Volksbegehren Nichtraucherschutz

Was wählt ihr am

  • Ja, für den Volksentscheid

    Stimmen: 30 34,5%
  • Nein, gegen den Volksentscheid

    Stimmen: 57 65,5%

  • Umfrageteilnehmer
    87
  • Umfrage geschlossen .

CubaKrise

Parkrocker
Beiträge
199
Reaktionspunkte
17
Dass immer noch Leute nach dem letzten Strohhalm greifen und mit dem "Argument" hausieren, dass jetzt jeder immer und überall stinkt und deshalb lieber geraucht werden soll find ich einfach vieeeeeel zu geil. Mehr davon bitte ! :lol::lol::lol:

Hey aber geht schnell noch alle bis zum 01. August in Raucherlokalitäten, weil danach machen nämlich sämtliche Läden dicht, klar - bleibt ja jeglicher Umsatz aus.
Denn es geht ja NIEMAND mehr abends aus wenn das rauchen verboten wurde, sieht man ja in RestEuropa und den Staaten. Es gibt schlicht und ergreifend keine Kneipen mehr, alle dicht gemacht von furstrierten Barbesitzern.
Endzeitliche Verhältnisse und die werden uns auch bald einholen Leute ! Dann gibts eben keine Kneipen, Bars und Discos mehr...schon garnicht die lieben Eckkneipen, von denen jeder einzelne Raucher immer und zu jeder Tageszeit und Nachtzeit mindestens 10 Stück aufzählen kann. Ebenso sattelfest wie bei der Mitternachtsformel...

ohman :wallb::wallb::wallb: :wohow:
 

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.462
Reaktionspunkte
10.017
Alter
33
Ort
Dude Ranch
bye bye Shisha-Cafes, hab euch gerne gehabt :(

Mich stört bei der ganzen Sache das Verbot an sich. Dass ich jetzt zum Rauchen raus gehen muss, ist zwar ein Stück weit ein Verlust an Komfort, aber im Prinzip ist ist es mir egal.
Aber dass es jetzt keine Shishabars/cafés mehr geben wird ist einfach nur schade.
Aber ich freue mich natürlich, dass jetzt alle militanten Nichtraucher auch in diese ehemaligen Shishabras gehen können, die nun ja nichts anderes sind als eine gewöhnliche Bar und jeglichen Charme verloren haben. Glückwunsch!
 
  • Like
Reaktionen: Rushy

Norris

Parkrocker
Beiträge
275
Reaktionspunkte
28
Ort
Da wo der Pfeffer wächst
Also bei uns sind so die Hälfte des Freundeskreises Raucher. Die Nichtraucher juckts ned, wenn graucht wird. Aber jetzt ist das dann wieder so, dass auf einmal der halbe Tisch aufsteht und rausmarschiert zum Rauchen und die Nichtraucher (auch ich) hocken bleiben oder zum Teil auch mitgehen weil man ja grad ein Gespräch führt und das find ich voll beschissen!

Ich fänds am besten, wenn die Wirte selbst entscheiden dürften. Ich such mir meine Weggehstätten ja in der Regel nach Musik-Genre, Lautstärke, Ambiente, Leuten und Preisen aus. In dem Fall kommt halt dann das Kriterium rauchfrei oder nicht dazu. Fänd ich gut.
 

icedearth

The American Dream
Beiträge
13.976
Reaktionspunkte
4.036
Alter
43
Ort
USA/Deutschland
Dass immer noch Leute nach dem letzten Strohhalm greifen und mit dem "Argument" hausieren, dass jetzt jeder immer und überall stinkt und deshalb lieber geraucht werden soll find ich einfach vieeeeeel zu geil. Mehr davon bitte ! :lol::lol::lol:

Das war ich der das sagte, und es war auch nicht ernst zu nehmen. Danke...
 

CubaKrise

Parkrocker
Beiträge
199
Reaktionspunkte
17
Dass immer noch Leute nach dem letzten Strohhalm greifen und mit dem "Argument" hausieren, dass jetzt jeder immer und überall stinkt und deshalb lieber geraucht werden soll find ich einfach vieeeeeel zu geil. Mehr davon bitte ! :lol::lol::lol:

Das war ich der das sagte, und es war auch nicht ernst zu nehmen. Danke...


Es gibt genügend Raucher, die das "Argument" vollkommen ernst meinen ;)
 

HerrDunst

kriegt keinen Titel
Beiträge
2.254
Reaktionspunkte
131
Alter
40
Ort
Regensburg
Ich finde, dass es ok war, wie es war. In etwa der Hälfte der Kneipen in Straubing war es nicht mehr erlaubt, und der Rest wurde zu Raucherclubs umfunktioniert. Ich kenne keinen Nichtraucher, den es gestört hat und wunder mich ehrlich gesagt, wer die ganzen Leute eigentlich sind, die für das Verbot abgestimmt haben.

Das komplette Rauchverbot finde ich Blödsinn, als Beispiel fällt mir meine Oma ein. Die hatte etwa 30 Jahre lang ein kleines Wirtshaus am Land. Da kamen jeden Tag die gleichen Gäste, saßen am selben Platz und tranken jeden Tag das selbe. ;) Die Meisten haben geraucht und die die nicht geraucht haben, hats nicht gestört. Es wurde Karten gespielt, auch ein paar Essen hat sie verkauft und so ging das Jahr für Jahr.
Meiner Meinung nach ist das völlig respektlos, in so einem Wirtshaus plötzlich das Rauchen zu verbieten, wenns jahrelang keinen gestört hat.
Meine Oma musste kurz nach dem ersten Rauchverbot vor ein paar Jahren zumachen, weil sie, obwohl sie keine Pacht zahlen musste, weil ihr alles selber gehört, nicht mehr genug verdiente.

Und solche Kneipen gibt es in den Dörfern überall. Mir fallen sofort noch 4 oder 5 ein, wo ich die Wirte ebenfalls persönlich kenne und denen es genauso geht.
 
  • Like
Reaktionen: Matte und El_Cattivo

Bennibaba

Parkrocker
Beiträge
214
Reaktionspunkte
11
Alter
34
Entschuldigung aber dann will ich jetzt auch ein Gesetz sehen das Internet verbietet. Denn mich stören die Menschen die im Internet surfen und außerdem ist es gefährlich für kleine Kinder.
lächerlich

(und niemand hindert dich ein Volksbegehren dazu zu starten :p)


zum Rest ist denke ich schon genug gesagt worden


Warum lächerlich?
Natürlich wars als übertriebenes Beispiel gemeint aber im Prinzip ist es ähnlich...


Gerade wegen den Shisha Lokalen finde ich das Verbot besonders bescheuert. Denn wer dort hingeht weiß das dort geraucht wird und hat somit nichts dagegen.
Aber Gott sei Dank schützt unser lieber Staat seine Mitbürger zukünftig vor solchen Lokalen und dem schrecklichen Gestank von Zigaretten...
 
Zuletzt bearbeitet:

arm3nia

Parkrocker
Beiträge
3.309
Reaktionspunkte
2.076
Alter
33
Ort
Toxicity
Ich hab die Diskussion hier interessiert mitverfolgt, aber an der Abstimmung habe ich nicht teilgenommen.

Wobei ich wenn sogar als Nichtraucher eher für nein gestimmt hätte, da eigentlich wirklich alles so gepasst hat wie es jetzt war. Es gibt hier in Coburg Raucherkneipen und eben welche wo man nicht rauchen darf - beide sind gut besucht. Ich persönlich bevorzuge Lokalitäten, nach deren Besuch man nicht seine kompletten Klamotten waschen muss, aber wenn ich mal in ner Raucherkneipe bin sterb ich davon bestimmt nicht gleich.
In Gaststätten gibt es auch Bereiche in denen geraucht werden darf, und jene, in denen das zu unterlassen ist - jeder sucht sich sein Plätzchen, hat wunderbar geklappt. Bei Konzerten ist es ganz klar ein Unding zu rauchen, da die Luft eh schon so stickig ist, da ist ein Verbot natürlich sinnvoll.

Aber im Endeffekt haben wir jetzt nur ein Verbot bzw. eine Vorschrift mehr, und die Ausnahmeregelung für die Wiesn zeigt eigentlich schon wieder dass sich letztendlich kaum etwas ändern wird und das ganze in ein paar Monaten schon kaum mehr ein Thema sein wird.

Just my 2 cents...
 

Bertl

kam, sah, schleckte
Veteran
Beiträge
4.929
Reaktionspunkte
149
Alter
38
Ort
Regensburg
Website
www.myspace.com
Und solche Kneipen gibt es in den Dörfern überall. Mir fallen sofort noch 4 oder 5 ein, wo ich die Wirte ebenfalls persönlich kenne und denen es genauso geht.

Das seh ich auch so; für diese Kneipen, wo sich die Dorfschaft abends dann schnell naczh der Arbeit auf a Halbe trifft (evtl zum Kartln), wirds hart.

Man sollte in der Diskussion nicht immer die blanke Situation der Städte betrachten; da ist das Ganze anders.
Die typische Dorfwirtschaft wird sich schwer tun!
 
  • Like
Reaktionen: HerrDunst

Ledinia

Parkrocker
Beiträge
48
Reaktionspunkte
19
Ort
Nürnberg
Ich versteh gar nicht wieso. Ich mein ich hab lange genug selbst geraucht aber ich hab es nie so gebraucht das ich z.B. einer Feier absagte weil man dort nicht rauchen durfte oder lieber zu Hause blieb als nach XY zu gehen weil man da auch nicht rauchen durfte.

Ich kann also nicht nachvollziehen wieso es für Raucher so schlimm ist. Ich mein jeder Raucher erlebt so häufig Situationen in welchen er nicht rauchen darf (Schule, Arbeit, öffentliche Verkehrsmittel, private Haushalte von Freunden, etc.), wo es ihn aber auch nicht stört weil es einfach normal ist. Da juckt es kein Schwein wenn man mal mehrere Stunden am Stück nicht zum Stängel greifen kann. Wieso also sollte man, als Raucher, auf das Vergnügen eines angenehmen Abend mit Freunden in der Lieblingsbar verzichten nur weil man dort nicht rauchen darf? Die Raucher die in Zukunft daheim bleiben sind schlichtweg Trotzköpfe. Mami mein Sitznachbar hat mir meinen rosa Stift weggenommen jetzt geh ich nicht mehr in die Schule weil da alles und jeder doof ist...

Klar, für die Gastronomie wird es anfangs schwer, eben wegen jener Trotzköpfe. Aber auch das pendelt sich ein, die Gastro hat bisher noch jede Krise überlebt.
Ich finds btw sehr geil das gerade die Raucher (ich bezieh das jetzt nicht zwangsweise auf die Diskussion hier) als Argument hervorheben das die Gastronomie drunter leiden wird. Dabei sind es doch eben Raucher, die scheinbar keinen Wert auf gutes Essen, Ambiente, leckere Getränke und ähnliches legen sondern einen Kneipenbesuch offenbar einzig davon abhängig machen ob sie Rauchen dürfen oder nicht, die der Gastronomie schaden.
Ich als Nichtraucher besuch meine Kneipen trotzdem und bringe Umsatz - vielleicht sogar mehr als früher weil ich länger bleiben kann weil ich besser atmen kann oder meine Augen nicht brennen.
 
  • Like
Reaktionen: gfc und Rocksack

Mega

Mega Blau Bär
Beiträge
1.755
Reaktionspunkte
504
Alter
41
Ort
Nähe Regensburg
Ich lass mir ja das ganze eingehen. Es ist nunmal so gewählt worden. Was mir aber nicht in den Kopf will ist warum abgetrennte Nebenräume verboten werden. So hätte man auch nicht das Problem mit den Anwohnerklagen und Shisacafes hätten erhalten bleiben können. Das Argument dann machen die Wirte da große Räume zu Nebenräumen lass ich nicht gelten denn selbst dann kann der Nichtraucher noch in das Lokal seines Wunsches ohne gestört zu werden. Es macht für mich keinen Sinn. Das mit Bierzelten lass ich mir eingehen weil da manche geschädigt werden können aber keiner der mit Ja gestimmt hat darf sich dann über die höheren Preise beschweren. Gesundheit ist teuer aber das kennen wir ja aus der Politik ^^
 
  • Like
Reaktionen: seb

the_Clarence

nur_albert
Veteran
Beiträge
11.152
Reaktionspunkte
4.934
Alter
40
Ort
drauss aufm Land
Website
www.clarence-alcoholics.de.vu
Und solche Kneipen gibt es in den Dörfern überall. Mir fallen sofort noch 4 oder 5 ein, wo ich die Wirte ebenfalls persönlich kenne und denen es genauso geht.

Das seh ich auch so; für diese Kneipen, wo sich die Dorfschaft abends dann schnell naczh der Arbeit auf a Halbe trifft (evtl zum Kartln), wirds hart.

Man sollte in der Diskussion nicht immer die blanke Situation der Städte betrachten; da ist das Ganze anders.
Die typische Dorfwirtschaft wird sich schwer tun!

Wieso soll sich die "typische" Dorfwirtschaft schwertun? Ich sehs bei unserer Dorfwirtschaft, der Umsatz ging dort nicht zurück (okay, der is von Haus aus schon gering, aber er ging nicht zurück), weil die, die in die Wirtschaft gingen nicht wegen dem Rauchen hin sind, sondern wegen dem Karten Spielen und dem Bier (und der eventuell bösen Frau zuhause).
Wenn eine Wirtschaft pleite geht, dann nicht wegen dem Rauchverbot. Das kann höchstens vielleicht der finale Dolchstoß in einer eh schon heruntergewirtschafteten Wirtschaft sein.
 

HerrDunst

kriegt keinen Titel
Beiträge
2.254
Reaktionspunkte
131
Alter
40
Ort
Regensburg
Ich versteh gar nicht wieso. Ich mein ich hab lange genug selbst geraucht aber ich hab es nie so gebraucht das ich z.B. einer Feier absagte weil man dort nicht rauchen durfte oder lieber zu Hause blieb als nach XY zu gehen weil man da auch nicht rauchen durfte.

Ich kann also nicht nachvollziehen wieso es für Raucher so schlimm ist. Ich mein jeder Raucher erlebt so häufig Situationen in welchen er nicht rauchen darf (Schule, Arbeit, öffentliche Verkehrsmittel, private Haushalte von Freunden, etc.), wo es ihn aber auch nicht stört weil es einfach normal ist. Da juckt es kein Schwein wenn man mal mehrere Stunden am Stück nicht zum Stängel greifen kann. Wieso also sollte man, als Raucher, auf das Vergnügen eines angenehmen Abend mit Freunden in der Lieblingsbar verzichten nur weil man dort nicht rauchen darf? Die Raucher die in Zukunft daheim bleiben sind schlichtweg Trotzköpfe. Mami mein Sitznachbar hat mir meinen rosa Stift weggenommen jetzt geh ich nicht mehr in die Schule weil da alles und jeder doof ist...

Klar, für die Gastronomie wird es anfangs schwer, eben wegen jener Trotzköpfe. Aber auch das pendelt sich ein, die Gastro hat bisher noch jede Krise überlebt.
Ich finds btw sehr geil das gerade die Raucher (ich bezieh das jetzt nicht zwangsweise auf die Diskussion hier) als Argument hervorheben das die Gastronomie drunter leiden wird. Dabei sind es doch eben Raucher, die scheinbar keinen Wert auf gutes Essen, Ambiente, leckere Getränke und ähnliches legen sondern einen Kneipenbesuch offenbar einzig davon abhängig machen ob sie Rauchen dürfen oder nicht, die der Gastronomie schaden.
Ich als Nichtraucher besuch meine Kneipen trotzdem und bringe Umsatz - vielleicht sogar mehr als früher weil ich länger bleiben kann weil ich besser atmen kann oder meine Augen nicht brennen.


Das ist doch lächerlich. Gutes Essen und leckere Getränke...
Als ob beim weggehn jemand in der Kneipe auf gutes Essen aus wäre. Da kauft man sich ein Pizzastück oder nen Döner und in der Kneipe ein Bier oder nen Cocktail und das wars. Wenn ich schön essen gehen will, geh ich in ein Speiselokal und da wars vorher auch schon verboten.
 
  • Like
Reaktionen: Matte

Matte

matte1987
Beiträge
7.399
Reaktionspunkte
3.508
Alter
37
Ort
Passau
Ich finds btw sehr geil das gerade die Raucher (ich bezieh das jetzt nicht zwangsweise auf die Diskussion hier) als Argument hervorheben das die Gastronomie drunter leiden wird. Dabei sind es doch eben Raucher, die scheinbar keinen Wert auf gutes Essen, Ambiente, leckere Getränke und ähnliches legen sondern einen Kneipenbesuch offenbar einzig davon abhängig machen ob sie Rauchen dürfen oder nicht, die der Gastronomie schaden.
Ich als Nichtraucher besuch meine Kneipen trotzdem und bringe Umsatz - vielleicht sogar mehr als früher weil ich länger bleiben kann weil ich besser atmen kann oder meine Augen nicht brennen.

Das is wohl jetzt nicht dein ernst, oder???

1. Wenn ich gutes Essen und schönes Ambiente will, geh ich nicht in eine KNEIPE!
2. War in Essenslokalen (zumindest bei mir in Passau)seit dem 1. Verbotsgesetz immer totales Rauchverbot. (Außer vl in den Nebenräumen, in welche man aber normalerweiße als nichtraucher nicht reingeht, somit nicht betroffen ist)

somit brauchst mir nicht mit dem Argument kommen, das Rauchen würde das ach so tolle Ambiente beim Essen-Gehen zerstören. Das is meiner Meinung nach schlichtweg FALSCH!

Edit: zu lang gebraucht ^^
 
  • Like
Reaktionen: HerrDunst

Rocksack

Titel? Brauch ich nicht!
Beiträge
3.618
Reaktionspunkte
674
Ort
81.225773, 95.599168
Entschuldigung aber dann will ich jetzt auch ein Gesetz sehen das Internet verbietet. Denn mich stören die Menschen die im Internet surfen und außerdem ist es gefährlich für kleine Kinder.
lächerlich

(und niemand hindert dich ein Volksbegehren dazu zu starten :p)


zum Rest ist denke ich schon genug gesagt worden
Warum lächerlich?
Natürlich wars als übertriebenes Beispiel gemeint aber im Prinzip ist es ähnlich...

es ist lächerlich weils eben so übertrieben ist.
Und ähnlich ists auch gar nicht. Beim Volksentscheid gings um den Schutz vor ungesundem (Vorsicht Untertreibung!) Rauch; Internet ist (jedenfalls noch nicht) als schädlich für die Gesundheit eingestuft, oder gar krebserregend. Du führst die Ähnlichkeit nur auf ein Verbot an sich auf, aber vergleichst trotzdem Äpfel mit Birnen.

und jetzt versuch ich echt mal meine Schnauze hier zu halten.
Der Drops ist gelutscht, und die Welt wird nicht untergehen!
 

AnnF

Parkrocker
Beiträge
4.891
Reaktionspunkte
1.825
Alter
31
Ort
Hamburg
Hoffentlich kommt noch ne Ausnahme fürs Gäuboden Volksfest!!!

wenns am Oktoberfest ne Ausnahme gibt, kriegen sies bei uns vllt auch hin ;) [ich bezweifels zwar, aber egal^^]
Aber mich störts auch nicht, wenn nicht geraucht wird.

[Meine Schwester 'protestiert' schon indem sie gesagt hat, dass sie nicht mehr aufs Volksfest geht :lol:]
 

Ledinia

Parkrocker
Beiträge
48
Reaktionspunkte
19
Ort
Nürnberg
@matte1987 & HerrDunst

Ich könnt mich auch hinstellen und aus jedem Posting den einen Satz oder das eine Wort fischen das mir grad in die Hände spielt und den Rest der Nachricht bzw die Bedeutung ignorieren. Das tun aber in der Regel nur die Leute die anders nicht mehr weiter wissen - oder die, die einen total falsch verstanden haben. Da beides Möglich ist, ich jedoch auf letzteres hoffe, erklär ich nochmal kurz was ich damit meinte.

In Dorfwirtschaften, Kneipen (btw... wieso sollte es in einer Kneipe nichts gutes zu essen geben dürfen?), Restaurants, Hotels, Bars, Imbissen - nenn es wie es dir gefällt, such dir die Location aus die dir gefällt - gibt es immer mehr als das Rauchen das einen dazu treibt dorthin zu gehen. Und dass ist das was ich in meinem letzten Posting sagen wollte.
Also verzeiht mir das ich nicht alle auf der Welt existierenden Gaststättenarten aufgezählt und einzeln erläutert habe warum man trotz Rauchverbot dorthin gehen sollte, sondern einfach versucht habe das ganze kurz zusammenzufassen. Ich hoffe das war jetzt verständlich und ich entschuldige mich für meine schlechte Formulierung im vorherigen Posting.
 

Hägar

Parkrocker
Beiträge
6.175
Reaktionspunkte
1.132
Alter
35
Hoffentlich kommt noch ne Ausnahme fürs Gäuboden Volksfest!!!

wenns am Oktoberfest ne Ausnahme gibt, kriegen sies bei uns vllt auch hin ;) [ich bezweifels zwar, aber egal^^]
Aber mich störts auch nicht, wenn nicht geraucht wird.

[Meine Schwester 'protestiert' schon indem sie gesagt hat, dass sie nicht mehr aufs Volksfest geht :lol:]

na toll wenn jeder eine ausnahme kriegen würde nur weil der andre es bekomen hat, wozu dann ein verbot?
 

gfc

Schönwetter Camping-Prophet
Administrator
Beiträge
16.240
Reaktionspunkte
2.557
Alter
41
Ort
Aarau
Website
www.parkrocker.net
Hoffentlich kommt noch ne Ausnahme fürs Gäuboden Volksfest!!!

wenns am Oktoberfest ne Ausnahme gibt, kriegen sies bei uns vllt auch hin ;) [ich bezweifels zwar, aber egal^^]
Aber mich störts auch nicht, wenn nicht geraucht wird.

[Meine Schwester 'protestiert' schon indem sie gesagt hat, dass sie nicht mehr aufs Volksfest geht :lol:]

Mit diesen "Ausnahmen" bewirkt man genau dasselbe, was schon vor der Abstimmung mit den "Ausnahmen" bewirkt wurde: Neue Unzufriedenheit.

Die Feste, die keine Ausnahme kriegen, fühlen sich zurecht unrecht behandelt. Und wenn man aber allen Festen Ausnahmen zugesteht, dann fühlen sich die 60%+ Abstimmer des Wochenendes zurecht veräppelt.

Solche Ausnahmen sind kontraproduktiv für alle Seiten. Ja, auch für die Raucher oder für die erst recht. Denn wenn's zu derbe mit den Ausnahmen wird, dann wird's halt noch ein strengeres Rauchergesetz in Zukunft geben.. Schaut nach Kanada, da seht ihr, was man in Sachen Tabakkonsum alles noch verbieten kann..