Müllpfand

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

flutschstuhl

Parkrocker
Beiträge
264
Reaktionspunkte
94
Alter
34
Ort
Karlsruhe/Stuttgart
und heult dann am Ende weil man nur 5€ Müllpfand wiederbekommen hat. Will und muss ich nicht verstehen...

Du bist kein echter Schwabe!
Ich finde es halt nicht in Ordnung, wenn das Erzeugen von Müll honoriert wird. Nichts anderes geschieht hier. Und ich werde eben exakt 0 h auf den Campingplätzen verbringen, dadurch mache ich sogar Platz für andere Camper... Also sollte es doch wohl möglich sein die Gebühr zurückzubekommen...
 
  • Like
Reaktionen: SagDemTeufel

Gledde

#MusikfürGledde - ich mach mit!
Beiträge
5.249
Reaktionspunkte
4.910
Alter
32
Ort
Bayreuth
Wie genau kann man denn eigentlich nachweisen, welcher Besucher zeltet und welcher nicht?
DAKÖNNTJAJEDERKOMMEN
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.805
Reaktionspunkte
1.762
Alter
46
Ort
FFM
Du bist kein echter Schwabe!
Ich finde es halt nicht in Ordnung, wenn das Erzeugen von Müll honoriert wird. Nichts anderes geschieht hier. Und ich werde eben exakt 0 h auf den Campingplätzen verbringen, dadurch mache ich sogar Platz für andere Camper... Also sollte es doch wohl möglich sein die Gebühr zurückzubekommen...

Hab ja auch gesagt das die Regelung für Anwohner nicht gut ist.
Und ich bin wohl Schwabe, bin in der schönsten Stadt der Welt geboren.
 

AnnF

Parkrocker
Beiträge
4.891
Reaktionspunkte
1.825
Alter
31
Ort
Hamburg
Wie genau kann man denn eigentlich nachweisen, welcher Besucher zeltet und welcher nicht?
DAKÖNNTJAJEDERKOMMEN
Genau das ist das Problem.
Früher gab's da doch Anwohnertickets, oder?
Aber ohne zwei Ticketarten ist es halt nicht umzusetzen.
Akzeptiert es einfach ;)
 

SagDemTeufel

Parkrocker
Beiträge
202
Reaktionspunkte
129
Alter
29
Mir geht's da weniger um die 5 €, eher ums Prinzip. De facto wirst du dafür bestraft, dass du wenig Müll produzierst, indem du deshalb kein Geld zurückbekommst oder extra Müll sammeln gehen musst. Am besten fände ich theoretisch eine Regelung, bei der man nachweisen müsste, dass der eigene Campingplatz sauber hinterlassen wurde bzw. man gar nicht gecampt hat, und dann gibt es alles zurück. Dass das so nicht wirklich umsetzbar ist, weiß ich aber auch. Trotzdem kann man sich ja beschweren, vielleicht gibt's wengstens für Pendler und Hotelmenschen mal eine feste und faire Lösung.
 

Gledde

#MusikfürGledde - ich mach mit!
Beiträge
5.249
Reaktionspunkte
4.910
Alter
32
Ort
Bayreuth
Der Hintergrund ist einfach, dass der Veranstalter das Gelände am Ende so sauber wie möglich haben will. und wenn jeder Besucher 2 Müllsäcke voll Müll (egal ob sein eigener, oder zusammengesammelt) abgibt, ist das 1 Schritt in Richtung dieses Ziels.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.805
Reaktionspunkte
1.762
Alter
46
Ort
FFM
Hotelrechnung auf meinen Namen? Perso habe ich zur Not auch dabei.
Oder Ticketkategorie ohne Campen zum gleichen Preis. Wäre allerdings logistisch ein Mehraufwand...

Und wenn du nur Nachts im Hotel schläfst, Tagsüber aber bei deinen Kumpels auf dem Zeltplatz bist (keine Unterstellung, aber man könnte das so machen, das Bändchen dazu hast du ja)?

Lösung wäre wahrscheinlich nur getrennte Tickets. Normales Wochenendticket oder Wochenendticket + Camping mit entsprechendem Aufpreis. Dann muss es natürlich auch andere Bändchen für die Leute ohne Camping geben. Ich denke das wäre die einzig umsetzbare Lösung.
 

Greeny1899

Parkrocker
Beiträge
1.709
Reaktionspunkte
554
Alter
41
Ort
Nördlich von der Mitte
Mein Gott, wo ist denn das Problem, sich seine Müllsäcke zu schnappen und mal eben ein paar Hinterlassenschaften von Anderen einzusammeln.

Irgendwas liegt immer rum. Das entlastet alle und sorgt vielleicht sogar dafür, dass die Preise in diesem Punkt nicht weiter steigen.

Nicht immer nur verlangen, dass Andere etwas für einen tut, sondern auch mal überlegen, was man selber beitragen kann. ;)
 
  • Like
Reaktionen: Gunga, AnnF und Bruno

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.458
Reaktionspunkte
10.009
Alter
33
Ort
Dude Ranch
Ich finde die Regelung mit 2 Säcken für 10€ ehrlich gesagt kontraproduktiv. Erstens verstehe ich jeden, der sagt, er möchte nicht im Müll von anderen Leuten rumwühlen, nur um seine Müllsäcke vollzubekommen. Und 2 Säcke sind mit dem Müll von 1 Person einfach nicht zu füllen. Zweitens finde ich wiederum 5€ für 1 Sack viel zu wenig.
Mein Vorschlag wäre nur 1 Sack pro Person, der dafür vernünftig gefüllt sein muss und einen Pfandwert von 20€ hat. Gibt nämlich bestimmt genug Leute, die am Montag keinen Bock haben für 5 bis 10€ nochmal quer über den Campingplatz/Parkplatz zur Müllpfandstelle zu laufen. Und für wen 20€ immer noch nicht genug Anreiz sind, der zahlt wenigstens einen vernünftigen Beitrag zur Müllentsorgung.
 

mindstop

Parkrocker
Beiträge
1.240
Reaktionspunkte
695
Ohman, wir haben fast jedes Jahr 20 Leute am Camp und ich räum' fast jeden morgen da auf, dass es halbwegs ordentlich aussieht. Von dem Müll ist bestimmt weniger als 5% mein eigener, da ich meinen Müll meist gleich in den Sack werfe, der dafür vorgesehen ist. Trotzdem räume ich auch den Müll der anderen weg.
Heult doch bitte nicht rum, nehmt die zwei Säcke und stopft einfach n bissl Müll rein (Einweghandschuhe mitnehmen). Da reichen auch schon ein paar Pavillonreste oder Ähnliches.
Ansonsten: bitte nicht wegen 10€ rumheulen, wenn ihr euch davor für 100€ am Tag Merch, Essen und Getränke auf dem Infield gönnt. :D
 

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.458
Reaktionspunkte
10.009
Alter
33
Ort
Dude Ranch
Ohman, wir haben fast jedes Jahr 20 Leute am Camp und ich räum' fast jeden morgen da auf, dass es halbwegs ordentlich aussieht. Von dem Müll ist bestimmt weniger als 5% mein eigener, da ich meinen Müll meist gleich in den Sack werfe, der dafür vorgesehen ist. Trotzdem räume ich auch den Müll der anderen weg.

Um die Leute im eigenen Camp geht es doch gar nicht. Von denen würde ich den Müll (vielleicht) sogar mit dem Mund aufsammeln :D
Geht um Nachbarcamps, bei denen du nie weißt, was in ihrem Müll so lauert ;)
 

mindstop

Parkrocker
Beiträge
1.240
Reaktionspunkte
695
Mein Vorschlag wäre nur 1 Sack pro Person, der dafür vernünftig gefüllt sein muss und einen Pfandwert von 20€ hat. Gibt nämlich bestimmt genug Leute, die am Montag keinen Bock haben für 5 bis 10€ nochmal quer über den Campingplatz/Parkplatz zur Müllpfandstelle zu laufen. Und für wen 20€ immer noch nicht genug Anreiz sind, der zahlt wenigstens einen vernünftigen Beitrag zur Müllentsorgung.

Guter Vorschlag! Finde die Anhebung auf 10€ von letztem Jahr schon mal gut. Allerdings mMn noch viel zu wenig, wenn ich bedenke wie es z.T. aussieht.
Wäre ein guter Anreiz, allerdings wünsche ich mir bei solchen Sachen eh ein bisschen mehr Konsequenz. Z.B. eine Frühcamperpauschale von 50€ oder so. Dann würden sich einige Leute auch zwei Mal überlegen, wann sie ankommen oder wie sie das Gelände zurücklassen.
 

Doremi

Parkrocker
Beiträge
21
Reaktionspunkte
9
Ort
Seefeld
Wenn ich das selbe Zeug auf den GC mitnehme wie auf den normalen Campingplatz, dann produziere ich genau so Müll wie jeder andere auch. Oder habt ihr essbare Verpackungen für euer Grillgut?

Ich verstehe übrigens das die Müllpfandregelung für Anwohner bescheiden ist, für alle anderen seh ich keinen Grund zu Jammern. Man gibt 170€ fürs Ticket aus, 100 - 150€ für Verpflegung und Bier, lässt auf dem Festival selbst nochmal 200€ für Merch und Essen liegen und heult dann am Ende weil man nur 5€ Müllpfand wiederbekommen hat. Will und muss ich nicht verstehen...
Alter Schwede ! Was hast du denn für Ausgaben bei rip?
Ich habe noch nie soviel Geld für oder bei rip gezahlt,was du hier schreibst!
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.805
Reaktionspunkte
1.762
Alter
46
Ort
FFM
Ich bin halt jemand der bei einem Festival nicht so aufs Geld schaut. Ich esse und trinke auch auf dem Festivalgelände
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.