20:50 - The Roots

Dieses Thema im Forum "Sonntag Alterna 04" wurde erstellt von Brichen, 22. Mai 2004.

?
  1. super

    100,0%
  2. gut

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. mittel

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. naja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. schlecht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Brichen

    Veteran

    Beiträge:
    7.166
    Zustimmungen:
    502
    "Organic HipHop" nennen The Roots ihren Stil. "Organic HipHop" - das klingt wie "Organic Food": Gesund aber eben fleischlos, kraftlos, irgendwie labbrig. Doch weit gefehlt! The Roots gehören mit ihrem handgemachten (sie benutzen "echte" Instrumente) Mix aus Rap und Jazz zum Besten, was die aktuelle HipHop-Szene zu bieten hat.

    Gegründet wird die Formation aus Philadelphia bereits 1987 vom Rapper Black Thought (Tariq Trotter) und dem Drummer ?uestlove (Ahmir Khalib Thompson), die sich auf der Kunsthochschule kennengelernt hatten. Aus reiner Not - für Turntables und Mic fehlt einfach die Kohle - beginnen sie klassische HipHop-Tracks nur mit Raps und Percussion zu basteln.

    Gemeinsam mit dem Bassisten Hub (Leon Hubbard) und dem MC Malik B. geben sie erste, in der Szene vielbeachtete Gigs in Philadelphia und New York und verdienen sich ihr Geld als Straßen-Musiker. Ihr erstes Album "Organix" erscheint 1993 auf dem Indie-Label Remedy Records und bringt ihnen einen Geheimtip-Status ein, auf den auch die Plattenindustrie aufmerksam wird.

    Anfang '95 veröffentlichen The Roots mit "Do You Want More?!!!??!" bei Geffen ihr erstes Major-Album. Die Scheibe findet erstaunlicherweise mehr Anhänger in der Alternative-Szene als beim klasssischen HipHop-Publikum. Wohl aufgrund der Live-Instrumentierung wird ihnen das Etikett "Crossover" angehängt.

    Die Formation macht sich auf ausgedehnten Konzert-Touren (unter anderem beim Lollapalooza-Festival) einen Namen, zwei der Gastmusiker - Rahzel "the Godfather of Noyze" (der bereits mit Grandmaster Flash und LL Cool J aufgetreten war) und Scott Storch (Kamal) - werden feste Bandmitglieder. Außerdem tritt mir Scratch ein Percussionist der Combo bei.

    Mit "Illadelph Halflife" gelingt den Roots '96 der kommerzielle Durchbruch, das Album klettert bis auf Platz 21 der Billboard-Charts. Und das Anfang '99 veröffentlichte "Things Fall Apart" setzt den Erfolg fort. Die wunderbar melodische Single-Auskopplung "You Got Me" mit Erykah Badu wird nicht nur zum weltweiten Megahit, sondern gewinnt auch einen Grammy für die beste Rap-Performance 1999. Doch die Jungs bleiben nicht untätig während sie auf der Welle des Erfolgs so hingleiten. Gerade Mastermind ?uestlove arbeitet viel und hart und zaubert Instrumentals für zahlreiche Acts. 2002 legen sie fulminant nach und schaffen mit "Phrenology" ein neues Meisterwerk, wie es nur "The Legendary Roots Crew" hätte schaffen können. Vor allem mit der Hitsingle "The Seed (2.0)" gewinnen ?uestlove und Co. unzählige neue Fans.

    Quelle www.laut.de

    Homepage der Band www.okayplayer.com/theroots
    und bootlegs gibt's hier: www.therootslive.com/

    Aktuelles Album Phrenology (2002)

    Und nun bitte Anspiel-Tips, Kommentare und Berichte zum Auftritt
     
  2. maeki33

    maeki33 Parkrocker

    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lustenau
    Wär auch ne super Band am super So. aber mei!

    Absoluter Hit!

    The Seed 2.0
     
  3. Kaminfreunde

    Kaminfreunde Parkrocker

    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Die Jungs hams drauf ... Funky Musik ... aber leider zeitgleich mit den Peppers :wallb:
     
  4. chicken

    chicken Guest

    ja sind so an sich ganz entspannt!
    nur passt das timing von ihnen nicht!

    Ganz klarer Hammersong:

    Seed 2.0
     
  5. Musiclover

    Musiclover Parkrocker

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    AAAAAAAaaaaaaaaaaahhhhhhhhh!!!!!!!!!!! Das is so verdammt bescheuert gemein, dass die parallel zu RHCP spielen!!! Grrrr..... :smt010
    Jetz werd ich sie wieder net sehen. Warum können die Tage net so wie bei RaR verteilt sein? Dann wären sie parallel zu Korn oder so was.
    Tipps:
    The next Movement
    You got me
    What they do
     
  6. shadowbane

    shadowbane Parkrocker

    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfeffenhausen
    Kenn nur Seed 2.0 und das is gut
     
  7. HKO982

    HKO982 Parkrocker

    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fernthal
    @shadowbane:
    Das ist nicht nur gut, dass ist verdamt gut.
    Werde sie mir am Ring auf jeden Fall ansehen, ich schätze ist recht nett.
    V.a. weil die meisten wohl eh bei Evanescence und Korn stehen werden. The Roots, Seeed und danach Black Eyed Peas....
    Wird bestimmt cool.
     
  8. RenegadeOfFunk

    RenegadeOfFunk Parkrocker

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN

    HEILIGE MARIA MUTTER GOTTES VERDAMMT NOCHMAL


    THE ROOTS GLEICHZEITIG MIT PEPPERS!!!!!
    STELLT MICH BITTE NICHT VOR DIESE WAHL!!!

    NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN

    warum sind die peppers plötzlich sonntag dran?

    NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN
     
  9. RenegadeOfFunk

    RenegadeOfFunk Parkrocker

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    wie waren sie die roots?
     
  10. HKO982

    HKO982 Parkrocker

    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fernthal
    Am Ring: Geil!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden