Das Rentner-Quartett

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

fabfabifab

Parkrocker
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Alter
35
Moin,

wir, das Rentner-Quartett, sind tatsächlich erst heute Vormittag auf den Umwelt-Rocky aufmerksam geworden. Seit einigen Jahren schon sind wir begeisterte RIP-Anhänger und zelten stets auf CP4.10, welcher dafür berüchtigt ist die Aufräumkolonnen an den Rande des Wahnsinns zu treiben. Dabei versuchen wir stets unseren Platz sauber und gepflegt zu halten. Deshalb wird man bei uns auch keine große Vorher/Nachher-Effekte auf den Bildern sehen, da sich unser Platz dank ausgeklügelten Rollenverteilungen (Platzwart, Pfand- sowie Müllbeauftragter), welche täglich neu vergeben werden, in einem permanenten Sauberkeitszustand befindet. Während die Aufgaben der Pfand- bzw. Müllbeauftragten relativ klar definiert sind, besteht der Kompetenzbereich des Platzwartes zum einen in einer Kontroll- aber auch einer motivierenden Funktion. "Die Leute müssen immer davon überzeugt sein, dass es etwas Richtiges ist, den Weg zum Pfand- bzw. Müllsack zu gehen." so Platzwart Fabi.

Wir bewerben und somit eher zufällig für den Umwelt-Rocky 2015 und haben unseren Platz nicht vorsätzlich sauber und gepflegt gehalten, um 6 RIP'16-Tickets abzusahnen. Zudem mussten wird bei der Müllentsorgung einige Rückschläge erleiden. Sonntag nachmittags auf dem Weg zur Müllsackabgabe wurden wir von mehreren sich im Müll suhlenden Nachbarn ausgepfiffen und mussten uns Sprüche anhören wie: "Verpisst Euch zum GreenCamping ihr Spießer!" oder "Ihr kommt hier nicht durch mit euren Müllsäcken". Außerdem wurde uns von Sauberkeitsneidern in der Nacht von Freitag auf Samstag vors Zelt geschissen, als eine Art Rache am allgemeinen Ordnungssinn. Trotz aller Bemühungen der Antigreen-Camper uns aufzuhalten oder zu entmutigen haben wir natürlich jeden einzelnen Müllsack ins Ziel gebracht und sind heute stolz darauf unseren kleinen aber feinen Campingplatz zu präsentieren.

Wir können leider weder mit verzierten Bauzäunen noch mit gepflanzten Blumen dienen. Wir haben keine Käsemaultaschenbilder weil das uns nicht schmeckt und mit hochdotierten Pfandzetteln können wir auch nicht angeben, da wir unser Pfand aus einer spontanen Laune heraus bei Lidl gespendet haben. Aber sind wir mal ehrlich - Dosen am Bauzaun aufzuhängen ist auf irgendeine künstlerische Art und Weise trotzdem nur Vandalismus.

Wir müssen uns an dieser Stelle für die dürftige Bildqualität unserer Fotos entschuldigen, aber wir wollten gewährleisten, dass sich auch ARGO-Jurymitglieder mit langsamen Internetanschluss unseren Zeltlpatz ansehen können.

Bild1: Umweltbewusstsein und Sauberkeitsgefühlt zaubert Müllbeauftragen Damir (links) und Pfandbeauftragten Moritz (rechts) ein Lächeln auf die Lippen. Weiter so Jungs!!!

Bild2: Pfandbeauftragter Moritz bei der fachgerechten Entsorgung einer leeren Bierdose. Chapeau Moritz!

Bild3: Als Festivalrentner hat man selbstverständlich sein Smartphone dabei. Hier zu sehen unsere beiden Akteure bei der Recherche, wie man den Platz noch sauberer halten kann.

Bild4: Lobend umarmt Platzwart Fabi (rechts) seinen Pfandbauftragten Moritz (links). Ein Lob ist einfach die beste Motivation!

Bild5: Ist die Arbeit erledigt, darf man sich selbstverständlich auch den ein oder anderen Drink an der BarBrasil gönnen. Hier zu sehen von links nach rechts unsere Meli (selbsverständlich ohne Aufgabe, wie es sich für Gentleman gehört), Moritz und Damir

Bild6: Abbautag. Zelte sind verpackt und müssen auf den Sackkarren verspannt werden.

Bild7: Geschafft. Die letzten Müllsäcke sind gefüllt und auch die letzte Fuhre ist auf den Sackkarren gepackt.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    56,3 KB · Aufrufe: 473
  • 2.jpg
    2.jpg
    94,5 KB · Aufrufe: 433
  • 3.jpg
    3.jpg
    80,9 KB · Aufrufe: 462
  • 4.jpg
    4.jpg
    64,4 KB · Aufrufe: 432
  • 5.jpg
    5.jpg
    69,7 KB · Aufrufe: 453
  • 6.jpg
    6.jpg
    56,4 KB · Aufrufe: 445
  • 7.jpg
    7.jpg
    137,4 KB · Aufrufe: 441
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.