Wahlen

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.580
Reaktionspunkte
1.995
Alter
45
Ort
Berlin
so zwei-drei Tage und ein paar Kommentarspalten später sieht das ganze noch viel übler aus... es gibt wirklich Menschen, die das als Fake abtun, runterspielen, False-Flag-Aktion, von der korrupten Regierung bezahlte Journalisten, Deep-Fakes mit den Bildern und Videos... Und natürlich sind die Grünen Schuld... also vor allem... und George Sorros, dieser Teufel in Person.
Es ist so beängstigend wie man so verblendet sein kann, so voller Hass und Egoismus...
 
  • Like
Reaktionen: GodFather

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.681
Reaktionspunkte
1.093
So nen (lebendigen) allgemeinen Politik Thread haben wir nicht, oder? Dann einfach mal hier:




Ein paar "Highlights":





Das sind die "Lösungen", die Apologeten bei der AfD finden wollen, nehme ich an.


Die AfD verfolgt einen Remigrations - Plan ( der schon zigfach auf Parteitagen, Twitter und in Reden so präsentiert wurde und der auch im Programm nachzulesen ist) und Sellner erläutert das, was er schon x-mal in Vorträgen und seinen Büchern ausgeführt hat. Surprised Pikachu Face !

Will Olaf Scholz abschieben, wird aus der breiten Mitte applaudiert, weil man insgeheim hofft, der AfD ein bisschen Wind aus den Segeln zu nehmen, aber natürlich weiß , dass nix passiert. Wird das von der AfD gefordert, die vorhaben das aktiv umzusetzen ,ist das der große Skandal? Das ist lächerlich.
Dies wird neben der Aiwanger Affäre der nächste Bumerang, der den Rechtsgegnern um die Ohren fliegt. Solange man hier mit irgendwelchen TKKG - Aktionen um die Ecke kommt, anstatt sich wirklich mit den angesprochenen Themen Remigration zu beschäftigen, holt man gegen die AfD keinen Blumentopf. Dieses Thema brennt nämlich ca 25% des Wählervolkes ( nur AfD Wähler eingerechnet) unter den Nägeln, die Dunkelziffer dürfte wohl sehr weit höher liegen. Es ist der einzige Faktor den die AfD hat. Aber dieser beschäftigt halt dummerweise einen Großteil der Bevölkerung.

Solange es die jetzige oder darauffolgende Regierungen nicht schaffen, das Thema Migration entsprechend zu behandeln, sprich eine Migrationswende herbeizuführen, solange wird die AfD weiter wachsen und die anderen Parteien wie einen Spielball vor sich her treiben.
Ein Blick nach Dänemark oder Australien - ich wiederhole mich gerne - hilft hier weiter.

Die Ampel hat es in über 2 Jahren Amtszeit nicht geschafft, eine solche Migrationswende herbeizuführen, sondern weiter Fehlanreize gesetzt, um diese noch weiter zu verschärfen, sowie Diskussionen darum zu unterbinden, zu deligitimieren und zu ignorieren.
Es ist ein dermaßener staatlicher Kontrollverlust geworden, dass allein die Umsetzung des bloßen Rechtswillens ( Ausreisepflicht von mehr als 300.000 Menschen) eine „kleine" Remigration zur Folge hätte. Addiert man die Personen dazu, die laut „Geheimplan" hier ausreisen müssten, dann käme man noch auf eine weit, weit höhere Zahl. Und die Zahl wächst stetig wohlgemerkt.

Und nein mit Remigration, damit ist nicht der Grieche ums Eck, die ukrainische Mutter, der türkische Kfz Meister etc PP, die Liste ließe sich beliebig fortführen gemeint, auch wenn sich viele das gern herbeifantasieren. Konkret wird das auch im ominösen Geheimtreffen angesprochen: es geht um nicht assimilierte Staatsbürger ( wie kriminelle Clanmitglieder, ausgemachte Islamisten, Menschen deren Ideologie dem Grundgesetz entgegen stehen, mehrfach straffällig Gewordene, etc) kurz : all diejenigen, die ihrer Bringschuld sich zu integrieren nicht nachkommen bzw mehrfach nicht nachgekommen sind.


Und wenn ein Recherchebüro Correctiv Geld von George Soros erhält , dann ist das, als würde ich einen neutralen Artikel über Fridays for Future von Journalisten erwarten, die auf dem Gehaltszettel von Mathias Döpfner stehen.
 
  • Like
Reaktionen: MJK42

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.098
Reaktionspunkte
8.245
Ort
Mos Eisley
Ich sags dir wies ist, den Anspruch auf eine sachlich ausformulierte Nachricht hast du am Schluss mit deinem wirren Soros Einwurf eigentlich komplett verwirkt. Solche anitsemitisch codierten Verschwörungserzählungen haben hier auch als Andeutung nichts zu suchen. Und selbst ohne diese Komponente wäre es mir entsetzlich peinlich, diejenigen, die gegen Fake News und Verschwörungserzählungen vorgehen, mit denen gleichzusetzen, deren ganzes Geschäftsmodell darauf aufbaut.

Aber unwidersprochen stehen lassen kann man sowas ja auch nicht. Am Schluss hast du noch das Gefühl, du hättest dieses woke Bahnhofsklatscherforum jetzt mal richtig intellektuell ausgehebelt.

Die AfD verfolgt einen Remigrations - Plan ( der schon zigfach auf Parteitagen, Twitter und in Reden so präsentiert wurde und der auch im Programm nachzulesen ist) und Sellner erläutert das, was er schon x-mal in Vorträgen und seinen Büchern ausgeführt hat. Surprised Pikachu Face !

- "Remigration" ist ein leider auch von den Medien recht schnell aufgegriffener Euphemismus für Deportationsfantasien, die mit keinem geltenden Recht, national wie international, zu vereinbaren sind.
- Weil man weiß, dass die AfD für sowas steht, ist dann alles gucci?

Will Olaf Scholz abschieben, wird aus der breiten Mitte applaudiert, weil man insgeheim hofft, der AfD ein bisschen Wind aus den Segeln zu nehmen, aber natürlich weiß , dass nix passiert. Wird das von der AfD gefordert, die vorhaben das aktiv umzusetzen ,ist das der große Skandal? Das ist lächerlich.
Dies wird neben der Aiwanger Affäre der nächste Bumerang, der den Rechtsgegnern um die Ohren fliegt. Solange man hier mit irgendwelchen TKKG - Aktionen um die Ecke kommt, anstatt sich wirklich mit den angesprochenen Themen Remigration zu beschäftigen, holt man gegen die AfD keinen Blumentopf. Dieses Thema brennt nämlich ca 25% des Wählervolkes ( nur AfD Wähler eingerechnet) unter den Nägeln, die Dunkelziffer dürfte wohl sehr weit höher liegen. Es ist der einzige Faktor den die AfD hat. Aber dieser beschäftigt halt dummerweise einen Großteil der Bevölkerung.

- Kein Plan, wo du den Applaus der breiten Mitte wahrgenommen haben willst, aber wie kritisch Olaf Scholz' Aussagen aufgenommen worden sind, können dir genug User*innen hier aus erster Hand sagen. Dass sogar unser unsichtbarer Kanzler damit vor den Rechten gekuscht hat, sehe ich übrigens ähnlich.
- Warum das, was da die Tage passiert ist, eine etwas andere Qualität als simples Abschieben von Asylbewerber*innen ohne Bleiberecht ist, sollte auffallen, s. o.
- Den Faschismus einfach wüten zu lassen, weil ein paar intellektuell ausgehöhlte "Jetzt erst recht" Wähler*innen ihr Kreuz dann aus lauter Trotz bei den Faschos machen, ist keine Lösung
- Einen Großteil der Bevölkerung beschäftigt dummerweise bspw. auch der Klimawandel. Gegen den so überhaupt nichts zu tun schaffen wir ja auch mit Leichtigkeit.

Die Ampel hat es in über 2 Jahren Amtszeit nicht geschafft, eine solche Migrationswende herbeizuführen, sondern weiter Fehlanreize gesetzt, um diese noch weiter zu verschärfen, sowie Diskussionen darum zu unterbinden, zu deligitimieren und zu ignorieren.
Es ist ein dermaßener staatlicher Kontrollverlust geworden, dass allein die Umsetzung des bloßen Rechtswillens ( Ausreisepflicht von mehr als 300.000 Menschen) eine „kleine" Remigration zur Folge hätte. Addiert man die Personen dazu, die laut „Geheimplan" hier ausreisen müssten, dann käme man noch auf eine weit, weit höhere Zahl. Und die Zahl wächst stetig wohlgemerkt.

- Die Mär von Pull Faktoren ist inzwischen hinreichend widerlegt.
- Keine Partei in der Ampel stellt sich so entschieden gegen Abschiebungen, wie man das gerade von den Grünen erwarten würde. Niemand ist da so deutlich positioniert, wie die AfD die Leute glauben machen möchte
- Abschiebungen | Flucht & Asyl | Zahlen und Fakten | MDI Hier heißt es zur Anzahl ausreisepflichtiger Menschen in Deutschland: 81 Prozent der "Ausreisepflichtigen" haben eine Duldung. Das heißt: Sie wurden aufgefordert, das Land zu verlassen, können aber "aus tatsächlichen oder rechtlichen Gründen" nicht abgeschoben werden. Die Zahl der "unmittelbar Ausreisepflichtigen" beläuft sich auf rund 54.330 (Stand: Juni 2023). Das sind Personen, die ihre Duldung nicht verlängert haben und gleich abgeschoben werden könnten; sie könnten aber auch bereits ausgereist sein. Wenn man schon mit Zahlen um sich schmeißt, sollte man sie auch einzuordnen wissen.
- Zählt man die Personen dazu, die laut "Geheimplan" ausreisen müssten, landen wir in erster Instanz bei bis zu 20 Millionen Mitbürger*innen mit einer wie auch immer gearteten Migrationsgeschichte. Und die nicht gerade subtil angedeutete Entsorgung von Systemfeinden steckt da noch gar nicht drin. Stimmung gegen queere Personen, speziell die Trans Community, sind ja en vogue.

Und nein mit Remigration, damit ist nicht der Grieche ums Eck, die ukrainische Mutter, der türkische Kfz Meister etc PP, die Liste ließe sich beliebig fortführen gemeint, auch wenn sich viele das gern herbeifantasieren. Konkret wird das auch im ominösen Geheimtreffen angesprochen: es geht um nicht assimilierte Staatsbürger ( wie kriminelle Clanmitglieder, ausgemachte Islamisten, Menschen deren Ideologie dem Grundgesetz entgegen stehen, mehrfach straffällig Gewordene, etc) kurz : all diejenigen, die ihrer Bringschuld sich zu integrieren nicht nachkommen bzw mehrfach nicht nachgekommen sind.

- "Bringschuld", schönes Wort. Ich mag es ja auch gerne, den Wert menschlichen Lebens an Leistungen zu knüpfen. Dass da kein Buzzword wie Leitkultur drin steckt, verwundert mich.
- Der Faschismus unterscheidet nicht zwischen "guten" und "schlechten" Ausländern. Und dass wir bei einer Partei, die aktuell bei drei gesichert rechtsextremen Landesverbänden steht, von Faschismus sprechen, ist mehr als angebracht.
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.309
Reaktionspunkte
6.247
Ort
Augsburg
Und wenn ein Recherchebüro Correctiv Geld von George Soros erhält , dann ist das, als würde ich einen neutralen Artikel über Fridays for Future von Journalisten erwarten, die auf dem Gehaltszettel von Mathias Döpfner stehen.
Und er schwurbelt mal wieder.

Mal sehen wann wir bei QAnon ankommen, die jüdische Weltverschwörung unter Soros haben wir ja schon erreicht.

Was willst du in diesem Forum mit diesem rechten Bullshit eigentlich erreichen?

Geh doch damit lieber zu Twitter oder noch besser Truth Social, da hast du wenigstens ein Publikum, das dir zuhören will.
 

GodFather

Parkrocker
Beiträge
277
Reaktionspunkte
479
Ich möchte dem noch hinzufügen: die AFD löst kin Problem, sie ist Teil des Problems. Den Mangel an Facharbeitern, Pflegemitarbeitern etc. einzig durch Vögeln für stramme Deutsche lösen zu wollen ist das Einzige was denen einfällt. Ansonsten überall Öl in aufkommende Brände gießen. Um von den angefachten Emotionen zu profitieren.

Die Tage ging das Ergebnis einer Expertenbefragung über die größten derzeitigen Probleme durch die Presse. Zeigt sich dass wir hier gerade am Problem #1 hängen.
1705235635508.png
 

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.681
Reaktionspunkte
1.093
Und er schwurbelt mal wieder.

Mal sehen wann wir bei QAnon ankommen, die jüdische Weltverschwörung unter Soros haben wir ja schon erreicht.

Was willst du in diesem Forum mit diesem rechten Bullshit eigentlich erreichen?

Geh doch damit lieber zu Twitter oder noch besser Truth Social, da hast du wenigstens ein Publikum, das dir zuhören will.

Ich habe lediglich meine Einschätzung zum Thema dargelegt, dafür ist ein Forum da. Natürlich habe ich abgewägt, ob es überhaupt Sinn macht, da ich vermutlich allein dastehe. Ist mir aber herzlich egal, wenn aus meiner Sicht eben Quatsch gepostet wird, wie der Correctiv Artikel.
@Alphawolf hat nach einem "lebendigen" Politikthread gefragt. Wenn hier eh alle einer Meinung sind, dann sperrt den oder andere Threads zu, und klopft euch in Whattsapp Gruppen auf die Schulter, dass ihr alle auf der richtigen Seite steht. Dann wird hier eben nur noch über Musik diskutiert, habe ich auch kein Problem mit. Ich suche Austausch und Gegenmeinungen, die meiner explizit zugegenlaufen.
Ich bin hier seit bald 12 Jahren angemeldet und aktiv seit ca 9 und werde auch weiterhin meine Meinungen hier posten. Steht jedem frei darauf zu antworten, aber ganz sicher werde ich nicht wegen dir meinen Mund halten. Du, der schon weint, wenn jemand im FCB-Thread nach ner Niederlage ein paar Spitzen gegen die Bayern verteilt, aber selbst seit jeher hier austeilt wie ein Großer und versucht jeden zu diskreditieren, der dir nicht passt. Das ist im Fußball Thread so, das war bei zig anderer Themen auch der Fall über die Jahre mehrfach beobachtet. Zieht bei mir nicht.

Jüdische Weltverschwörung ist völliger Schwachsinn, wahrscheinlich bist du da tiefer in der Materie als ich. Ich weiß ehrlich gesagt wenig bis nichts über George Soros, außer dass er als Investor gegen die neue Rechte mit immensen Summen investiert . Wenn so jemand ein Recherchebüro wie Correctiv mitsponsert (die der AfD auch alles Andere als gewogen sind), ist doch logisch, dass da ein Interessenskonflikt besteht oder die Ausgewogenheit bzw. Unbefangenheit angezweifelt werden kann und darf. Und das zu kritisieren, ist kein Antisemitismus. Ihr würdet das in umgekehrter Richtung genauso machen. Wirklich völlig absurd.


@Alphawolf in Ermangelung von Zeit nur kurz auf einen Punkt von dir eingehend : Wo genau wird der Pull Faktor widerlegt ?
@GodFather das ist so vollkommener Blödsinn, aber glaub wir kommen da auf keinen Nenner :D


Ich möchte dem noch hinzufügen: die AFD löst kin Problem, sie ist Teil des Problems. Den Mangel an Facharbeitern, Pflegemitarbeitern etc. einzig durch Vögeln für stramme Deutsche lösen zu wollen ist das Einzige was denen einfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: MJK42

DuckieW

Parkrocker
Beiträge
963
Reaktionspunkte
1.145
Als armer Anhänger der rechten Ecke des politischen Spektrums wird man ja ständig verfolgt. Man ist doch in der ganz großen Mehrheit mit seiner Gesinnung und der ganz große Befreier, aber ALLE argumentieren gegen einen. Das ist so unfair. Typisch halt, alles die linken und die blinden Schafe. Und dann kommen die auch noch mit so unsinnigen Argumenten die journalistischen Nachforschungen entstammen oder gar offiziellen Statistiken. Dabei weiss doch jeder, dass die alle nur lügen und systemgesteuert sind. In den eigenen ja so fürchterlich gut informierten Kreisen weiss dabei wirklich JEDER, dass es in Wirklichkeit ganz anders ist. Man muss nur Mitglied dieses Kreises sein, dann weiss man das einfach. Ist einfach so. Da braucht es keine echten Fakten. Denn die sind ja alle gefälscht. Das einzige was zählt sind diese Informationen, die man von jemandem hat, der das ganz genau weiss, denn der kennt da jemanden der eben die wirklichen Informationen hat. Und wenn man das dann aufschreibt und sich gegenseitig bestätigt, dass das was man sich gegenseitig einfach so sagt, weil es ja wahr sein muss, weil es ins eigene Weltbild passt, dann hat man ja sogar schriftlichen Beweis. Nur diese Lügenpresse und "die da oben" haben andere Informationen, aber die müssen ja falsch sein, denn sie sind anders als es das eigene Weltbild hergeben würde. Kann ja nicht sein.

Boah, dieses elendige "es ist so wie ich es sage und alles andere MUSS falsch sein" geht mir so derartig auf den Sack!
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.309
Reaktionspunkte
6.247
Ort
Augsburg
Ich habe lediglich meine Einschätzung zum Thema dargelegt, dafür ist ein Forum da. Natürlich habe ich abgewägt, ob es überhaupt Sinn macht, da ich vermutlich allein dastehe. Ist mir aber herzlich egal, wenn aus meiner Sicht eben Quatsch gepostet wird, wie der Correctiv Artikel.
@Alphawolf hat nach einem "lebendigen" Politikthread gefragt. Wenn hier eh alle einer Meinung sind, dann sperrt den oder andere Threads zu, und klopft euch in Whattsapp Gruppen auf die Schulter, dass ihr alle auf der richtigen Seite steht. Dann wird hier eben nur noch über Musik diskutiert, habe ich auch kein Problem mit. Ich suche Austausch und Gegenmeinungen, die meiner explizit zugegenlaufen.
Ich bin hier seit bald 12 Jahren angemeldet und aktiv seit ca 9 und werde auch weiterhin meine Meinungen hier posten. Steht jedem frei darauf zu antworten, aber ganz sicher werde ich nicht wegen dir meinen Mund halten. Du, der schon weint, wenn jemand im FCB-Thread nach ner Niederlage ein paar Spitzen gegen die Bayern verteilt, aber selbst seit jeher hier austeilt wie ein Großer und versucht jeden zu diskreditieren, der dir nicht passt. Das ist im Fußball Thread so, das war bei zig anderer Themen auch der Fall über die Jahre mehrfach beobachtet. Zieht bei mir nicht.

Jüdische Weltverschwörung ist völliger Schwachsinn, wahrscheinlich bist du da tiefer in der Materie als ich. Ich weiß ehrlich gesagt wenig bis nichts über George Soros, außer dass er als Investor gegen die neue Rechte mit immensen Summen investiert . Wenn so jemand ein Recherchebüro wie Correctiv mitsponsert (die der AfD auch alles Andere als gewogen sind), ist doch logisch, dass da ein Interessenskonflikt besteht oder die Ausgewogenheit bzw. Unbefangenheit angezweifelt werden kann und darf. Und das zu kritisieren, ist kein Antisemitismus. Ihr würdet das in umgekehrter Richtung genauso machen. Wirklich völlig absurd.


@Alphawolf in Ermangelung von Zeit nur kurz auf einen Punkt von dir eingehend : Wo genau wird der Pull Faktor widerlegt ? Abseits der Studie welche im Sommer erschienen ist und aus mehreren Blickwinkeln heraus, höchst fragwürdig ist.

@GodFather das ist so vollkommener Blödsinn, aber glaub wir kommen da auf keinen Nenner :D
Kein Mensch kauft dir ab, dass du das nicht komplett bewusst gemacht hast und nicht weißt, wer George Soros ist und wie er von der Neuen Rechten als zentrales Feindbild identifiziert wurde und angegriffen wird und das seit Jahren.

Steh wenigstens zu deiner Agenda.
 
Zuletzt bearbeitet:

GodFather

Parkrocker
Beiträge
277
Reaktionspunkte
479
Soros. Abhängig. Jaja, das ist ja höchst verdächtig. Naja, wollen wir mal sehen. Google zeigt ja sofort 2017. Und da hat die Stiftung von Soros 132 TEUR abgedrückt. Viel Geld. Aber siehe da, noch mehr Geld haben sie von vielen Anderen bekommen. 2017 waren es ganze 2.060 TEUR. 2 Millionen. Da waren die Soros-Zuflüsse 6,4% von.
Aber die Stiftung hat weiter den Geldhahn aufgedreht. 2018: 85 TEUR, 2019: 59 TEUR, 2020: 46 TEUR. 2021: 71 TEUR, 2022: nix mehr. Nix mehr? Naja, aber man wird ja noch Dankbarkeit erwarten dürfen, wenn man am Anfang mal mit dabei war. Insgesamt knapp 400 TEUR.
Im letzten Abschuss, 2021 stehen 3,5 Mio EUR Spendeneinnahmen. Und im Unterschied zum Start ist der Hauptteil der Spenden durch Kleinspenden zusammen gekommen. Und über die 5 Jahre insgesamt haben wir bisschen über 12 Mio. EUR an Spenden.

400 Tausend aus 12 Mio. sind... gut 3%. Ja, von gut 3% der Einnahmen macht man auf jeden Fall die Inhalte seiner Arbeit abhängig, ganz bestimmt. @Snakecharmer22 kannste dir ja merken wenn du demnächst wieder deine Freunde über die jüdische Weltverschwörung schwadronieren hörst. Jetzt weißt du ja Bescheid.

1705271035676.png
1705271056476.png

1705271346236.png

1705271504637.png
 

hoppel-poppel

Parkrocker
Beiträge
258
Reaktionspunkte
208
Alter
27
Wer entscheidet denn wer assimiliert ist und wer nicht. Darf ich dann den Nachbarn mit Migrationshintergrund ausweisen weil er zur Bäcketsfrau unfreundlich war und sein Sohn die Arbeit bekam die mein seit Jahren von Sozialhilfe lebender Sohn eh nicht angenommen hätte? Kommen da selbst dir keine beunruhigenden Assoziationen mit unser inzwischen scheinbar in Vergessenheit geratenen gemeinsamen Verhangenheit in den Sinn.
Das einzig positive - wenn sie die remigrationsgeeigneten im Sinne der Geschichte mit dem Zug verschicken - dann erledigt sich das Problem selber, mit der DB kommt keiner aus Deutschland pünktlich raus
 
  • Like
Reaktionen: MarkiParki

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.309
Reaktionspunkte
6.247
Ort
Augsburg
Wer entscheidet denn wer assimiliert ist und wer nicht. Darf ich dann den Nachbarn mit Migrationshintergrund ausweisen weil er zur Bäcketsfrau unfreundlich war und sein Sohn die Arbeit bekam die mein seit Jahren von Sozialhilfe lebender Sohn eh nicht angenommen hätte? Kommen da selbst dir keine beunruhigenden Assoziationen mit unser inzwischen scheinbar in Vergessenheit geratenen gemeinsamen Verhangenheit in den Sinn.
Das einzig positive - wenn sie die remigrationsgeeigneten im Sinne der Geschichte mit dem Zug verschicken - dann erledigt sich das Problem selber, mit der DB kommt keiner aus Deutschland pünktlich raus
Bitte nicht nach solchen Assoziationen fragen. Da kommt dann vom geneigten AfD Anhänger für gewöhnlich eine Abhandlung über "Schuldkultur" und warum man das alles längst vergessen haben sollte.

Wäre schade, wenn wir uns das auch noch reinziehen müssten nach der jüdischen Weltverschwörung unter dem Teufel himself George Soros.
 
  • Like
Reaktionen: Gunga

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.098
Reaktionspunkte
8.245
Ort
Mos Eisley
@Alphawolf in Ermangelung von Zeit nur kurz auf einen Punkt von dir eingehend : Wo genau wird der Pull Faktor widerlegt ? Abseits der Studie welche im Sommer erschienen ist und aus mehreren Blickwinkeln heraus, höchst fragwürdig ist.

Kein Plan, was hinter dem Link eigentlich stehen sollte, aber mit dem Spielbericht des SV Würgau überzeugst du mich nicht. Ansonsten freue ich mich, wenn du bald mehr Zeit findest, um auch auf den Rest des Posts einzugehen.

Dass jemand, der politisch da steht, wo du es tust, noch nie von George Soros gehört haben will, kann ich beim besten Willen nicht glauben. Dass der in der politischen Rechten bekannt ist wie ein bunter Hund und dir da bisher ausschließlich seine Rolle als Geldgeber gegen rechte Umtriebe aufgefallen sein will, finde ich gelinde gesagt albern. Selbst wenn man nicht alles glaubt, was einem unterkommt, kommt es einem am Schluss ja trotzdem unter.

Ansonsten kannst du dir gern selbst dafür auf die Schulter klopfen, so offen in jeden Meinungsaustausch zu gehen. Du vertrittst hier die Rechtsextremen und dann soll man sich ausgewogen irgendwo in der Mitte finden? Was soll da jetzt kommen? Dass hier irgendwer sagt "Puh, der Correctiv Artikel war wohl übertrieben. In der AfD wollen sie die Ausländer doch nicht alle deportieren, die hassen sie einfach nur so"? Eine Partei, die aktuell in drei Landesverbänden gesichert rechtsextrem ist, ist eine Nazi Partei. Und das verteidigst du hier argumentativ am Schluss.
 

Uwe_B

Parkrocker
Beiträge
46
Reaktionspunkte
39
Ort
Lauffen / N
................

Und nein mit Remigration, damit ist nicht der Grieche ums Eck, die ukrainische Mutter, der türkische Kfz Meister etc PP, die Liste ließe sich beliebig fortführen gemeint, auch wenn sich viele das gern herbeifantasieren. Konkret wird das auch im ominösen Geheimtreffen angesprochen: es geht um nicht assimilierte Staatsbürger ( wie kriminelle Clanmitglieder, ausgemachte Islamisten, Menschen deren Ideologie dem Grundgesetz entgegen stehen, mehrfach straffällig Gewordene, etc) kurz : all diejenigen, die ihrer Bringschuld sich zu integrieren nicht nachkommen bzw mehrfach nicht nachgekommen sind.

Da gibt es ja dann auch bei denen, die das organisieren wollen, ein paar - vielleicht sogar viele, die gleich mitfahren sollten
 

Dutzendteichente

Parkrocker
Beiträge
497
Reaktionspunkte
200
Alter
31
Da gibt es ja dann auch bei denen, die das organisieren wollen, ein paar - vielleicht sogar viele, die gleich mitfahren sollten
Bringts auf den Punkt! Der Sellner steht wahrscheinlich nicht auf dem Boden des Grundgesetzes denk ich, wenn man liest was der so immer wieder von sich gibt. Ich finde das kann man wirklich nicht schön reden.
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.309
Reaktionspunkte
6.247
Ort
Augsburg


Selbstverständlich alles nur die nächsten Einzelfälle von offenem Faschismus in der AfD und da sind natürlich auch anständige Leute in dieser Partei, das darf man alles nicht so eng sehen und überhaupt, wer die wählt, ist doch nur frustriert und ärgert sich über die hohen Heizkosten.

Nein, so ist das leider nicht. Wer diese Partei wählt oder verharmlost, ist entweder offen rechtsradikal, wie beispielsweise ein User hier oder aber, diese Menschen sind uninformiert oder dumm.

Es darf in keinem Fall eine Option sein, diese rechtsradikale und offen faschistische Partei zu wählen, egal wie unzufrieden man ist.

Wer es dennoch tut, macht sich zutiefst mitschuldig und ist im schlimmsten Fall Teil derer, die der größten Bedrohung der Bundesrepublik Deutschland seit ihrem Bestehen, den Weg bereitet haben.

Alle Demokraten müssten nun Seite an Seite stehen, Streitigkeiten hinten anstellen und versuchen, diese Partei durch gemeinsames, gutes politisches Arbeiten wieder zurück unter 10% zu drücken.

Ich hoffe, dass das die Union irgendwie hinbekommt und ihren massiv populistischen Oppositionskurs im Sinne Deutschlands begräbt und zu kooperativer, parlamentarischer Arbeit zurückfindet.

Gleichermaßen hoffe ich, dass die Regierung endlich ihre kindischen Streitigkeiten begraben kann und die Kraft findet, die nächsten zwei Jahre dieses Land gut, solide und nahe an den Menschen zu regieren.

Es ist so schrecklich, was momentan in Deutschland passiert, man möchte wirklich heulen.
 

Charles_Robotnik

Thomas Anderster
Beiträge
6.539
Reaktionspunkte
1.491
Alter
32
Ort
Main Spessart

Das ist so übel - am Ende stellen sie sich wieder als "unschuldig" hin, dabei ist das was sie machen nichts weiter als der Versuch Journalisten einzuschüchtern und einen Mob auf sie zu hetzen und damit ein Angriff auf unsere Pressefreiheit, die unbedingt verteidigt werden muss!
 
  • Like
Reaktionen: BennyK und Gunga

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.580
Reaktionspunkte
1.995
Alter
45
Ort
Berlin
Es erschüttert mich zutiefst, das es keinerlei Reaktion der Judikative und der Exekutive gibt!
Man stelle sich vor, extremistische Linke würden Springer-"Journalisten" mit "hastemanemark" ansprechen... der gesamte Staatsapperat wäre in Aufruhr und würde die Hexenjagd beginnen. Wenn das die #fckafd macht... nix. Einfach nix. 🤬🤮
 

arm3nia

Parkrocker
Beiträge
3.265
Reaktionspunkte
2.021
Alter
33
Ort
Toxicity

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

So ein toller Mensch einfach. :love:
 

BennyK

Parkrocker
Beiträge
281
Reaktionspunkte
64
Wie seht ihr es: Die Bewegung der vielen und großen Demonstrationen - was kann jede*r von uns tun, damit sich daraus positives für unsere Demokratie und Gesellschaft entwickelt?

Ich starte mal:
1. konstistent bleiben
2. im kleinen starten
3. Haltung zeigen bei Stammtisch, Stadtfest, Verein, Grillfest, Familienfeier, Zeit mit Freund*innen
4. Das Thema und ggfs Vorfälle sowie Ängste & Sorgen gemeinsam bereden. Kontakte knüpfen um dann bei einem rassistischen (und/oder sexistsichen) Vorfall im Bus nicht der/die einzige zu sein - weil man sich von der Demo kennt.
5. Menschen die sich für die Demokratie engagieren aktiv unterstützen / Unterstützung anbieten.
6. Menschen die diskriminiert / angegriffen werden aktiv unterstützen / Unterstützung anbieten.
7. Im Verein, beim Grillfest, in einer demokratischen Partei für die Gesellschaft und die Demokratie engagieren
8. ... weitere Ideen / Erfahrungswerte?

Wichtig finde ich, nicht einfach nur "gegen Rechtsextreme" zu sein. Das mag sich erstmal stark anfühlen. Kommt aber auch der "dunklen Seite der Macht" aus Star Wars sehr nahe, wenn man auf Demos ruft "Ganz xyStadt hasst die AfD". Weil das meiner Ansicht nach nicht zielführend ist.
(„Zorn. Furcht. Aggressivität. Die dunklen Seiten der Macht sind sie. Besitz ergreifen sie leicht von dir.“)

Wieder Star Wars:
„Vergebung ist kein Gefühl. Es ist eine Entscheidung, die du selbst jeden Tag treffen musst. Du wirst jeden Tag für einen Moment des Friedens kämpfen.“
— Obi-Wan zu Ferus über dessen Schuldgefühle.

>> Wenn wir (und die Politik) die Probleme dieses Landes konstruktiv, gemeinschaftlich und lösungsorientiert angehen, dann wird es besser.
Das geht nur mit aktivem Engagement. Wir können es uns nicht leisten wieder auf's Sofa zu fallen wie die letzten Jahrzehnte.
(Aufs Sofa sitzen ist damit nicht explizit verboten! ;) )

Eine rechtsextreme Partei hat keinen Nährboden wenn (die fdp) endlich aufhört alles sinnvolle zu blockieren - egal ob in der Verkehrs- oder Umweltpolitik.

Bin auf eure Ansichten gespannt.
 
  • Like
Reaktionen: tim.sti und Gledde

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.580
Reaktionspunkte
1.995
Alter
45
Ort
Berlin
Am wichtigsten finde ich ja, dass sich die bestehende Bundesregierung mal am Riemen reisst und aufhört, sich in Kleinscharmützel zu stürzen. Manchmal hab ich das Bedürfnis in die nächste Bundestagssitzung zu platzen, alle an den Beinen zu packen, umzudrehen, zu schütteln und sie anzubrüllen endlich friedlich miteinander zu spielen, weil sonst alle mal dringend an die frische Luft müssen.
(keine Sorge, das ist metaphorisch gemeint - ich würde nie so mit einem Kind umgehen)

Ich finde es unfassbar, wie eine Koalition so darauf aus sein kann, die eigenen Koalitionspartner auszubooten, gegeneinander auszuspielen, und permanent übertrumpfen und blockieren zu wollen. Welchen Teil von "Für das Wohle des Volkes" hat man da nicht verstanden?
Wohlgemerkt: jeder Standpunkt einer demokratischen Partei soll gehört werden jeder Aspekt hat seine Vor- und Nachteile. Konsequenzen müssen verstanden und abgewogen werden. Und am Ende kommt der bestmögliche, für alle Menschen einer Gesellschaft tragbare Konsens heraus.
Dieser Konsensgedanke fehlt mir in der jetzigen Regierungslandschaft (Opposition eingeschlossen). Es geht nur darum, wie man sich das letzte Bisschen verbliebener Macht sichert und bloss nicht nachgibt.
Diese Uneinigkeit und fehlende Geschlossenheit ist der Nährboden für Demokratiefeinde, Faschisten und andere hässliche Individuen.