Allgemeiner Festival Thread 2023

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.732
Reaktionspunkte
5.032
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
Sehr schade um dieses tolle Festival, das ist wirklich an Belanglosigkeit kaum zu überbieten. Man sieht einfach auf den ersten Blick, wonach gegangen wird beim booking.
 

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.826
Reaktionspunkte
5.113
Alter
38
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Kann ich mich nur anschließen. Wenn ich an das schöne und musikalisch liebevoll gestaltete Festival denke, von dem ich dort mit tollen Menschen aus diesem Forum mehrere verbracht habe, wird man fast ein wenig wehmütig.

Heute wird Jahr für Jahr alles was deutsch und verfügbar ist aufn Plakat geklatscht und die neue Zielgruppe um die 16-22 Jahre klatscht Applaus. Ganz traurige Entwicklung dort.
 

Gledde

#MusikfürGledde - ich mach mit!
Beiträge
5.246
Reaktionspunkte
4.901
Alter
32
Ort
Bayreuth
Muss sagen, dass ich dieses Jahr auch noch sehr viel Spaß hatte, vorallem natürlich wegen der unglaublich tollen Gruppe die wir waren, aber das Lineup sagt mir auch gar nicht zu.
Vielleicht wirds trotzdem was, so für die Experience, aber das Lineup hat dieses Jahr (Stand jetzt) noch keinen einzigen "Must-See-Act" für mich..
 
  • Like
Reaktionen: maxibt

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.458
Reaktionspunkte
10.009
Alter
33
Ort
Dude Ranch
So hart wie es klingt, aber der Großteil der hier aktiven User sind nicht mehr die relevante Zielgruppe für ein Festival.

Da stimmt natürlich im Hinblick auf das Highfield und das sollte man auf jeden Fall berücksichtigen. Trotzdem könnte das Booking kaum uninspirierter sein.

Nur 3 von 22 Künstlern sind nicht aus einem deutschsprachigen Land. Die meisten sind dadurch vermutlich leicht zu bekommen, spielen aber halt entsprechend seit Jahren auf jedem Bums-Festival. Die 3 internationalen Acts, die bisher bestätigt sind, waren entweder dieses Jahr (You Me At Six) oder bei der Ausgabe davor (Enter Shikari, Nothing But Thieves) schon da.

Dazu kommt vor allem im Vergleich mit HuSo das miese Preis-Leistungs-Verhältnis beim Highfield. (HuSo ein guter Vergleichswert, da gleicher Veranstalter und ähnliche musikalische Ausrichtung). Bei nur 50€ mehr in der ersten Preisstufe bekommt man beim HuSo 3x so viele Bands und statt K.I.Z. und Marteria als Headliner Muse und Billy Talent (Die Ärzte sind identisch). Bei den Co-Heads wirds sogar noch gruseliger (SDP, RIN, Beatsteaks vs. Placebo/QOTSA, Kraftklub/Peter Fox, Casper).

Ja, die meisten hier sind aufgrund ihres Alters sicher schon aus der Haupt-Zielgruppe des Highfields rausgefallen :D Und ja, die Zeiten für Festivals sind sicher nicht die einfachsten momentan. Aber das Highfield geht beim Booking seit Jahren den einfachsten Weg und dementsprechend langweilig sieht dann halt das Line-Up immer aus.

Am Ende des Tages wird die Rechnung durch das billige Line-Up für FKP vermutlich aufgehen, aber ich bin der Meinung mit ein bisschen mehr Herzblut könnte man einen guten Mittelweg finden zwischen der neuen Festivalgeneration und den alten Hasen, die beim Line-Up durchaus ein paar Abstriche machen würden, um dafür weiterhin auf ein Festival gehen zu können, mit dem sie schöne Erinnerungen verbinden. Aber der Zug ist wohl abgefahren. Schade.
 

harry2511

Parkrocker
Beiträge
4.164
Reaktionspunkte
1.559
Alter
35
Ort
Berlin
Hellfest mal wieder :shock:...
Ähnlich wie beim graspop bin ich auch hier immer wieder erstaunt wie das möglich ist und wer sich da sogar noch so im Kleingedruckten tummelt.


upload_2022-12-15_23-57-55.png
 

Anhänge

  • upload_2022-12-15_23-57-16.png
    upload_2022-12-15_23-57-16.png
    1,7 MB · Aufrufe: 100

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.826
Reaktionspunkte
5.113
Alter
38
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Hellfest ist einfach das Maß aller Dinge... Wahnsinn... mal schauen ob ich es im Leben nochmal dahin schaffe...
Allerdings auch vmtl. 74 Überschneidungen incoming, da wäre vmtl. brutal wenn man sich da jeden Tag zu jeder Uhrzeit zwischen 3-4 geilen Sachen entscheiden müsste
 

DuckieW

Parkrocker
Beiträge
993
Reaktionspunkte
1.216
Wie finanzieren die sich? Das trägt sich doch nie im Leben nur von Ticket-Sales (ausgehend von den Preisen der letzten Jahre)?!?
 

einsiedler

McChrystal's Promoter
Moderator
Beiträge
11.880
Reaktionspunkte
9.565
Alter
39
Ort
Einsiedeln
Das Hellfest kann ich absolut empfehlen. Das mit den Überschneidungen ist natürlich schon heftig; aber hey, im Leben muss man immer mal wieder Prioritäten setzen. Auch das Städtchen Clisson, wo das Festival etwas ausserhalb stattfindet, ist einen Besuch wert.
 

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.826
Reaktionspunkte
5.113
Alter
38
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Das Hellfest kann ich absolut empfehlen. Das mit den Überschneidungen ist natürlich schon heftig; aber hey, im Leben muss man immer mal wieder Prioritäten setzen. Auch das Städtchen Clisson, wo das Festival etwas ausserhalb stattfindet, ist einen Besuch wert.
wann warst du da? und wie? mit dem Zug? Auto fährt man ja 9-10 Stunden, das natürlich nicht so geil außer du machst nen etappenmäßigen Roadtrip draus :mrgreen:
 

parkrocker92

Parkrocker
Beiträge
11.865
Reaktionspunkte
4.383
Ort
Bari (IT)
Hellfest mal wieder :shock:...
Ähnlich wie beim graspop bin ich auch hier immer wieder erstaunt wie das möglich ist und wer sich da sogar noch so im Kleingedruckten tummelt.

Von den Bands auf der ersten (und damit vmtl. größten Bühne) interessieren mich exakt 2 Bands (Hatebreed und Slipnot).
Aber auf den restlichen Bühnen wär so viel für mich dabei, dass mich das nicht mal stören würde
 

einsiedler

McChrystal's Promoter
Moderator
Beiträge
11.880
Reaktionspunkte
9.565
Alter
39
Ort
Einsiedeln
Von den Bands auf der ersten (und damit vmtl. größten Bühne) interessieren mich exakt 2 Bands (Hatebreed und Slipnot).
Aber auf den restlichen Bühnen wär so viel für mich dabei, dass mich das nicht mal stören würde
Es gibt zwei Main Stages (01 und 02), welche gleich gross sind, nebeneinander stehen und abwechselnd bespielt werden.
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.126
Reaktionspunkte
8.290
Ort
Mos Eisley
Wenns halt nicht am kompletten Arsch der Welt wäre und man massive Zugeständnisse bzgl. Gepäck machen müsste, hätt ichs schon längst mal gemacht. Aber so in der Kombi aus allen Faktoren ists einfach schwierig :arrow: