Neue Sicherheitshinweise für Rock im Park - u.a. keine Flüssigkeiten

michi123

Parkrocker
Beiträge
111
Reaktionspunkte
124
Wer will, zündet die Bombe im Eingangsbereich, an der großen Straße, oder fährt mitm Auto rein. Da kann man absolut NICHTS machen.
Die ganzen Verbote sind reine Panikmache und Profitgier...
Die Verbote sind eher dafür da, ein Gefühl von Sicherheit zu erzeugen und sollen den Beweis liefern, dass alles für die Sicherheit getan wird. Meiner Meinung nach hängen die Verbote auch mit einer (dadurch) schnelleren Kontrolle zusammen, um große Staus vor den Einlässen zu vermeiden... und was an Verboten mehr Panikmache sein soll, als ein "da kann man absolut nichts dagegen machen" weiß ich auch nicht ;)
 
S

Skizzler

Wer will, zündet die Bombe im Eingangsbereich, an der großen Straße, oder fährt mitm Auto rein. Da kann man absolut NICHTS machen.
Die ganzen Verbote sind reine Panikmache und Profitgier...

Naja, nicht wirklich. Es gibt durchaus entsprechende Auflagen, werden die nicht erfüllt, dann wars das mit Festival.

Vergleich das doch mal mit Metzgereien, die kriegen Auflagen ohne Ende, werden die nicht erfüllt, machen die dicht.

Durchaus spielt hier der Profit eine Rolle, begünstigt das halt einfach, aber da kommt auch schon mehr von oben als man als Endnutzer sieht.
 
S

Skizzler

und es wird besser und besser..

*shrug*

Es ist ein Unternehmen, Unternehmen erhalten Auflagen.

Auflagen erfüllt -> Go on.
Auflagen nicht erfüllt -> Schließen / Absagen.

Bei einer Metzgerei ist das einfach nachzuvollziehen, weil die, aufgrund der Auflagen, reihenweise schließen.
Als Veranschaulichung ist das durchaus machbar - oder kennst du aus dem Stegreif ein Festival das sich nicht an Auflagen gehalten hat und abgesagt wurde? Aus dem Stegreif fällt mir da leider keines ein. ;)
 

Doctahcerveza

Parkrocker
Beiträge
3.386
Reaktionspunkte
1.321
Alter
41
Ort
Ditzingen
Da fällt mir dieses ominöse Wannabe tomorrowland im Osten ein, welches 2015 oder 2016 hier thread des Jahres war.
 

HackstockNBG

HartStockNBG
Beiträge
7.540
Reaktionspunkte
3.030
Alter
30
Ort
Wendelstein
Wenn man sich die Beiträge hier durchliest, kann man zusammenfassen:

1. Der Wunsch nach günstigen Getränken und Sonnencreme for free ist da
2. Teilweise Verständnis für die Änderungen
3. Wieso reden alle von Getränkeversorgung und Sonnencreme, wenn für manche hier ein Aluhut die einzig richtige Lösung wäre?

Ich bin nun seit 2007 im Park. Ich habe in diesen Jahren noch >NIE< ein Tetrapack mit aufs Gelände genommen und auch maximal nur die Umhängetasche von JackDaniels verwendet // Plastiktüten von irgendwelchen Shops und thats it.

Wer nun sagt "buuuhuuu, da fallen die Leute reihenweise um!!!!" - dein Ernst? Als ob du mit einem 1L Tetrapak 8 Stunden beim ersten Wellenbrecher überleben würdest. Auch der Kommentar "Buuuhuuu, ich hab nix zum Nachfüllen" - dann kauf dir halt mal 1(!) Bierchen und - Achtung, harte Insiderinfo - gib den Becher nicht zurück, sondern füll nach. (Hier feiern einige ihren Alkoholkonsum so hart, da bezweifle ich, dass sie sich kein Bier oder dergleichen im Infield kaufen)

Jacken kann man sich umbinden, Ponchos kann man entsprechend zusammenfalten - ich sehe weiterhin kein Problem.
Sonnencreme vorher auftragen, wenn man ohnehin empfindlicher ist, dann würd ichs DIREKT vor dem Einlass nochmal machen.

Fertig, Problem gelöst.

Achja ... und an den Verboten sind übrigens die Reptiloiden schuld, die insgeheim mit Becks zusammenarbeiten...

Randnotiz: Es kommt ja auch oft die Aussage "aber wohin mit Autoschlüssel und Co?"
- mei, dann trägst du halt keine Hotpants, die gerade nur so die Ritze verdecken, sondern kaufst dir halt mal eine total praktische Hose mit echten Hosentaschen.

Bis auf den letzten Satz sehe ich das genauso.

Aber bitte bitte bleibt bei Hot Pants!
 
  • Like
Reaktionen: ente

_Contagious

Parkrocker
Beiträge
1.189
Reaktionspunkte
247
Ort
Mülheim an der Ruhr (NRW)
Website
www.facebook.com
Die Verbote sind eher dafür da, ein Gefühl von Sicherheit zu erzeugen und sollen den Beweis liefern, dass alles für die Sicherheit getan wird. Meiner Meinung nach hängen die Verbote auch mit einer (dadurch) schnelleren Kontrolle zusammen, um große Staus vor den Einlässen zu vermeiden... und was an Verboten mehr Panikmache sein soll, als ein "da kann man absolut nichts dagegen machen" weiß ich auch nicht ;)

was wirklich Staus beim Einlass vermeiden würde, wäre, wenn da 200 oder 300 Leute oder mehr stehen nicht nur 2 Durchgänge offen wären, während sich die anderen Secs nebendran munter unterhalten oder gar nicht mehr eingeplant sind
 
  • Like
Reaktionen: Canonier

Canonier

Parkrocker
Beiträge
78
Reaktionspunkte
14
Alter
30
Ob Auflagen oder die Geldgier vom Marek schuld daran sind, ändert nichts an meiner Meinung, dass es einfach sinnlos ist ;)
 
  • Like
Reaktionen: Matt Eagel

DirkNBG

Parkrocker
Beiträge
54
Reaktionspunkte
32
Alter
43
Ort
Nürnberg
Website
www.dscripts.de
Und trotzde
Rock im Park / Rock am Ring : Sicherheitsvorschriften werden im Lichte Manchesters verschärft – Getränke mitbringen ist jetzt tabu

Interessanter Artikel dazu.
Laut hier gibt's am Ring nur die wasserausgabestellen mit kleinen bechern (5 Stück) und keine tetrapacks und wasserstellen.
Und trotzdem führen sich einige Parkbesucher auf weil es keine kostenlosen Becherchen sondern zumindest Tetrapacks gibt. Ist bei uns doch viel besser, paar Euro in 2-3 Tetrapacka investiert und man überlebt auch mal 2 Stunden ohne diese nachzufüllen. Mach das mal mit Wegwerfbechern ;)
 

Jayns

Parkrocker
Beiträge
9
Reaktionspunkte
8
Alter
33
Und trotzde

Und trotzdem führen sich einige Parkbesucher auf weil es keine kostenlosen Becherchen sondern zumindest Tetrapacks gibt. Ist bei uns doch viel besser, paar Euro in 2-3 Tetrapacka investiert und man überlebt auch mal 2 Stunden ohne diese nachzufüllen. Mach das mal mit Wegwerfbechern ;)

Wenn man die jetzt in seinen LEEREN mitgebrachten Turnbeutel schmeißen dürfte wo auch noch ne Regenjacke reinpasst, wäre alles wunderbar.
 
S

Skizzler

Und trotzde

Und trotzdem führen sich einige Parkbesucher auf weil es keine kostenlosen Becherchen sondern zumindest Tetrapacks gibt. Ist bei uns doch viel besser, paar Euro in 2-3 Tetrapacka investiert und man überlebt auch mal 2 Stunden ohne diese nachzufüllen. Mach das mal mit Wegwerfbechern ;)


Fängst du jetzt hier mit Logik an, oder was hast du fürn Problem :P?

Wenn man die jetzt in seinen LEEREN mitgebrachten Turnbeutel schmeißen dürfte wo auch noch ne Regenjacke reinpasst, wäre alles wunderbar.

Regenjacke umbinden, Tetrapack in die Jackentasche der Regenjacke?

Ich lege jedem solche tollen Hosen mit seitlichen Taschen ans Herz, da passen diese 0,5 Tetrapacks garantiert rein.
 

Seville

Parkrocker
Beiträge
31
Reaktionspunkte
13
Ort
Coburg
Mach das mal mit Wegwerfbechern ;)

Das klappt schon :wohow:
07_becher_bo_lahola.jpg
 
  • Like
Reaktionen: Doctahcerveza

SagDemTeufel

Parkrocker
Beiträge
205
Reaktionspunkte
131
Alter
29
Da tut sich wenigstens noch was bei den Infos. Was im Park erlaubt oder verboten ist, erfahren wir wahrscheinlich am Freitag. :sagnix:
 

Murf

Parkrocker
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Alter
30
Ort
München
Und im Park sind sie (noch) nicht erlaubt. Offensichtlich ist die "Terrorgefahr" im park größer.
Wer soll denn den Mist jetzt noch glauben?
 

indiscernible

inaussprechible
Administrator
Beiträge
6.583
Reaktionspunkte
3.068
Alter
34
Ort
Nürnberg
Das liegt einfach an der lokalen Veranstalterkonstellation, dass es zwischen Ring und Park unterschiedliche Regelungen gibt.
 

flutschstuhl

Parkrocker
Beiträge
264
Reaktionspunkte
94
Alter
35
Ort
Karlsruhe/Stuttgart
Am Ring wurden Grad faltbare Trinkflaschen erlaubt mit maximal 0.5l

Aus "Sicherheitsgründen" ist das im Park noch unsicher. Eventuell wird es Donnerstag kurzfristig erlaubt lol. Ist der Ring eigentlich ausverkauft? Scheint bei "Sicherheitsvorkehrungen" eine Rolle zu spielen.

Das liegt einfach an der lokalen Veranstalterkonstellation, dass es zwischen Ring und Park unterschiedliche Regelungen gibt.

Ist die Terrorgefahr verschieden? Oder geht es doch nicht um Sicherheitsvorkehrungen?