Serienempfehlungen

el-basso

Parkrocker
Beiträge
425
Reaktionspunkte
246
Alter
34
Ort
Lindau
@Alphawolf
WandaVision ist auf jeden Fall etwas besonderes. Bisher hatte jede Folge den
Stil einer TV-Show fortlaufender Dekaden (Folge 1 50er, 2 dann 60er und die aktuelle Dritte 70er). Die ersten 20min jeder Folge sind entsprechend auch eher wie eine Sitcom, gespickt mit ein paar ungewöhnlichen Vorkommnissen. Kurz vor Schluss wird dann immer angeteased, dass es eine Art Truman Show sein könnte...ich find's jedenfalls sehr unterhaltsam und bin schon gespannt, wie sich das weiterentwickelt und was es damit auf sich hat.
Du musst nicht der große Marvel-Fanboy sein, um da durchzublicken. Zumindest bisher nicht. Das ein oder andere Easteregg entgeht einem jedoch bestimmt.
 
  • Like
Reaktionen: Gledde und Alphawolf

Dracena

Parkrocker
Beiträge
434
Reaktionspunkte
374
Habe jetzt erst, aber eben gerade "The Umbrella Academy" Staffel 1+2 angeschaut.
Selbst wenn jemand diese Art von Story nicht mag....
Der Soundtrack ist wirklich geil. ALT. NEU. Bekannt. Unbekannt . Aber immer gut.

Nach der ersten Folge war ich auch skeptisch.
 

Matte

matte1987
Beiträge
7.407
Reaktionspunkte
3.510
Alter
37
Ort
Passau
God Father of Harlem

Schau ich momentan, auf Disney+ gibt´s die erste Staffel. Find´s sehr unterhaltsam.
 

McLeo

Parkrocker
Beiträge
12.337
Reaktionspunkte
6.293
Ort
Augsburg

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Jaja, Season 8 war Affenscheisse. Season 4 war aber auch die beste Serienstaffel ever.

Also darf ich gehyped sein.
 

Diablo0106

Parkrocker
Beiträge
1.641
Reaktionspunkte
716
Alter
31
Hat hier jemand Peaky Blinders Staffel 6 geschaut?

Puuuh.. was war das denn? Ich bin sehr großer Fan der Serie und fand auch Staffel 5 noch echt gut. Dementsprechend hatte ich mich auf Staffel 6 gefreut. Wurde aber leider etwas enttäuscht. Tommy wirkte mir in der Staffel einfach ZU kaputt (bzw. noch kaputter als sonst). Dazu die ganzen Gefühlsduseleien mit dem Tod seiner Tochter, Trennung von seine Frau etc. Arthur endgültig nur noch bemitleidenswert. Dazu die an den Haaren herbeigezogene Geschichte mit Tommys Sohn aus dem One Night Stand. Das Ende fand ich grundsätzlich gut, da man vermutlich zeigen wollte, dass Tommy sich geändert hat. Aber wie aus dem Nichts kommt ihm die Eingebung, dass die Krankheit inszeniert war? naja... und hatte eigentlich gehofft er tötet Mosley, schade.

Und kann mir jemand sagen, was das mit Fynn war? Hab ich nicht verstanden. Warum wird er plötzlich der Familie verstoßen?

Insgesamt konnte ich mir die Staffel schon ansehen, war dann aber doch relativ enttäuscht, da ich hohe Erwartungen hatte, die nicht erfüllt wurden.
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.169
Reaktionspunkte
8.370
Ort
Mos Eisley
Mein größtes Problem ist, dass die Serie zu Ende, aber nicht vorbei ist. Es soll ja noch ein Film kommen, der das dann zu Ende erzählt. Auf den freu ich mich auch, aber ich finds vor allem schade, dass die Serie so viele offene Enden lässt.
 

xdcc

Parkrocker
Beiträge
1.801
Reaktionspunkte
836
Ort
München
So jetzt auch Mal endlich das Staffelfinale von Stranger Things geschaut. Muss sagen hab es echt immer raus geschoben weil ich 2 Stunden 20 schon heftig finde und irgendwie da nie dazu gekommen bin :D

Die ganze Staffel 4 war für mich gut bis ok aber konnte für mich nicht mehr mit den ersten Staffeln mithalten. Allgemein fand ich die Folgen einfach zu lang wegen mir hätte man da gerne bisschen weniger machen können und zum Beispiel die komplette Russland Story Arc weglassen können.. Außerdem dachte ich auch nach Staffel 4 ist Schluss aber nein der Oberböse ist natürlich wieder davon gekommen. Für mich hätte hier auch Schluss sein können

:manshrug:
 
  • Like
Reaktionen: el-basso

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.656
Reaktionspunkte
2.045
Alter
45
Ort
Berlin
Hat jemand von euch schon Inside Man gesehen? Finde ich eine gute kleine Serie im Stile von Fargo.
 

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.737
Reaktionspunkte
1.133
Ab heute auf Sky die erste Folge von „the Last of us".
War ja im Vorfeld echt skeptisch, weil das Spiel eigentlich perfekt war und ich es nicht für unbedingt notwendig gehalten hätte, dass man das verfilmt. Nach der ersten Folge aber sofort drin gewesen und jetzt umso gespannter auf den Rest.
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.169
Reaktionspunkte
8.370
Ort
Mos Eisley
Ab heute auf Sky die erste Folge von „the Last of us".
War ja im Vorfeld echt skeptisch, weil das Spiel eigentlich perfekt war und ich es nicht für unbedingt notwendig gehalten hätte, dass man das verfilmt. Nach der ersten Folge aber sofort drin gewesen und jetzt umso gespannter auf den Rest.

Ich war lange nicht mehr so begeistert von einer ersten Folge. Besser als die Inszenierung des Ausbruchs der Seuche kann Fernsehen nicht sein.
 
  • Like
Reaktionen: Snakecharmer22

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.656
Reaktionspunkte
2.045
Alter
45
Ort
Berlin
Ich habe gerade "The Consultant" angefangen.
Christoph Waltz ist einfach so ein grossartiger Schauspieler! Die verbalen und non-verbalen Fähigkeiten dieses Mannes sind unglaublich.
Würde hier ein anderer Schauspieler diese Rolle spielen, wäre die Serie vermutlich nur halb so spannend und interessant.
ich gebe jetzt bei Halbzeit 8/10 Punkten.
 

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.737
Reaktionspunkte
1.133
Großartige Monate waren das in der letzten Zeit für Serien. Paar Highlights

Ripley (Netflix)

Neuinterpretation des Krimiklassikers von Patricia Highsmith von Steven Zaillian. Ziemlich bekannt dürfte auch die 90er Verfilmung mit Matt Damon sein, welche ich nie gesehen habe. Die Serie besticht durch hervorragende Kameraarbeit, Spitzencast und die großartige Mischung aus Suspense, Humor, Stil und Ästhetik. Mit das Beste, was ich letzte Zeit gesehen habe.

Shogun (Disney +)

Noch ne Neuverfilmung. Den 80er Schinken mit Richard Chamberlain habe ich glaub ich mit 6 oder so mal gesehen. Erzählt wird die Geschichte eines englischen Navigators, der im Japan um 1600 in der angespannten politischen Lage, zwischen die Fronten gerät. Sauspannend, großartige Bilder und überwiegend in Originalsprache mit UT. Ganz stark.

True detective : night country (Sky, HBOMax)

Die aktuelle Staffel weiß dank stärker Frauenfiguren und dem starken setting Alaska komplett zu überzeugen. Kommt natürlich nicht an die Erste ran, aber nach den enttäuschenden Vorgängern ist das auf jeden Fall die Zweitbeste. Die Auflösung ist etwas arg an dem Haaren herbeigezogen, bis dahin wird man aber gut unterhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Jimmy Pop