Pantera

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2023 - Bestätigte Bands" wurde erstellt von Alphawolf, 3. November 2022.

  1. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.679
    Zustimmungen:
    7.527
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Pantera



    Offiziell bestätigt!

    Pantera (spanisch für Panther) war eine US-amerikanische Metal-Band aus Arlington, Texas. Die Bandgründung wird häufig auf das Jahr 1981 datiert, 2003 kam es zur Trennung der Gruppierung. Im Juli 2022 wurde bekannt, dass für 2023 eine Reunion-Tour geplant ist.[1] Panteras Musik hatte starken Einfluss auf die Entwicklung des modernen Metal. Pantera verkaufte etwa 40 Millionen Tonträger und gehört damit zu den erfolgreichsten Bands des Genres.[2]

    Quelle Text

    Offizielle Bandpage
     
  2. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.679
    Zustimmungen:
    7.527
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Ich erlaube mir die Inkonsequenz, mich darauf zu freuen. Pantera ohne Dime und ohne Vinnie ist eigentlich nicht mehr Pantera, aber Phil Anselmo (den ich für einen ausgesprochenen Volltrottel ohne das geringste bisschen Feingefühl, nicht aber für einen Rassisten halte) und Rex Brown endlich einmal die Songs performen zu sehen, die mich seit so vielen Jahren begleiten, erfüllt den eigentlich für unmöglich gehaltenen Traum doch noch irgendwie.
     
  3. DuckieW

    DuckieW Parkrocker

    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    775
    Geschlecht:
    männlich
    Ah, Danke für die Bewertung und "Recherchen"* - ich hätte die aus musikalischen Gründen gerne gesehen, aber war mir nicht sicher, ob man das moralisch heutzutage vertreten kann :anbet: dann werde ich Pantera mitnehmen, wenn es sich irgendwie ergibt.

    Ist eine dieser Band, die ich zu ihrer Zeit gehasst habe, aber wegen radikal erweitertem Musikgeschmack jetzt gerne in's Ohr lassen würde.



    * ich hab' das mal in Anführungszeichen gesetzt, weil Du sowas garantiert nicht recherchieren musstet sondern einfach schon längst wusstest
     
  4. GodFather

    GodFather Parkrocker

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    319
    Geschlecht:
    männlich
    Bin auch sehr gespannt drauf, zumal nun der geniale Charlie Benante an den Drums sitzen wird...
     
  5. icedearth

    icedearth The American Dream

    Beiträge:
    13.819
    Zustimmungen:
    3.883
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    USA/Deutschland
    Ich würde es aus Nostalgiegründen sehen, aber es ist einfach nicht Pantera ohne Dime und Vinnie.

    Ich bin so froh, dass ich Pantera im Longhorn in Stuttgart gesehen habe, bevor Dime und Vinnie die Band verließen. Es war ein tolles Konzert.
     
  6. Frankenstolz

    Frankenstolz Forenstolz

    Beiträge:
    10.433
    Zustimmungen:
    2.151
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Für mich ist das einfach die Bestätigung der ersten Welle!!!:bang:
    Auch wenn Vinnie und Dime aus bekanntlich tragischen Gründen nicht mehr dabei sind, bin ich froh sie überhaupt mal Live sehen zu können!!!
    Weil zu den Zeitpunkt wo die beiden noch gelebt haben, war ich einfach schlichtweg noch zu jung, und hatte schon gar noch nichts mit Metal, geschweige dem überhaupt was mit Musik am Hut.
     
  7. Mike1893

    Mike1893 Parkrocker

    Beiträge:
    2.583
    Zustimmungen:
    1.553
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FFM
    1994 in Stuttgart im Congresszentrum B. Support damals war "The Almighty". Ich weiß nicht mehr viel, ich weiß nur das es ein übler Abriss war :D
     
    icedearth gefällt das.
  8. icedearth

    icedearth The American Dream

    Beiträge:
    13.819
    Zustimmungen:
    3.883
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    USA/Deutschland
    Pantera war damals wirklich eine der besten Live-Metal-Bands. Die Energie war einfach erstaunlich, und sie konnten die Menge wirklich anziehen.
     
  9. icedearth

    icedearth The American Dream

    Beiträge:
    13.819
    Zustimmungen:
    3.883
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    USA/Deutschland
    Will keine neue thread öffnen…

    Oh yeah! Bin in ST. Louis dabei!

    Metallica und Pantera

    A8A47E98-8088-4A1F-A962-AB92F25D530C.jpeg
     
  10. GodFather

    GodFather Parkrocker

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    319
    Geschlecht:
    männlich
    Also, das hört sich besser an als befürchtet

     
    #10 GodFather, 4. Dezember 2022
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2022
    Frankenstolz gefällt das.
  11. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.679
    Zustimmungen:
    7.527
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Ich klick da erst mal nichts. Muss das nicht von irgendwelchen Handyfilmchen hören, bevor ich es live selbst mitbekomme. In die Setlist hab ich natürlich trotzdem reingespitzelt.

    Bin untröstlich, dass kein

    Heresy

    dabei ist :(
     
    GodFather gefällt das.
  12. icedearth

    icedearth The American Dream

    Beiträge:
    13.819
    Zustimmungen:
    3.883
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    USA/Deutschland
    Ich glaube Phil kann die hohe stimme nicht mehr machen in Heresy.
     
  13. chaoZ

    chaoZ Parkrocker

    Beiträge:
    10.116
    Zustimmungen:
    3.890
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    oberbayrisches Exil
    Ohne dass ich mich groß mit Pantera auskenne und bis auf ein paar Lieder nichts von ihnen kenne, aber ist das in der Metalszene kein großes Thema, dass der Sänger auf Konzerten scheinbar mit Hitlergrüßen posiert und White Power brüllt? Warum bucht man sowas, sei es als (großes) Festival oder als Vorband von Metallica?
     
    Gigge, Sabsy, schupfnudel und 2 anderen gefällt das.
  14. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.679
    Zustimmungen:
    7.527
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Wie kommst du auf die Idee, es wäre kein großes Thema gewesen? Der Zwischenfall, auf den du dich beziehst, ist mittlerweile fast sieben Jahre her. Jede Person, die sich auch nur im Dunstkreis der Szene bewegt, hat sich zu dem Thema schon die Finger wund getippt; mindestens aber eben das alles für sich eingeordnet. Jetzt anlässlich der Pantera Reunion wieder von Vorne anzufangen, mag für Leute, die an den Diskussionen damals nicht beteiligt waren, einen Mehrwert bieten, aber was soll jetzt bspw. ich als jemand, der die Band bekanntermaßen liebt, da zum hundertsten Mal den selben Sermon dazu runterbeten?

    Es hat direkt nach dem Zwischenfall Konsequenzen gegeben. Anselmos Band Down ist damals von einigen Billings geflogen. Viele Szene Medien haben kritisch darüber berichtet, ihm aber gleichzeitig auch die Möglichkeit gegeben, in gebotenem zeitlichen Abstand Stellung dazu beziehen. Und dort hat es Anselmo für viele - unter anderem für mich - geschafft, darzulegen, dass das eine scheiß Aktion war, die man überhaupt nicht klein reden muss, dass er aber kein unrettbar verlorener Rassist ist. Ich sage es seit vielen Jahren, und ich hab es bereits hier im Thread geschrieben - er ist ein ausgesprochener Volltrottel ohne Taktgefühl und mit weniger Berührungsängsten in diese Richtung als einem lieb sein könnte. Aber meiner Meinung nach ist er kein Rassist.

    Dass man dazu von szenekundigen Leuten wenig liest, liegt zu einem nicht unwesentlichen Teil daran, dass die mit dem Thema vor Jahren fertig geworden sind, ihre Positionierung gefunden haben, und in einer Debatte, die sie schon haarklein durchgekaut haben, keinen Mehrwert mehr sehen.

    Dass erinnert stark an die Thematik um die Emperor Konzerte vor ein paar Jahren. Dass man wenig dazu liest, zeugt weder von Desinteresse, noch davon, dass man das Thema nicht für wichtig hält.
     
  15. chaoZ

    chaoZ Parkrocker

    Beiträge:
    10.116
    Zustimmungen:
    3.890
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    oberbayrisches Exil
    Danke! Wie gesagt, ich habe wenig bis gar keine Ahnung von Pantera und wusste daher auch nicht, dass das anscheinend ein einmaliger "Ausrutscher" war, der schon etwas zurückliegt.
     
    Alphawolf gefällt das.
  16. arm3nia

    arm3nia Parkrocker

    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    1.816
    Ort:
    Toxicity
  17. michi123

    michi123 Parkrocker

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    53
    Rock im Park hat auf Instagram heute folgendes Statement veröffentlicht:

    "Rock im Park und Rock am Ring, sowohl das Festival als auch das gesamte Team, stehen für Diversität, Toleranz, Gleichberechtigung und gegen jede Form von Diskriminierung.

    Aus diesen Gründen haben wir im Vorfeld das Gespräch mit Pantera und dem Management gesucht.
    In mehreren Gesprächen wurde uns glaubwürdig versichert, dass Phil Anselmos Verhalten von 2016 in keinem Fall die Ansichten der Band widerspiegelt und er sein Auftreten aufrichtig und tief bereut. Phil Anselmo hat sich mehrfach öffentlich für sein Verhalten und seine Aussagen entschuldigt.

    Wir haben daraufhin beschlossen, der Band Pantera eine Chance zu geben und somit unzähligen Rockfans den Traum zu erfüllen, das Werk von Pantera noch einmal live zu erleben. Das Feedback der Rock im Park und Rock am Ring Community fiel seit Ankündigung Anfang November 2022 mit sehr großer Mehrheit positiv aus und viele Fans freuen sich auf die langersehnte Rückkehr dieser Band.

    Wir sehen die aktuell steigende Kritik, mit der wir die Band in den letzten beiden Wochen erneut konfrontiert haben. Phil Anselmo hat uns gegenüber einmal mehr verdeutlicht, dass er die Verantwortung für seine Fehler übernimmt und sich von seinem damaligen Verhalten distanziert.

    In all unseren Verträgen unterschreiben Künstler*innen, dass Rassismus, Homophobie und jede Form der Diskriminierung bei unseren Festivals in keiner Art und Weise geduldet werden. In allen Fällen reagieren wir bei einem Bruch unseres Vertrauens sofort. Rassismus hat bei uns weder vor, auf, noch hinter der Bühne einen Platz. Dies gilt für unsere Künstler*innen genauso wie für Fans und Mitarbeiter*innen.

    Euer Rock im Park und Rock am Ring Team"


    Damit dürfte das Thema dann auch erledigt sein. Gutes Statement.
     
  18. Philter

    Philter Parkrocker

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nittenau
    Gutes Statement! Wer da jetzt noch bashing betreibt, dem ist einfach langweilig…
     
    GodFather gefällt das.
  19. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    924
    Hab schon damit gerechnet, dass sie aus dem Booking fliegen nachdem jetzt mehrere Medien das Thema wieder aufgegriffen haben. Überraschend und schön zu sehen, dass man sich diesen Forderungen nicht beugt und ihnen die Chance gibt, die sie verdient haben.
     
    GodFather gefällt das.
  20. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.679
    Zustimmungen:
    7.527
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Moment, ganz so einfach ist es auch nicht. Es gibt natürlich trotzdem noch genug gute Gründe, es nicht gut zu finden, dass Pantera bei einem Event an diesem geschichtsträchtigen Ort auftreten. Ich begrüße die Entscheidung der Veranstalter, weil ich inhaltlich dahinter stehe, aber das heißt nicht, dass jeder, der sich mit dieser Entscheidung schwer tut, einfach nur ein gelangweilter Krawallmacher ist. Das vereinfacht die ganze Problematik dann in genau der anderen Richtung zu sehr.
     
    Doctahcerveza, Philter und El_Cattivo gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies, um diese Website deinen Einstellungen anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.

    Tracking-, Werbungs- oder Analysecookies werden von uns nicht gesetzt.

    Zur Verwendung dieser Website musst du dem Einsatz von technisch notwendigen Cookies zustimmen.

    Weitere Informationen erhältst du jederzeit in unserer Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden