Yahoo startet europäisches Musikangebot

Dieses Thema im Forum "Computer, Internet und Medien" wurde erstellt von gfc, 4. Dezember 2003.

  1. gfc

    gfc Schönwetter Camping-Prophet
    Administrator

    Beiträge:
    16.167
    Zustimmungen:
    2.486
    Ort:
    Aarau
    Der US-amerikanische Portalbetreiber Yahoo hat einen europäischen Internet-Musikdienst gestartet. Auf Launch sind alle europäischen Musikinhalte von Yahoo zusammengefasst, teilt das Unternehmen mit. Das Angebot richtet sich an Netznutzer in Deutschland, Großbritannien, Irland, Frankreich, Italien und Spanien. Launch soll, so heißt es aus dem Hause Yahoo, zu einer globalen Marke weiterentwickelt werden. Bislang gab es Launch nur in den USA. Dort zählt das Angebot monatlich neun Millionen Nutzer und 110 Millionen Abrufe von Medien-Streams.

    Yahoo hat nach eigenen Angaben auf seiner europäischen Launch-Seite 1400 Musikvideos zu bieten. Dazu kommen Interviews mit Künstlern, Handyklingeltöne, Musiknachrichten, CD-Kritiken und "Chartinfos". Die Musikvideos sind kostenlos; zu jedem gezeigten Musikstück gibt es einen Link auf Yahoos Shopping-Bereich. In den USA hatte Yahoo sein Launch-Angebot im Januar um die kostenpflichte Variante Launchcast Plus erweitert.


    schade, dass es ned in CH zu haben ist.. würd mich ausserdem interessieren, was die für Preisvorstellungen haben
     
  2. gfc

    gfc Schönwetter Camping-Prophet
    Administrator

    Beiträge:
    16.167
    Zustimmungen:
    2.486
    Ort:
    Aarau
    ich wage mal zu behaupten, dass wir in der schweiz noch seeehr lange auf einen anständigen download-dienst werden warten dürfen. vermutlich wird es weltweit gar keine download-dienste mit vernünftigen angeboten geben, bis in der schweiz endlich der erste eröffnet wird.
    die begründung gegen die schweiz dürfte die übliche sein: zu kleiner markt.

    als vernünftiges angebot definiere ich:
    - kein drm. ich will mit den dateien, wofür ich bezahlt habe, machen, was ich will.
    - anständige preise. 50 rappen pro song sind die absolute schmerzgrenze.
    - kein proprietäres format mit proprietärer abspielsoftware (welche es natürlich ausschliesslich für ein gewisses proprietäres betriebssystem gibt)
    - anständige bandbreite für den download
    - breites angebot an weniger bekannten gruppen und szenebands, nicht nur mainstream.
     
  1. Diese Seite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies, um diese Website deinen Einstellungen anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.

    Tracking-, Werbungs- oder Analysecookies werden von uns nicht gesetzt.

    Zur Verwendung dieser Website musst du dem Einsatz von technisch notwendigen Cookies zustimmen.

    Weitere Informationen erhältst du jederzeit in unserer Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden