15:25 - The Rasmus

Wie fandet ihr die Band?

  • gut

    Stimmen: 0 0,0%
  • mittel

    Stimmen: 0 0,0%
  • naja

    Stimmen: 0 0,0%
  • schlecht

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    61

Balu

Forums-Opa
Veteran
Beiträge
8.033
Reaktionspunkte
3.348
Alter
56
Ort
Stuttgart
Als (The) Rasmus 2001 in Deutschland ihr Debüt geben, fragt sich wohl jeder, wer denn diese Typen sind. Nicht wenige werden denken, dass diese Newcomer noch etwas grün hinter den Ohren sind. Weit gefehlt, denn zu diesem Zeitpunkt haben die vier Finnen bereits drei Alben und eine Best-Of veröffentlicht, die in ihrer Heimat reißenden Absatz finden.
Im Dezember 1994 schlägt die Geburtsstunde der Band, als sie in ihrer Schule in Helsinki zum ersten Mal öffentlich auftritt. Lari am Mikrofon, Eero (bass), Pauli (Gitarre) stellen die Urformation dar, mit der sie genau ein Jahr später ihre Debüt-Single "1st" beim Independant-Label Teja G. an den Start bringen. Bereits drei Monate später folgt der Wechsel zum finnischen Ableger von Warnermusic. Im Mai kommen sie aus dem Studio und präsentieren ihr erstes Album "Peep", das auch gleich Gold in Finnland einheimsen kann. Im weiteren Verlauf des Jahres 1996 spielen sie über hundert Shows in Finnland, Estland und Russland.

Andere Band gönnen sich nach einer solch stressigen Zeit erst einmal eine Pause. Nicht so (The) Rasmus, denn gleich nach Tourende machen sich die Jungs ans Schreiben von neuen Songs, die im Gewande von "Playboys" im August 1997 das Licht der Welt erblicken. Wieder können sie dafür Gold in ihrem Heimatland einsacken und spielen als Highlight in Helsinkis Olympia-Stadion vor 40.000 Zuschauern. Touren im Vorprogramm von Rancid und Dog Eat Dog folgen. Mittlerweile hat auch die Musikindustrie begriffen, dass hier kleine Goldesel am Werk sind und verleiht ihnen den finnischen Grammy (Emma) als bester Newcomer.

Als Vorab-Single zum Album "Hell Of A Tester" erscheint im September 1998 "Liquid", geht erneut ab wie Schmidts Katze und wird Ende des Jahres mit einem Emma - diesmal als bester Song des Jahres - ausgezeichnet. 1999 supporten sie Garbage und die Red Hot Chili Peppers auf deren Finnland-Tour. Im selben Jahr stößt der bisherige Merchandise-Verkäufer Aki als permanentes Bandmitglied hinzu und nimmt hinter den Drums Platz. Bislang sind die vier mit ihrem Power-Rock zwar in Finnland erfolgreich und haben auch schon im benachbarten Ausland gespielt, aber jetzt will es die Band auch außerhalb schaffen, also unterzeichnen sie folgerichtig einen Vertrag bei Playground Music und nehmen das nächste Album in Stockholm auf; vorher wird aus Rasmus noch geschwind The Rasmus.

"F-F-F-Falling", die erste Single aus "Into" geht von 0 auf 1 in die finnischen Charts, bleibt dort geschlagene 12 Wochen und sahnt abermals Gold ab. Das gleiche Schicksal widerfährt dem Album. Im Zuge der Album-Promo bereisen sie Schweden, Dänemark und Deutschland, wo "Into" im September 2001 erscheint. Weitere zwei Jahre ziehen ins Land, ehe "Dead Letters" geschrieben werden.

Quelle: www.laut.de

und nun bitte Anspiel-Tips, Kommentare und nach RiP dann auch die Berichte zum Auftritt
 

Pride

thrashdivender Skalaman
Beiträge
3.526
Reaktionspunkte
13
Ort
nähe Ammersee
ich hab die Dead letters und das vorgänger album Into!
muss sagen das die schon geil rocken!
auf Konzert im Backstage in München war ich mit Harry, Treasa, Kefa und So_lero auch, die Typen machen geile stimmung und rocken die bude nieder!
Alles was etwas komisch war ist das sehr viel Mädels da gewesen sind, aber damit kann sich ja unsere mänliche Parkrockerfraktion sicher anfreunden :mrgreen:

Man merkt sie stehen nicht zum ersten mal auf der Bühne, wie oben schon geschrieben, haben sie so alles an Preisen gewonnen, was es so in Finnland zu gewinnen gibt!

Also ich finde der der sie noch nicht gesehen hat, sollte sie sich reihnziehen gehn! Wobei man noch sagen muss das die lieder die ich gehört habe von den früheren Alben ein wenig härter sind als die aktuellen!
 

Gigge

Forums-Orthograph
Veteran
Beiträge
10.414
Reaktionspunkte
1.983
Alter
37
hm, bei denen halt ich mich raus, weil wenn ich sag, dass ich die schei** find krieg ich noch drohbriefe ;) ne schmarr, ich mag deren musik einfach net!!!
 

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.557
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
ich empfehl sie euch zu schaun. Hab sie in Zürich gesehen, live einfach HAMMER..

aber der "junge mädl" Faktor war mir schon derb zu hoch :)
 

Gigge

Forums-Orthograph
Veteran
Beiträge
10.414
Reaktionspunkte
1.983
Alter
37
hm, wenn du sagst, dass die live gut sin schau ich vielleicht sogar mal vorbei, da is so nix interessantes für mich...
 

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.557
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
naja mehr als 10 Jahre bühnenerfahrung merkt man ihnen schon an ;)

sind halt keine Metaller, d.h. schon härter wie von CD, aber ne zweite Maiden kannste ned erwarten, is eher normaler Rock-Hardrock sound
 

Gigge

Forums-Orthograph
Veteran
Beiträge
10.414
Reaktionspunkte
1.983
Alter
37
ja gut, des is eig scho mei richtung... bin net so der metaller... ;)
 

ti-do

Foren-Hopper
Beiträge
197
Reaktionspunkte
0
Ich werde sie mir wohl mal anschauen. Habe bisher zwar fast nur negative Meinungen gelesen aber ich werde mir mal selbst ein Bild davon machen was die live so drauf haben...
 

shadowbane

Parkrocker
Beiträge
786
Reaktionspunkte
0
Ort
Pfeffenhausen
Erst mal war auch @Shadowbane im Backstage in München und hat sie gesehn. Die rocken scho derb. Aufm Tere letztes Jahr waren sie noch geiler da war ich vorne drin beim pogen! Hat voll fun gemacht.
 

Marienkefa

mexican Gemüsehexe
Veteran
Beiträge
2.196
Reaktionspunkte
0
Hab sie zwar schon besser gesehen (letztes Jahr im Park), aber es war viel viel besser als im Backstage, da waren sie ja recht lustlos. Ich finds einfach nur schade dass sie nicht mehr ältere Sachen spielen, aber die kennen ja die wenigsten...
 

Aeris

Mohreneiskönigin
Veteran
Beiträge
2.052
Reaktionspunkte
1
Alter
38
Ort
Nürnberg
Also ich fand das Konzert gut!
Hatte sie letztes Jahr nicht gesehen, kann ich deswegen leider nicht vergleichen.
Aber ein bißchen kurz war es wirklich. Mehr Zeit hätten sie ja aber gar nicht haben können, deshalb ist es nicht so schlimm.
 

Vuxi

PR Paparazzi with four roses
Veteran
Beiträge
4.775
Reaktionspunkte
97
Alter
43
Ort
Downtown Ed bei Münchham
Ich fand die waren der "Duwner" am Freitag die haben die ganze stimmung der Vorbands wieder runtergezogen! Das soll jetzt nicht heißen das sie musikalisch nicht gut waren sie waren halt einfach irgendwie die Spaßbremsen am Freitag!
 

Campino

Titelloser Altrocker
Beiträge
1.603
Reaktionspunkte
0
Alter
36
Ort
Eckental
Also ich war mit n PR's hinten gehockt und hab mich gelangweilt, ich hasse des, wenn lauter Tennies dort stehen und kreischen!!! sowas halten meine Ohren net aus!
 

Festivalgod

Vercheck Ich Produkte
Beiträge
1.460
Reaktionspunkte
1
Ort
Ingolstadt
Website
www.schiller-werbetechnik.de
Ich muß auch zugeben, daß The Rasmus für mich ein bißchen vorbelastet sind, da sie so extrem gehypt wurden und ich deswegen schon übersättigt bin und nachdem ich mal auf einem Patricekonzert in der zweiten Reihe stand keinen Bock mehr auf Bands habe, bei denen das Kreischen der Mädchen im Frontbereich den kompletten Sound übertönt.
Aber es war eine willkommene Gelegenheit um ein bisserl rumzuschländern, sich ein, zwei Bier zu holen und das Konzert ein wenig auf der Leinwand mitzuverfolgen. Von daher für mich eher Mittel - aber ich hab´s ja mehr oder weniger nur am Rande mitbekommen.