21:35 - Edguy

Dieses Thema im Forum "Sonntag Talent 04" wurde erstellt von Brichen, 22. Mai 2004.

?
  1. super

    100,0%
  2. gut

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. mittel

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. naja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. schlecht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Brichen

    Veteran

    Beiträge:
    7.166
    Zustimmungen:
    502
    In der Tradition von Iron Maiden, Gamma Ray und den alten Helloween muckern Edguy seit Anfang der Neunziger herum. Zuerst etwas belächelt, dann respektiert, scheinen die Hessen mittlerweile dort angekommen zu sein, wo manch einer ihrer ehemaligen Vorbilder heute gerne stehen würde, nämlich ganz oben in der Gunst der Metal-Fraktion.

    Mag Power Metal nicht jedermanns Sache sein, so haben die Mannen um Sänger Tobias Sammet doch ein Händchen für bombastisch arrangierte Tracks von nicht selten epischer Länge. Bei Tobis Live-Ansagen ist es mit dem Händchen jedoch meist nicht so weit her, da sich an seinem Humor die Geister scheiden.

    Bis es jedoch so weit ist und die Jungs aus Fulda national wie international für Furore sorgen, haben auch sie die harte Metal-Schulbank drücken müssen. Die Einschulung findet 1992 statt, als Tobias Sammet (voc) auf Jens Ludwig (g) trifft. Als sich Tobi von der Orgel hinters Keyboard klemmt, klingt das ganze dann schon wie Musik und als dann auch noch Dirk Sauer in die Schulklasse kommt, fehlt eigentlich nur noch der Drummer (Tobi spielt die Basslinien auf dem Keyboard). Kaum finden sie heraus, dass in der Parallelklasse einer namens Dominik Storch ein Drumkit hat, ist der Kerl auch schon in der Band und die Jungfüchse legen los. Den Namen Edguy haben sie - wie auch Lynyrd Skynyrd - von einem Lehrer, den sie hinter seinem Rücken immer so nannten.

    Anfangs eifern sie noch den oben genannten Vorbildern und einigen anderen Bands nach und covern eifrig deren Songs. Als sie dann damit beginnen, auch eigene Stücke zu schreiben und auf den großen Plattendeal hoffen, machen sie erst mal die selben bitteren Erfahrungen durch, wie die meisten Bands: Absage folgt auf Absage. Es scheint nicht sonderlich schlau zu sein, klassischen Metal in einer Zeit zu spielen, in welcher der Grunge gerade seinen Höhepunkt erreicht. In Tobias "Eggi" Exxel finden sie derweil wenigstens einen anständigen Bassisten, und Felix Bohnke übernimmt die Drums.

    Doch Edguy glauben an ihre Musik und ihr Talent und lassen sich so schnell nicht entmutigen. Also nehmen sie 1995 in Eigenregie ihr Debütalbum "Savage Poetry" auf. Für große Furore sorgen sie mit der Scheibe noch nicht, dafür kommen sie aber endlich an den lang ersehnten Plattendeal mit dem kleinen AFM Label. Hier erscheint zwei Jahre später "Kingdom Of Madness", und für Tobi und seine Jungs geht ein Traum in Erfüllung. Mit ihren gerade mal 18 Jahren gehen die Hessen schon sehr souverän zu Werke und müssen sich hinter ihren Vorbildern nicht mehr verstecken. Schon mit ihrer nächsten Veröffentlichung schaffen sie es unter die Dynamit-Fraktion im Rock Hard und besetzen einen dieser Plätze fortan mit jedem Album. Auch in beinahe sämtlichen anderen Magazinen erreicht "Vain Glory Opera" sehr gute Noten.

    Für das Album können sie auf die prominente Hilfe von Blind Guardian-Sänger Hansi Kürsch, der mit Tobi die Gesangs-Arrangements ausgearbeitet hat, und Timo Tolkki von Stratovarius zurückgreifen, der das Album mit einem saftigen Sound versieht. Doch anstatt sich auf dem Erfolg auszuruhen, legen Edguy schon ein Jahr später - trotz Touren mit Blind Guardian, Stratovarius und Iron Savior - mit "Theater Of Salvation" nach. Hier zeigen sich abermals deutlich die Stärken der Band: kräftiger Power Metal mit sicher eingesetzten Chören und mindestens einer Ballade. Auch der 13-minütige Titeltrack zeigt eindrucksvoll, zu welcher Leistung die Band fähig ist.

    Zur Jahrtausendwende legen sie ihr Debütalbum "The Savage Poetry" neu auf, spielen die Songs aber komplett neu ein und arrangieren dabei auch Einiges um. 2001 machen sie sich selber Konkurrenz, denn neben dem fünften Studioalbum von Edguy legt Tobias mit seinem Projekt Avantasia eine astreine Metal-Oper hin. Als Gastsänger kann er dabei auf Größen wie Michael Kiske (Supared), Kai Hansen (Gamma Ray), David DeFeis (Virgin Steele), André Matos und Rob Rock zurückgreifen. Mit "Mandrake" haben Edguy den Sprung an die Spitze dann endgültig geschafft, denn mit dem Album geht es auf eine Tour durch 23 Länder und quer durch vier Kontinente. Wo Tobi derweil Zeit und Muße hernimmt, den zweiten Teil der Avantasia-Oper zu schreiben, bleibt wohl sein Geheimnis. Das Teil erscheint auf jeden Fall 2002 und steht dem ersten Part in nichts nach.

    Die Pause im Edguy Camp überbrücken sie derweil mit dem Doppel-Live-Album "Burning Down The Opera". Aufgenommen haben sie die CDs in Paris, und allein die Aufmachung des Booklets ist sein Geld wert. Dann ist es an der Zeit, sich nach einem anderen Label umzusehen, welches sie im benachbarten Schwobeländle finden. Nuclear Blast nehmen die Hessen stolz unter Vertrag und offerieren den Fans Anfang des Jahres 2004 erst einmal die "King Of Fools" EP.

    Die schlägt schon mächtig ein und ermöglicht den Jungs auch einen Auftritt bei der McChart-Show auf Pro7. Mitte März legen sie mit dem "Hellfire Club" nach und bieten einmal mehr erstklassigen Power Metal mit bombastischen Chören und kernigen Melodien. Für die Streicher tun sie sich mit dem Babelsberger Filmorchester zusammen, lassen es aber nach wie vor kräftig rocken.

    Quelle www.laut.de

    Homepage der Band www.edguy.nu

    Aktuelles Album Hellfire Club (2004)

    Und nun bitte Anspiel-Tips, Kommentare und Berichte zum Auftritt
     
  2. Red

    Red Parkrocker

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ingolstadt
    Hab sie einmal in München gesehen und ihr konzert damals hat mir sehr gut gefallen werde ich auch auf jedenfall miranschauen
     
  3. LongJhonSilver

    LongJhonSilver Parkrocker

    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Heidelbrg und Karlsruhe
    Live sind die sehr gut....
     
  4. Pride

    Pride thrashdivender Skalaman

    Beiträge:
    3.526
    Zustimmungen:
    13
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nähe Ammersee
    die einzig gscheide Metalband bei Rip! da geh ich hin! scheiss auf RHCP
     
  5. Metalhead

    Metalhead Parkrocker

    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    N
    die einzig gescheite Metalband?! Das halt ich für ein Gerücht ^^

    Edguy will ich mir auch gern anschauen, dafür werden dann wohl oder übel die Chilis ausfallen... kann man nix machen. Sonntag ist Talent Forum Tag!
     
  6. LongJhonSilver

    LongJhonSilver Parkrocker

    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Heidelbrg und Karlsruhe
    nuja...ich würde mal sagen die einzigste gescheite " Traditionelle " Metal Band ist Anthrax !
    die einzigst gescheite is In Flames *g*

    Wer will schon die Peppers sehen ?? ab und zu kann man sich die musik mal reinziehen...aber auf die Dauer macht sie plemm plemm....
     
  7. Kuhglocke

    Kuhglocke Parkrocker

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rosenheim
    ui, die einzigst gscheide metalband zu sein is ja net schwer, wenn nur 3 auftreten :D
     
  8. nitsche

    nitsche VeterAdmin
    Veteran

    Beiträge:
    8.166
    Zustimmungen:
    1.174
    Ich will sie sehen, höre sie auch öfters, und ich bin garantiert ned plemm plemm!

    Also Vorsicht :x:
     
  9. LongJhonSilver

    LongJhonSilver Parkrocker

    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Heidelbrg und Karlsruhe
    HOIHOIHOI...ich ned.....und ich werd davon plemm plemm......... ALSO.
     
  10. vandroiy

    vandroiy Parkrocker

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz, Österreich
    EDGUY sind der Hammer, da werd ich die Centerstage für die, In Flames und Anthrax natürlich sausen lassen!
     
  11. Zonga

    Veteran

    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ingolstadt
    SUPER wars.
    War echt positiv Überrascht, vorallem weil ich die Band ja vorher ned wirklich gekannt hab!!!!
     
  12. LongJhonSilver

    LongJhonSilver Parkrocker

    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Heidelbrg und Karlsruhe
    war ein super auftritt.....
     
  13. Devilsdog

    Devilsdog Parkrocker

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Ulm
    hat sich echt gelohnt die RHCP suasen zu lassen,waren echt super
     
  14. vandroiy

    vandroiy Parkrocker

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz, Österreich
    Ja, warn absolut genial, wenn auch viel zu kurz. die RHCP seh ich eh in ein paar Tagen in Wr. Neustadt, hat sich also auf jeden Fall gelohnt.
     
  15. Flo

    Flo Heimscheisserchen

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gröbenzell
    Hab die vorher nicht gekannt war für mich aber eine absolut positive Überraschung, einer der besten Auftritte bei RIP überhaupt, bin echt froh die langweiligen Peppers nach ca 30 min verlasssen zu haben
     
  16. Red

    Red Parkrocker

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ingolstadt
    Ich habe Edguy schon gerne gehört aba das sie live so gut san hat mich sehr überrascht bin wirklich positiv beeindruckt.
     
  17. rettl

    rettl Parkrocker

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    -g- der drummer hat 2 basedrumms geliefert... -gg-
     
  18. necromancor1

    necromancor1 Parkrocker

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei München
    jaaaaaaaaaa... 2 mal ging die basedrum drauf.... böööööööööööööse metaaaaaaaaaal! und dabei spielen die so ne kindermusik. wenn der marduk drummer seine 2 mal kaputt macht ist das ok aber nicht bei so was...


    wer schaut sich so was freiwillig an? wenn in flames und anthrax danach nicht gewesen wären hätt ich sie mir nie angeschaut.
     
  19. Metalhead

    Metalhead Parkrocker

    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    N
    Hättst dich halt derweil vor die Halle gehockt wenns dir ned passt?

    Man kann über Edguy denken und meinen was man will, aber ich find die Spaßvögel einfach kultig. Haben mir echt super gefallen.
     
  20. necromancor1

    necromancor1 Parkrocker

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei München
    ich wollte 100%ig sicher sein dass ich auch in die halle wieder reinkomme. zudem wars n bisl zu kalt... aber n wenig RHCP hab ich mir ja auch angesehen... naja.

    kann power/heavy metal grundstäzlich nicht abhaben (judas preis fand ich aber irgendwie cool) und edguy musste ich beim summer breeze 02 schon mal ertragen.
     
  1. Diese Seite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies, um diese Website deinen Einstellungen anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.

    Tracking-, Werbungs- oder Analysecookies werden von uns nicht gesetzt.

    Zur Verwendung dieser Website musst du dem Einsatz von technisch notwendigen Cookies zustimmen.

    Weitere Informationen erhältst du jederzeit in unserer Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden