In Flames

padrone

Parkrocker
Beiträge
492
Reaktionspunkte
175
Oh! Beim Hören des ersten Liedes dachte ich: häh? Sind sie das wirklich? Ja doch, Stimme, Bass usw. ist ja da - aber da fehlt was. Ständig die Wechsel - bin ich jetzt bei Progressive Flames? Naja, geht schon, eigentlich gut. Ich mag doch Progressive. Aber... je länger ich zuhörte: diese eingängigen Songs, die mich von Anfang bis Ende mitgetragen haben und mich dazu anstacheln rumzuhüpfen, die kamen einfach nicht im Album. Also, was werde ich machen?
Jaaah, werde es mir nochmal anhören, vielleicht gewöhne ich mich nochmal daran. Ich höre die alten Sachen, hoffe dass sie wieder die Kurve kriegen und wünsche mir trotzdem In Flames für RIP 2015.
 

D_W_D_M

Parkrocker
Beiträge
611
Reaktionspunkte
345
Ort
Heidelberg
Hab mir mal einen Durchgang bei Spotify gegönnt. Progressiv ist da meiner Meinung nach gar nix. Das ist eher flach und eindimensional. Ein paar ganz nette Popsongs sind dabei, aber in kreativer Hinsicht ist diese Band wohl endgültig durch. Naja, immerhin weniger schlimm als der Vorgänger.
Live auf einem Festival würde ich sie mir vermutlich trotzdem anschauen. Und mich über jedes alte Lied freuen.:)
 
S

Skizzler

also das was ich bisher reingehört hab fand ich gut - zwar vllt nicht das, was ich damals mit reroute to remain gehört hab - aber geht so richtung sounds of a playground fading und ich finds gut.

für mich sind die jungs noch lang nich durch^^
 
  • Like
Reaktionen: Frankenstolz

lesfleurs

Parkrocker
Beiträge
322
Reaktionspunkte
111
Alter
50
Ort
Neu-Ulm
Ich bin sehr enttäuscht und kann (obwohl ich die Art der Songs von anderen Bands eigentlich mag) so gar nichts mehr mit In Flames anfangen... Schade.
 

badd*ass

Parkrocker
Beiträge
24
Reaktionspunkte
1
Ort
Passau
Hab mir auch mehr erwartet. Die Lieder Siren Charms und Rusted Nail kann man noch lassen, der Rest eher bescheiden.
 

harry2511

Parkrocker
Beiträge
4.164
Reaktionspunkte
1.559
Alter
35
Ort
Berlin
hätte es auch in hot new singles oder "was ich gerade höre" posten können, aber ich grabe mal einen thread von 2014 aus....das dürfte auch zeitlich irgendwie hinkommen, dass ich In Flames zuletzt irgendwie relevant fande (wenn nicht sogar früher).

Dennoch war es eine der Bands, die mich mehr zum Metal gezogen hat und es waren Songs, die gar nicht so weit weg sind von dem, was sie da gerade rausgebracht haben:

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

auch die anderen Singles klingen sehr vielversprechend und ich hätte fast nicht gedacht, dass ich mich im jahr 2023 nochmal so richtig auf ein in flames album freue.
 
  • Like
Reaktionen: Dracena