagen: Tarantino ist und bleibt eine coole Sau und hat einfach keine negativen Aussetzer. Geniale Dialoge, abgedrehte Charaktere, coole musikalische Untermalung (Nazi-Western *g*), ...

Es ist definitiv Kunst einen 2,5 Stunden Film mit nur 5 großen Szenen zu gestalten ohne dass es wirklich langweilig wird (einzig im vierten Kapitel des Films war für mich mal etwas unangenehm eine Länge spürbar, wobei ich auch recht müde war).
 

L_P

Parkrocker
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Ort
München
Hab den FIlm auch gesehen, und war begeistert. vorallem Christoph Walz war wirklich genial!!!!
Einer der besten Filme, denn ich seit langem gesehen habe!
 

Dom

Parkrocker
Beiträge
2.720
Reaktionspunkte
1.048
Hab ihn auch gestern gesehn und bin begeistert. War schon bisschen skeptisch wie er das mit dem Nazithema für sich hindreht, aber im nachhinein relativ unbegründet. Waltz spielt wirklich richtig gut! Mit Hangover bester Film des Jahres und auch seit langem.
 

d'oh

Parkrocker
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
Wirklich sehr guter Film, der auch viele Gewaltszenen auskam was ich mir aus den Trailern heraus anders erwartet hätte! Und Christoph Waltz müsste für die Darstellung den Oscar schon in der Tasche haben, das war wirklich Weltklasse.
 

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.557
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Hmm ich hab ihn gesehen. "Begeistert" bin ich nicht. Es ist ein klassischer Tarantino, wobei ich ja finde, dass er schon bessere Filme gedreht hat. Vielleicht hab ich mir auch einfach zu viel versprochen im vornherein..
 

Dom

Parkrocker
Beiträge
2.720
Reaktionspunkte
1.048
Filme wie Pulp Fiction oder Reservoir Dogs zu übertreffen ist auch ne nahezu unlösbare Aufgabe. Besser als Death Proof und Kill Bill fand ich die Basterds aber wieder, wobei letztere auch nicht schlecht waren für mich.
 

firebass

Schon fast ein Großer
Beiträge
5.516
Reaktionspunkte
1.372
Alter
34
Ort
München
Komm grad ausm Kino und bin begeistert... Ein echter Tarantino -Musik, Dialoge, Action, Story Schauspieler, fußaufnahmen... Alles "wie immer". Nur der " Trunk-shot" fehlt, aber der ließ sich auch kaum unterbringen. Obwohl man Ala Deutscher sicherlich den Nachteil der Sprache hat, gibt es den Vorteil, dass selbst in Nebenrollen national bekannte Leute auftauchen ( nur als Beispiel Bela B oder Heiner Lauterbach). Schauspielerisch muss es eigentlich Oscars regnen ( für die Regie ist's sowieso längst überfällig), allerdings war ich von Til Schweigers Leistung beeidruckt, klar, die Rolle war nicht unbedingt abwechslungsreich und Anspruchsvoll, aber nach der Leistung der letzten Zeit ist es doch mal wieder schön, dass er in einer Rolle überzeugen kann.

Besonders schön fand ich, dass ausnahmslos alle im Kino den Abspann angesehen haben, das erlebt man sonst selten. Schlecht:das Kino hat uns ne Pause reingelegt, mitten in dem Gespräch in der Kellerbar... Hallo??? Einen Tarantino unterbrechen, und das während einer gesprächsstelle, das geht mal gar nicht. Klar war der Film lang, aber mir war er nie zu lang, selbst wenn einige nach dem Film gesagt haben, die Dialoge seien zu lang, und die Action zu kurz... Naja, wenn Kill Bill1 der einzigste ihnen bekannte Tarantino ist, kann man sich wohl nicht beschweren...