"Ufer bleibt für Camper gesperrt" (NZ Artikel 30.12.08)

icedearth

The American Dream
Beiträge
13.976
Reaktionspunkte
4.036
Alter
43
Ort
USA/Deutschland
Ich kenne eine paar leute die beide Ring und Park gemacht haben. Alle die ich persoenlich kenne haben gemeint sie finden RIP besser weil es kleiner ist.

Ich persoenlich mag RIP wie es ist. Ja in die letzten jahren ist es auch ein bissl doof geworden, aber fur mich ist RIP immer noch Das Festival.
 

philippk

Parkrocker
Beiträge
1.273
Reaktionspunkte
122
Ich denke schon das sich MLK mittlerweile nach einem anderen Gelände umsehen wird! Auf dauer ist ein Festival dieser größe nicht zu halten denke ich! Ich war zwar 2008 das erste mal auf RIP aber ich denke für viele Stammgäste auf dem Festival wird RIP im Falle eines Umzuges zu einem stinknormalen Festival wie es sie in Deutschland haufenweise gibt! Solche Nachrichten schlagen echt auf die Laune :(
Ich selbst werde versuchen den Freundeskreis zu überreden dieses Jahr auf den Ring zu fahren!:?

mir sind nicht viele rockfestivals dieser größe bekannt. keine 10 ums genauer zu sagen...
 

soldier**

Parkrocker
Beiträge
169
Reaktionspunkte
6
Alter
36
Ort
Ingolstadt
Website
www.partys-bei-uns.de
naja ein paar bekommt man doch zusammen in deutschland selbst um die 60t Besucher:

RAR (85.000)
RIP(60.000)
Wacken( offiziell 65.000)
Nature One (58.000)
Hurricane (70.000)
Southside (50.000)
Rheinkultur (150.000)


mehr falln mir etz auch nich ein... aber gibt schon einige große festivals in Deutschland
 

mephitis

Parkrocker
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Hallo,
anbei ein Link Bericht OA Nbg auf den Bericht des OA Nürnberg zu dieser Thematik, auf der verlinkten Seite gibt es diesen als PDF (wird direkt generiert).
Kurz:
Die genannten Auflagen sind Teil des neuen Konzepts, daneben ist auch noch zu bemerken, dass die eingesetzten Ordner als "oft fachunkundig" bezeichnet werden.
Dieser Text ist frei zugänglich und dürfte auch die Fragen beantworten.

mit freundlichen Grüßen,
mephitis
 
Zuletzt bearbeitet:

Mega

Mega Blau Bär
Beiträge
1.755
Reaktionspunkte
504
Alter
41
Ort
Nähe Regensburg
Die Sache ist doch die das man es nie allen recht machen kann! Das mit der Umweltverschmutzung kann ich gut verstehen aber das mit dem Lärm is mir echt zu dumm. Ich hab mich an Nürnberg gewöhnt aber wenn das jedes Jahr aufs neue diskutiert wird sollte man sich echt Gedanken machen ob nicht der Olympiapark in München geeigneter wäre! Es wird doch eh jedes Jahr leiser auch wenn das der Festivalbesucher nicht merkt. Bands spielen nicht solang wie am Ring was ich ne Schweinerei finde. Jetzt kommt mir nicht mit den Sprüchen selbe Spielzeit bla bla bla. Schaut doch die Headliner der letzten Jahre an! Ärzte Hosen ... Die spielen am Ring länger. Im Park hats bei den Ärzten ja nicht mal mehr für "Zu Spät" gerreicht und Hosen haben am Ring mehr gespielt wie zum Beispiel Bonny und Clyde. Und mal im Ernst wenns so laut ist warum können dann Festivalbesucher schlafen die noch näher dran sind oder warum verkauft der Veranstalter dann Centerstagecampingkarten zu erhöhten Preisen? Das ergibt doch dann auch keinen Sinn! Meiner Meinung ist das vielleicht nur zu 30 % der Lärm und der Rest aufgebauter Frust von Umweltliebhabern , Anwohnern die von besoffenen angepöbbelt werden ...! Kritisiert mich jetzt für den Text is mir auch egal das ist halt meine Meinung
 

mephitis

Parkrocker
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
muss das ding noch durch den stadtrat?
weil da haben ja fdp und grüne nix zu melden
oder is das beschlossene sache?
Das war im Stadtrat, der Antrag wird auch von der CSU getragen, die so gesehen in einer Koalition die Stadtregierung stellt.
Der von mir verlinkte Artikel ist ein Bericht des OAs für den Stadtrat, in dem die Auflagen für die Veranstaltung 2009 dargestellt werden, diese sind also so gesehen beschlossene Sache.
Im übrigen gibt es in NBG wechselnde "Bündnisse" in denen auch die Grünen und die SPD Beschlüsse durchsetzen, je nachdem wie es gerade passt.
 

Bertl

kam, sah, schleckte
Veteran
Beiträge
4.929
Reaktionspunkte
149
Alter
39
Ort
Regensburg
Website
www.myspace.com
Also ich find die Beschlüsse jetzt net so dramatisch; wer mit dem Gedanken zu RiP geht, dort Musik zu hören und wie das ganze Jahr über zu feiern, sollte damit doch keine Probleme haben, denk ich mal!
 

philippk

Parkrocker
Beiträge
1.273
Reaktionspunkte
122
Also ich find die Beschlüsse jetzt net so dramatisch; wer mit dem Gedanken zu RiP geht, dort Musik zu hören und wie das ganze Jahr über zu feiern, sollte damit doch keine Probleme haben, denk ich mal!

sehe ich genauso. in den beschlüssen steht doch bloß das übliche "gewäsch", wie es die stadt gerne hätte und damit die ständigen kläger auch wieder vorerst beruhigt sind. ich schätze bis auf die geländebegrenzung wird sich garnichts ändern, sprich: lärm und müllproblem bleibt, ordner bleiben größtenteils un(kund/fäh)ig. die konzertdauer reicht mehr sowieso aus, auf openairs ist die dauer fast immer kürzer.
 

Schorti

Parkrocker
Beiträge
122
Reaktionspunkte
1
Alter
33
@ mega... ich denke dass eine verlegung nach München absolut nichts bringen würde:
-Olympia see (vgl. dutzendeich)
-die anwohner sind in münchen sogar noch näher dran als in Nürnberg (meine Meinung war damals nie in München)

=> die selben probs wie in nürnberg würden auftreten
lg
 

maxibt

Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
Administrator
Beiträge
18.452
Reaktionspunkte
5.939
Alter
34
Ort
Nürnberg
in münchen kennen mich zu viele leute :mrgreen:
 

nitsche

VeterAdmin
Veteran
Beiträge
8.167
Reaktionspunkte
1.185
Das ist ja praktisch München. Riem ist ja nicht wirklich weit draussen. ;)