Rock im Park newbie

Hemera

Parkrocker
Beiträge
12
Reaktionspunkte
2
Alter
23
Hallo, ich werde dieses Jahr das erste mal bei Rock im Park(Und meinem ersten Festival überhaupt) sein und wollte fragen ob es wichtige Insider-Hinweise gibt an die ich mich besser halten sollte
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.873
Reaktionspunkte
1.813
Alter
46
Ort
FFM
Trink nicht zu viel sonst weißt du am Ende nicht mehr viel von deinem ersten Festival. Ich spreche aus Erfahrung :D
 
  • Like
Reaktionen: Hemera

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.628
Reaktionspunkte
2.029
Alter
45
Ort
Berlin
zwischen jedes Bier ein Wasser einschieben.
Genug Wasser im Infield parat haben. Wenn du einmal in den Wellenbrecherzonen bist, ist rausgehen eher mäh... weil du selten wieder rein kommst. Am besten auch nochmal vor der Lieblingsband auf Klo gehen.
Shit&Shower-Flat lohnt sich definitiv!
Genug Geld dabei haben, aber nicht alles mit sich rumschleppen. Lieber nen Teil ins Auto oder in ein Schliessfach geben. Aber es gibt ja auch Automaten auf dem Gelände. Von dem her kann man auch einfach immer nur so viel holen, wie man am Tag braucht. Wenn du eher weniger mitnimmst, begrenzt dich das automatisch in deinem Konsum... ob nun an Bier oder Merch das ist egal. Du gibst einfach weniger aus logischerweise.
Von der Animal Farm abstand halten... aber das ist vielleicht auch nur ein altersbedingter Tipp...
 
  • Like
Reaktionen: Hemera

Hemera

Parkrocker
Beiträge
12
Reaktionspunkte
2
Alter
23
Danke für die Antworten. Wo wäre dann dieses Parkrockertreffen am Donnerstagabend?
 

DaydreamsAway

Parkrocker
Beiträge
1.054
Reaktionspunkte
744
Alter
27
Ort
München
1.Plane genug Zeit für die Wege ein, vom Campingplatz zu den Bühnen braucht man je nach Campingplatz ein bisschen. Man will sich ja nicht hetzen oder eine Band verpassen.
2. Simpel, aber auf einem Festival super wichtig: Genug essen und trinken (auch unalkoholisches!). Vor allem bei gutem Wetter ist das Trink- und Bandprogramm auf einem Festival nicht ohne.
3. Komm wirklich zum Parkrockertreffen und lern ein paar lustige Leute kennen. Normalerweise rate ich selten LEuten sich mit einer Gruppe fremder Leute zu treffen - aber hier lohnt es sich .D Das Treffen findet immer Donnerstagabend auf der Großen Straße statt. Infos kommen aber noch.
 
  • Like
Reaktionen: Alphawolf und Hemera

Rock´n´Rolla

Parkrocker
Beiträge
206
Reaktionspunkte
129
Alter
32
Ort
Baden-Württemberg
Nehmt nicht zu viel zu essen mit. Geht lieber einmal am Tag in das Lidl Zelt und holt euch was frisches.

Auf jeden Fall die Handbrotzeit probieren!

verlasse deinen Platz sauberer als du ihn angetroffen hast ( so ne Müllzange vom 1 € Laden ist da echt ne gute Hilfe)

gehe auf kein Dixi

eine Kühlbox mit Eiswürfel und Wasser drin und du hast den ganzen Tag kalte Getränke

ne Bluetooth Box mit 2 großen Powerbanks reicht aus. Es braucht keine riesen Musikanlage

Reise erst am Montag ab und genieße den Sonntag noch voll.

Stell dich nicht stundenlang in eine Schlange zum Duschen. Finde die Stoßzeiten heraus.

Panzertape ist dein Freund. Gibt es meistens vor der Festival Saison relativ günstig bei den Discountern

Frühzeitig den Kontakt zu den Nachbarn suchen, meist sind das auch richtig coole Leute.

spare nicht am Zelt. Wenn es 3 Tage regnet möchtest du bestimmt trocken schlafen. (Spreche aus Erfahrung)

Sucht euch bewusst euren Campingplatz aus. C 4.1.4 zB ist eine gute Mischung aus Party und Ruhe. Meiner Einschätzung nach.
Um so weiter es dann richtig große Straße geht um so „abgeguckter“ wird es

Ein Schuss Sprit ins Bier wirkt wahre Wunder.

Wenn du mal eine Band verpasst, weil auf dem Campingground gerade richtig Party ist. Mach dir keinen Kopf. Die Band wird voraussichtlich in den nächsten Jahren mal wieder spielen.

Genieße den Moment!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.628
Reaktionspunkte
2.029
Alter
45
Ort
Berlin
Noch ein Tipp: besorg dir eine SEHR gute Kühlbox. Ich persönlich empfehle da die etwas teureren Coleman gerne.
Wenn du die hast, dann nimm statt den oben erwähnten Eiswürfeln eingefrorene Wasserflaschen (Stilles Wasser). 0,5/0,75 Liter sind super. Das schlägt gleich 2 Fliegen mit einer Klappe: du kühlst das Bier und die Butter fürs Frühstücksbrötchen und hast kaltes Wasser zum trinken da. I.d.R. halten 10-20 so kleine Flaschen die Kühlbox für ein Wochenende kalt.

Kommt nicht auf die idiotische Idee Trockeneis mitzunehmen! Erstens werdet ihr das vermutlich am Einlass zum Campground eh schon bei den Secus los und zweitens ist das Zeug einfach nur saugefährlich (vor allem in der Kombination mit betrunkenen Menschen).

Wenn du hast: ein Mini-Stromkraftwerk eventuell sogar mit portablen Solarpanelen löst das Stromproblem locker für ein WE.
(sowas hier z.B.: EcoFlow Germany)

Für das Festivalgelände (also da wo die Bands spielen) nimm einen sehr kleinen Rucksack oder am besten eine Gürteltasche mit. Da kommt rein: Handy, Geldkarte, Geld, Ausweis und was du evtl. an persönlichen Gegenständen noch benötigst.
Denk minimalistisch!

Faltbare Bollerwagen für den Transport vom Auto zum Zeltplatz haben sich bewährt.
 

Dracena

Parkrocker
Beiträge
430
Reaktionspunkte
369
Unbedingt die bequemsten Schuhe einpacken!
Blasenpflaster und Handdesinfektion habe ich immer dabei ... manchmal kommt man nicht ums dixie herum :shock:.
 

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.462
Reaktionspunkte
10.017
Alter
33
Ort
Dude Ranch
Vermeintlich banaler Tipp: nimm einen bequemen und stabilen Campingstuhl mit. Hatte ich vor meinem ersten Festival überhaupt nicht auf dem Schirm, weil ich dachte man ist eh den ganzen Tag an den Bühnen. Dementsprechend saß ich dann das ganze Wochenende auf einem 5l-Bierfass. War nicht schön :lol:
 

Freeze24

Parkrocker
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Alter
39
Bin heuer auch das erste Mal :>
Bisher nur immer Summerbreeze.
Denke, da muss ich mich ganz schön umstellen :-)

Habt ihr irgendwelche Tipps bzgl Anreise per Auto?
Wann sollte man am Donnerstag am besten im Raum Nbg ankommen, um einen einigermaßen vernünftigen Parkplatz zu bekommen, damit man keine 5km vom Campground weg parkt?
 

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.628
Reaktionspunkte
2.029
Alter
45
Ort
Berlin
Bin heuer auch das erste Mal :>
Bisher nur immer Summerbreeze.
Denke, da muss ich mich ganz schön umstellen :-)

Habt ihr irgendwelche Tipps bzgl Anreise per Auto?
Wann sollte man am Donnerstag am besten im Raum Nbg ankommen, um einen einigermaßen vernünftigen Parkplatz zu bekommen, damit man keine 5km vom Campground weg parkt?
wenn du dich an die offiziellen Öffnungszeiten der Parkplätze hältst, ist alles gut.
 

Balu

Forums-Opa
Veteran
Beiträge
8.033
Reaktionspunkte
3.348
Alter
56
Ort
Stuttgart
Mal ein wenig ausführlichere Tips für Anfänger aus meiner Sicht, keine allgemeine Wahrheit, nur meine Sicht.

Zelt vorher mal probeaufbauen, checken ob es noch in Ordnung ist (kein Schimmel etc) und man hat geübt wie es geht.
Wenn mit Bahn unterwegs: Einmal Probepacken ob man auch alles unterbekommt und tragen kann. Im Auto nicht so wichtig

Ein Behältnis für Wasser dabei haben was man von der Wasserstelle zum Zelt tragen kann

Panzertape und Kabelbinder sind immer hilfreich.

Benutze die App What3Words zum merken des eigenen Zeltplatzes und zum Treffpunkt mit Kumpels ausmachen. Die Sanis und die Polizei vor Ort benutzen die übrigens auch und damit kann man im Ernstfall schnell Hilfe zur eigenen Position auf den Weg bringen

Bei regnerischem Festival. Ein paar trockene Sachen im Auto aufbewahren oder in Plastiktüte im Zelt. Wenn es richtig nass ist, wird es auch im Zelt nicht mehr trocknen.

Wenn ihr mit Auto am Donnerstagmorgen da seid, nehmt nur Zelt, Eintrittskarte und zwei Bierdosen mit, lasst den Rest erst mal im Auto. In der Warteschlange und in der hektischen Phase von "Ich suche meinen Platz" ist es gut wenn man nur leichtes Gepäck hat und schnell zu Fuss unterwegs sein kann auf dem Campingplatz. Gerade direkt bei Öffnung der Plätze ist meist sehr viel los. Bändel holen => schnell guten Platz holen => Zelt aufbauen => Bier aufmachen und den anderen Leuten zuschauen. Wenn es ruhiger ist dann die Sachen aus dem Auto nachholen.

Zeltplatz: Da gibt es keine Lösung die eindeutig "die Beste" ist. Je nach persönlicher Vorliebe. Bist Du knapp bei Kasse und willst an den Food/Getränkeständen sparen, dann nahe an den Bühnen. Willst Du es ruhiger haben, dann weiter weg. Direkt am Weg zelten bedeutet viele laufen am Zelt vorbei und stossen auch mal dran. Direkt bei den Dixis oder direkt beim Zaun kann wegen Wildpinklern doof sein. Bei den Eichen gibt es die Eichenprozessionsspinner die vorkommen "können". Da sucht sich jeder seine Balance nach Vorlieben und nach Ruhebedürfnis. Das Epizentrum ist beim C4 "Animal Park" vorne an der Großen Strasse.

Bleib bis Montag, nicht schon Sonntag aufbrechen. Nimm den Tag einfach mit. Sonntagnacht mit dem Alkohol langsam machen, beachte den Restalkohol für die Heimfahrt am Montag

Essen/Trinken auf Campingplatz: Nichts aus Glas mitnehmen. Ich würde da heute gar nicht mehr viel mitnehmen. Der Lidl Rock Shop auf dem Gelände ist echt super und hat zu fairen Preisen ein nahezu vollständiges Angebot. Ein paar Bier für das Anstehen/Aufbauen... den Rest kann man sich gut vor Ort holen. Kauf auch genug nicht alkoholisches... ich habe mal welche gesehen, bevor es den Lidl gab, die hatten nur noch Vodka und sind dann auf die tolle Idee gekommen den neuen Longdrink "Vodka-Wurstwasser" zu etablieren.

Trink am Jack Daniels Stand einen Jacky Cola in Gedenken an Lemmy Kilmister

Bands: lass es locker angehen. Nicht zu viel planen, auch mal zu Bands schauen die man nicht auf dem Zettel hatte. Sich auch mal treiben lassen. Nach den Auftritten dem Strom folgen und auf die elektronischen Anzeigen zum Weg achten. Achtung: was ein Ein- und Ausgang ist, ändert sich und wird elektronisch umgeschaltet, je nach Situation. Und ja, das kann auch bedeuten, dass man von der Center zur Parkstage aussen um die Arena geleitet wird. Ist trotzdem richtig!

Sonnenschutz: nicht vergessen, auch was zum nachcremen mitnehmen

Trinken: ab und zu ein Wasser trinken, wirkt Wunder

Wellenbrecher: ich find es nicht wirklich sinnvoll gleich mittags in den Wellenbrecher zu stürmen um ganz vorne auf den Headliner zu warten. Bedenke: Du musst noch aufs Klo und Du solltest was trinken.

Schuhe: leichte und bequeme Schuhe, vielleicht auch welche die kaputt gehen dürfen und danach in den Müll wandern. Stabile Wanderstiefel sind vom Schutz her sicher toll, aber schwer und Dir werden am Abend die Beine wehtun. Füsse vorher einreiben (Hirschtalg oder ähnliches), Blasenpflaster mitnehmen. Man kommt leicht pro Tag auf 15km oder mehr, ist man meistens nicht gewöhnt

Nicht in den Silbersee springen. Wirklich nicht.

Komm zum Parkrockertreffen am Donnerstag
Nein, wirklich, komm zum Parkrockertreffen

Und der wichtigste Tipp aus meiner Sicht:
Relaxen, Entspannen, Spaß haben! Festivalstimmung aufsaugen, wir sind alle Freunde. Schau nach den Leuten denen es nicht gutgeht, frag ob Du helfen kannst. Wenn jemand hinfällt vor den Bühnen, helft beim aufstehen.

Gehe den Securities nicht auf die Nerven

das muss jetzt erst mal reichen
 

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.837
Reaktionspunkte
5.133
Alter
38
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Vermeintlich banaler Tipp: nimm einen bequemen und stabilen Campingstuhl mit. Hatte ich vor meinem ersten Festival überhaupt nicht auf dem Schirm, weil ich dachte man ist eh den ganzen Tag an den Bühnen. Dementsprechend saß ich dann das ganze Wochenende auf einem 5l-Bierfass. War nicht schön :lol:
was lustigeres werd ich heut wohl nicht mehr lesen :mrgreen:
 
  • Like
Reaktionen: Gledde