Soulfly

nitsche

VeterAdmin
Veteran
Beiträge
8.167
Reaktionspunkte
1.185
Offiziell bestätigt!!


Der aus Brasilien stammende Metal-Musiker Max Cavalera gründete Soulfly im Jahre 1997, nachdem er Sepultura verlassen hatte. Die Band komplettierten Roy Mayorga am Schlagzeug (zuvor bei der Band Thorn tätig), Jackson Bandeira an der Gitarre (davor bei Chico Science) und der schon von Sepultura bekannte Marcello D. Rapp am Bass. Max Cavalera ist neben seinem Sängerposten auch an der Gitarre tätig, weiterhin ist er die treibende und oftmals auch ausführende Kraft beim Einsatz von außergewöhnlicheren Instrumenten, wie zum Beispiel dem Berimbau.

Auf diese Weise versucht sich der Bandleader seiner Vision einer Art von Weltmusik im rockigeren Gewand ohne festgelegte Grenzen anzunähern. Er möchte die Musikgruppe "mit der Idee von einer Verbindung von vielfältigem Sound mit spirituellen Inspirationen" führen.

Das Debutalbum Soulfly erschien 1998 und erreichte Nummer 82 in den US-amerikanischen Billboard-Charts. Nach umfangreichen Touren übernahm Joe Nunez den Platz hinter dem Schlagzeug.

Ein merklicher Einfluss des New Metal machte sich auf dem Zweitwerk Primitive (2000) bemerkbar. Aufgrund des damaligen Hypes um diese neue Spielart des Metals und einer Vielzahl von Gastmusikern (unter anderem Tom Araya von Slayer, Corey Taylor von Slipknot und Sean Lennon) entwickelte sich das Album zum bisher erfolgreichsten in der Bandgeschichte. Es erreichte Platz 32 in den Billboard 200 und Nummer 11 in den US-Independent-Charts.
Die Silbe Aum
vergrößern
Die Silbe Aum

Max Cavalera selbst produzierte das dritte Album mit der scheinbar schlichten Bezeichnung 3, welches im Jahr 2002 erschien und in den Billboard-Charts bis auf Platz 46 kam. Auf der Veröffentlichung fanden sich diverse Reminiszenzen an frühere Thrash-Werke und auch Roy Mayorga war wieder zurück hinter dem Schlagzeug. Obwohl das Album bis heute generell mit der Ziffer "3" benannt wird, muss jedoch festgehalten werden, dass das Zeichen auf dem Cover zwar der Ziffer ähnlich ist, aber eigentlich eine künstlerisch gestaltete Form des spirituellen "Aum" zeigt.

Für das vierte Album Prophecy rekrutierte Max Cavalera wieder eine komplett neue Besetzung und machte damit deutlich, dass Soulfly für ihn keine feste Band, sondern ein sich ständig veränderndes Projekt nur mit ihm als feste Konstante darstellt. Auf der offiziellen Website der Band schrieb er:

"Das ist eine Idee, die mir schon längere Zeit vorschwebte. Ich wollte nie, dass Soulfly eine Band wie Metallica wird, immer mit den gleichen vier Leuten. Auf jedem Album von Soulfly haben wir die Besetzung geändert, und das wird wahrscheinlich auch weiterhin so gehen. Ich will immer neue Musiker kennenlernen und mit ihnen spielen."

Joe Nunez war nun zurück am Schlagzeug, Marc Rizzo (Ex-Ill Niño) neu an der Gitarre. Die etwas ungewöhnliche Besetzung mit zwei Bassisten (David Ellefson von Megadeth und Bobby Burns von Primer 55) rechtfertigte Max Cavalera mit der Begründung, dass er zur bestmöglichen Verwirklichung verschiedener Musikstile erfahrene Musiker aus unterschiedlichen Bereichen brauche.

Nach mehrfachen Ausflügen in lateinamerikanische musikalische Gefilde, welche schon auf dem Album Roots von Sepultura erstmals in aller Deutlichkeit zu finden waren, kann man auf Prophecy die Ergebnisse einer längeren Reise durch Osteuropa hören. Dort spielte Max Cavalera unter anderem mit der serbischen Hardcore-Band Eyesburn zusammen, welche auch bei der Aufnahme des Songs Moses %u2013 textlich eine ausschweifende Stellungnahme zu Max Cavaleras religiösen Überzeugungen %u2013 mitwirkten.

Prophecy wurde am 30. März 2004 veröffentlicht und schaffte es bis in die Top 50 der Australischen Charts.

Der Titel des am 30. September 2005 erschienenen fünften Albums ist Dark Ages. Es wurde in Arizona, Belgrad, Paris, Moskau und Istanbul aufgenommen und vereint dadurch wieder eine ähnliche musikalische Weltreise wie sein Vorgänger Prophecy. Erstmals hatte die Besetzung der Band sich nicht zwischen zwei Alben verändert, nur Dave Ellefson war nicht mehr als zweiter Bassist an Bord. Wie für Soulfly typisch, finden sich auf Dark Ages wieder einige Gastmusiker, so zum Beispiel Nemanja Kojic (Song: Innerspirit), Paul Fillipenko und Billy Milano (Molotov), David Ellefson (Riotstarter) oder Max Cavaleras Stiefsohn Richie Cavalera (Staystrong). Allgemein hört sich das fünfte Werk von Soulfly wieder verstärkt nach der früheren Band Sepultura an, Musikkritiker lobten diese teilweise Rückbesinnung ohne Aufgabe der eigenen Charakteristik Soulflys überwiegend. Im deutschen Metal Hammer wurde Dark Ages zum "Album des Monats" gewählt.

Quelle: www.wikipedia.de
Copyright Bild: www.soulfly.com
 

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.849
Reaktionspunkte
5.140
Alter
38
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Ein Traum wäre das...nach In Flames letzes Jahr wären sie ein mehr als würdiger Talent Forum Headliner am Kick-Ass Day...könnt ich mir gut vorstellen
 
O

oidi

einen teil von sepultura zu sehen wäre ganz kuhl.
einziges problem: werde mich wohl eher auf der center bzw. alterna aufhalten
 

Canna

Parkrocker
Beiträge
2.787
Reaktionspunkte
544
Alter
37
Ort
München
Soulfly wär neben Couldplay und Tool mein dritter absoluter Wunsch!
Also biiiitttttttteeee!
 

nitsche

VeterAdmin
Veteran
Beiträge
8.167
Reaktionspunkte
1.185
Soulfly spielt übrigens demnächst im Backstage in München. Nur so als Tip ;)
 

seb

Parkrocker
Beiträge
5.548
Reaktionspunkte
748
Ort
Augsburg
Website
www.last.fm
Ich hoffe echt, dass sie kommen!
Das würde mich vielleicht noch umstimmen zu RIP zu gehen :D

Das neue Video zu "Frontline" gibt es hier anzusehen.

Ist halt ein gehöriger Thrashkracker, wie es sich gehört... dann aber doch mit einem soulflytypischen Outro. 8)

Btw: Das neue Album ist einfach mal der Hammer!
 

Sanitarium

Parkrocker
Beiträge
1.087
Reaktionspunkte
3
Alter
35
Ort
Haslangkreit (AIC)
Ja, Soulfly wäre saugeil, aber ich seh sie am 9.März im Backstage in München...
Wer wird da noch hin? Karten sind alle ausverkauft, und ich bin glücklicher besitzer einer karte...
 

McGuinness

gepflegt pessimistisches Kaninchen
Veteran
Beiträge
4.797
Reaktionspunkte
307
/me hat ne karte fuer soulfly in münchen. hoffentlich kann ich dann auch hingehen, am naechsten tag hab ich ne klausur. muss mich da ein bisschen zamreißen :)
 

Betsy

mexican Tequilahexe
Veteran
Beiträge
3.983
Reaktionspunkte
41
Alter
40
Ort
DORNBIRN
WoW - Soulfly wäre echt wieder einmal ein Hit.
Hab die schon mal am Forestglade West (Imst/AT) gesehen und die
gehen ab wie die Sau.
 

mitch

Parkrocker
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
Alter
45
Ort
Heidelberg
soulfly wären für mich ein absolutes highlight... hab leider keine zeit auf die aktuelle tour zu gehn...für rip sieht das wohl eher schlecht aus, denn soulfly machen nach der europa tour wohl ne usa tour ab april..naja wer weiß vielleicht hängen sie ja dann noch ne europa festival tour dran..die hoffnung stirbt zuletzt