Trivium

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2019 - Bestätigte Bands" wurde erstellt von maxibt, 19. November 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    18.104
    Zustimmungen:
    5.482
    Ort:
    Nürnberg
    Trivium



    Offiziell bestätigt!

    Trivium ist eine US-amerikanische Metal-Band aus Orlando, Florida. Die Band wurde im Jahr 1999 gegründet und steht bei Roadrunner Records unter Vertrag. Trivium haben bis heute acht Studioalben veröffentlicht. Der Begriff „Trivium“ (lat. für drei Wege) bezeichnet die Verbindung zwischen den drei sprachlichen Fächern der freien Künste: Grammatik, Rhetorik und Logik.

    Quelle Text

    Offizielle Bandpage
     
  2. Frankenstolz

    Frankenstolz Forenstolz

    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    2.141
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Auf jeden Fall am Start!!!:love:
     
    Dutzendteichente gefällt das.
  3. Dutzendteichente

    Dutzendteichente Parkrocker

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    147
    Geschlecht:
    männlich
    Trivium sind eine der besten Metal-Bands der Gegenwart für mich, leider noch nie gesehen.
    Sie haben für mich eine ideale Mischung aus Melodie und Härte sowie aus Eingängigkeit und Progressivität.
    Besonders das letzte Album, The Sin and The Sentence, find ich mega! Lief rauf und runter. :D
     
    #3 Dutzendteichente, 19. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2018
  4. Alternatronic

    Alternatronic Parkrocker

    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    1.370
    Ort:
    Berlin / Thüringen
    Einmal bei Rip gesehen wo es mega stark war. Dann auf Einzelkonzert wo es sau schwach war. Sind halt auch andauernd auf Tour.
     
  5. arm3nia

    arm3nia Parkrocker

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    1.782
    Ort:
    Toxicity
    +1
    Das Album ist wirklich großartig, hatte ich nach dem eher lahmen Vorgänger "Silence in the Snow" nicht wirklich erwartet.
    Hab Trivium seit Release des neuen Albums auch nicht live gesehen, entsprechend groß ist die Vorfreude auf den Auftritt.
     
  6. harry2511

    harry2511 Parkrocker

    Beiträge:
    4.056
    Zustimmungen:
    1.428
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    same here. ich glaub ich hab trivium zum ersten mal bereits 2006 bei RIP gesehen...irgendwie hatte ich mich komischerweise aber nie _wirklich_ mit ihnen auseinandergesetzt...dann kam das letze album, das mich echt gepackt hat.
    bin dann recht spontan ohne ticket und größere erwartungen zur columbiahalle gefahren und war wirklich begeistert. hoffe es passt in meinen RIP Timetable. würde sie gerne sehen!
     
  7. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.607
    Zustimmungen:
    7.362
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Ah, endlich mal als Leichenfledderer einen drei Jahre alten Thread ausgraben. Das neue Album rotiert gerade nebenher und nachdem ich die Band ja eher semi-aufmerksam verfolge, muss ich mal fragen, seit wann Matt eigentlich so nach Corey Taylor klingt? Seit seinen ersten Clean Vocal Gehversuchen hat der ja richtig Qualität drauf gepackt, bin beeindruckt :D
     
  8. Dutzendteichente

    Dutzendteichente Parkrocker

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    147
    Geschlecht:
    männlich
    Hab mich schon die ganze Zeit gefragt an wen mich manche Clean Passagen erinnern. :D
    Aber Corey Taylor ist es nicht. Bin jetzt drauf gekommen, es ist Jonathan Davis. Auf jeden Fall ein gutes Album. Geht wieder in die deutlich härtere Richtung, gefällt mir!
     
  9. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    892
    In den cleanen Parts hatte es schon immer eine gewisse Ähnlichkeit, vor allem, wenn man die Band vielleicht nicht so oft hört. Als langjähriger Fan dagegen empfinde ich die beiden schon als recht unterschiedlich. Ne richtige Reibeisenstimme wie Corey Taylor besitzt er leider nicht. Wobei er schon qualitativ zugelegt hat über die Jahre, das stimmt.
    Seine screams musste er ja leider seit der 2008/2009er Tour zu Shogun (für mich immer noch unerreicht!) ein bisschen ändern, die kommen nicht so druckvoll und guttural rüber wie früher, dafür schreit er jetzt mehr (eine Gemeinsamkeit zu Taylor, der seine Stimme ja auch nach dem Iowa Massaker ja auch entsprechend anpassen musste und auf den darauffolgenden Alben anders performte)

    Ein wirklich starkes Album nach dem ersten Durchlauf. So ein bisschen hatte ich die Band seit 2015 abgeschrieben, mit "what the dead men say" haben sie sich aber stark zurückgemeldet und dieses Album setzt den positiven Trend fort.
     
  10. Dutzendteichente

    Dutzendteichente Parkrocker

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    147
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde dass sich der Clean Gesang seit What the dead men say sogar verändert hat.
    Wie auch immer, gefällt mir jedenfalls super!
    Bin gespannt ob die Tour mit Heaven Shall Burn im November und Dezember jetzt stattfindet. Bisher gibt es noch nichts offizielles. Im Prinzip könnte sie jetzt wahrscheinlich stattfinden. Wobei unterschiedliche Bestimmungen und Reiseregeln in Europa wahrscheinlich der Grund sein werden sie wieder zu verschieben. Gerade für Trivium aus den Staaten wahrscheinlich zu wenig Planungssicherheit.
    Vielleicht spielen dann nur Heaven Shall Burn eine kleine Deutschland Tour stattdessen. Das müsste jetzt auf jeden Fall gehen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden