Große erste Line-up-Welle für Rock im Park und Rock am Ring 2023

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.612
Reaktionspunkte
4.768
Alter
36
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Prodigy waren bei uns noch nie Center Headliner... wüsste nicht warum sie es jetzt ohne Keith sein sollten. Wäre aber ein guter Alternahead. Obs so wird wie damals aber trotzdem fraglich. Da fehlt einfach was.
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
8.685
Reaktionspunkte
7.487
Ort
Mos Eisley
Prodigy waren bei uns noch nie Center Headliner... wüsste nicht warum sie es jetzt ohne Keith sein sollten. Wäre aber ein guter Alternahead. Obs so wird wie damals aber trotzdem fraglich. Da fehlt einfach was.

Also 2015 waren The Prodigy im Park Center Head, während Slipknot die Alterna geheadlinet haben. Das war ja dieses weirde Jahr, wo da irgendwas gar keinen Sinn gemacht hat. Weiß jetzt nicht, ob das am Ring besser gelöst war, aber hier waren sie das auf jeden Fall mal.

Versteh ich bis heute nicht, warum The Prodigy so ein Standing haben.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.588
Reaktionspunkte
1.565
Alter
45
Ort
FFM
Slipknot hat man doch damals die Alterna gegeben weil man die länger bespielen kann soweit ich mich erinnere. Ich weiß nur noch das Prodigy auf der Center so dermaßen leise war das sich sogar Keith beschwert hat.

Sehe die aber überhaupt nicht als Head, schon gar nicht ohne neues Album und ohne Keith.
 

mindstop

Parkrocker
Beiträge
1.208
Reaktionspunkte
649
Damals gab's doch irgendwelche terminlichen Engpässe bei Prodigy oder Slipknot, dass das die einzige Möglichkeit war, dass die Band doch auftritt. 2009 waren Prodigy Center Co-Head vor Slipknot.
 

Hooch

Ebenezer Hooch
Beiträge
16.647
Reaktionspunkte
8.676
Alter
29
Ort
Safarizone
Also 2015 waren The Prodigy im Park Center Head, während Slipknot die Alterna geheadlinet haben. Das war ja dieses weirde Jahr, wo da irgendwas gar keinen Sinn gemacht hat. Weiß jetzt nicht, ob das am Ring besser gelöst war, aber hier waren sie das auf jeden Fall mal.

Versteh ich bis heute nicht, warum The Prodigy so ein Standing haben.

2013 waren sie dazu Late Night Special auf der Center bei RIP (direkt nach Volbeat).
 

hoppel-poppel

Parkrocker
Beiträge
138
Reaktionspunkte
98
Alter
26
Also ich bin absolut kein Fan von ihnen, aber als mein Mann mich vor ein paar Jahren am Nova hingeschleppt hat - live war das wirklich eine echte positive Überraschung für mich. Aber ohne Keith? - keine Ahnung - der hatte eine überwältigende Bühnenpräsenz.
 

Bebbe

Parkrocker
Beiträge
41
Reaktionspunkte
13
Ort
bei Augsburg
Ich denke entweder Metallica oder Slipknot, kann mir keine zwei Metal Headliner vorstellen.
Ich halte Billy Talent und Volbeat für mögliche fehlende Headliner. Sind beide im November in Deutschland auf Tour, weshalb sie erst danach bestätigt werden.
Volbeat wäre inzwischen arg ausgelutscht, Billy Talent dagegen traue ich es zu, wären beim letzten Auftritt schon Head würdig und das aktuelle Album ist auch grandios.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.588
Reaktionspunkte
1.565
Alter
45
Ort
FFM
Ich halte Billy Talent und Volbeat für mögliche fehlende Headliner. Sind beide im November in Deutschland auf Tour, weshalb sie erst danach bestätigt werden.
Volbeat wäre inzwischen arg ausgelutscht, Billy Talent dagegen traue ich es zu, wären beim letzten Auftritt schon Head würdig und das aktuelle Album ist auch grandios.

Beide dieses Jahr da gewesen, also eher nein.
 

Disturbeddad

Parkrocker
Beiträge
6
Reaktionspunkte
2
Alter
52
Bin etwas enttäuscht. Für mich liest sich das Lineup stark nach "wir müssen so viele Frauen wie möglich" auf die Bühne bringen. Versteht mich nicht falsch. Ein paar tolle Sachen sind auch da dabei (z.B. Nova Twins). Aber die Frage ist für mich: Muss ich eine Quote um jeden Preis erreichen? Aber es kann ja noch einiges kommen.

Als Headliner hoffe ich auch noch auf SOAD, die haben ja Überraschungen angekündigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

GodFather

Parkrocker
Beiträge
186
Reaktionspunkte
328
meine vermutung wären momentan die chillies und system. da dreht dann die preisfrage wieder ins plus und man kann wieder über taste diskutieren.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.588
Reaktionspunkte
1.565
Alter
45
Ort
FFM
Mich würde mal interessieren wie der VVK für den Park läuft. Der Ring hat ja seine zweite Preisstufe schon, da waren die Early Bird Tickets auf 10000 limitiert. Wenn das für RiP auch gilt, dann scheint es doch so das man noch ein Stück davon entfernt ist 10000 Tickets zu verkaufen.
 
  • Like
Reaktionen: GodFather

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.588
Reaktionspunkte
1.565
Alter
45
Ort
FFM
Wie kommst du drauf, dass nächste Woche schon weitere Bestätigungen folgen?

Weil alle, auch bei den Ringrockern, davon ausgehen das man auf das Dowload UK warten muss. Da kommen Bands am Montag.
Ich halte das aber nicht für realistisch. Es würde auch keinen Sinn ergeben. Warum haut man die Hosen und eine Bandwelle raus, die fünf Tage hätte man auch noch warten können
 

Sawyer

Parkrocker
Beiträge
1.092
Reaktionspunkte
155
Weil alle, auch bei den Ringrockern, davon ausgehen das man auf das Dowload UK warten muss. Da kommen Bands am Montag.
Ich halte das aber nicht für realistisch. Es würde auch keinen Sinn ergeben. Warum haut man die Hosen und eine Bandwelle raus, die fünf Tage hätte man auch noch warten können
Das macht aus meiner Sicht keinen Sinn… wie du sagst hätte man die paar Tage warten können. Aber vor allem wäre es für mich nicht nachvollziehbar, warum man auf ein anderes Festival warten muss? Falls da jemand eine valide Herleitung zu hat, bin ich gespannt.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.588
Reaktionspunkte
1.565
Alter
45
Ort
FFM
Das macht aus meiner Sicht keinen Sinn… wie du sagst hätte man die paar Tage warten können. Aber vor allem wäre es für mich nicht nachvollziehbar, warum man auf ein anderes Festival warten muss? Falls da jemand eine valide Herleitung zu hat, bin ich gespannt.

Eine Herleitung gibt es im Prinzip schon. MLK in der Form gibt es ja nicht mehr, somit ist Live Nation der Big Player in Europa. Wenn die auf einigen Bands die Hand drauf haben und diese exklusiv bestätigen wollen dann muss man eben warten. Macht bei Slipknot, die auch ständig als Headliner gehandelt werden, allerdings keinen Sinn, da sie ja schon auf anderen Festivals bestätigt sind.
 

newmichael

Parkrocker
Beiträge
4.179
Reaktionspunkte
2.030
Alter
36
Ort
Würzburg
Das macht aus meiner Sicht keinen Sinn… wie du sagst hätte man die paar Tage warten können. Aber vor allem wäre es für mich nicht nachvollziehbar, warum man auf ein anderes Festival warten muss? Falls da jemand eine valide Herleitung zu hat, bin ich gespannt.
Das Download und auch RiP/RaR sind groß genug, große Bands relativ exklusiv zu bekommen. Gut möglich, dass eine Band es erst ab Zeitpunkt xy, also hier der 9.11.22 bekanntgeben möchte und man die erste Welle dann halt exakt an diesem Tag bekannt gibt. Wenn der Grund des Termins auch bei RiP/RaR spielt, dann kann es schon sein an dem Tag mit zu gehen. Glaube aber in dem Fall auch nicht dran, warum das ganze wegen einer Woche stückeln?
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.588
Reaktionspunkte
1.565
Alter
45
Ort
FFM
Wenn da, zum Beispiel Metallica, sagt wir wollen erst am 09.11. bekannt gegeben werden, ist das völlig okay, das gab es auch schon immer.
Aber dann macht das Stückeln halt einfach keinen Sinn, denn ich denke mit dem Lineup hat man halt Keine, oder wenig, Leute gefunden die sich deswegen ein Festivalticket holen. Da hat man eher ein paar gewonnen die sich am Hosentag ein Tagesticket gönnen, denn das Lineup ist breit genug um an einem Tag was zu finden.
 

El_Cattivo

El_lenlange Wartezeit
Moderator
Beiträge
14.385
Reaktionspunkte
9.793
Alter
32
Ort
Dude Ranch
Bin etwas enttäuscht. Für mich liest sich das Lineup stark nach "wir müssen so viele Frauen wie möglich" auf die Bühne bringen. Versteht mich nicht falsch. Ein paar tolle Sachen sind auch da dabei (z.B. Nova Twins). Aber die Frage ist für mich: Muss ich eine Quote um jeden Preis erreichen? Aber es kann ja noch einiges kommen.

Ich will jetzt gar nicht die Diskussion führen, ob man eine Quote erfüllen sollte oder nicht bzw. ob man bewusst auf ein diverseres Line Up achten sollte. Das wurde schon oft genug besprochen. Ich denke dazu können wir es deshalb dabei belassen, dass ich mit Sicherheit eine andere Meinung habe als du.

Unabhängig davon weiß ich aber ehrlich gesagt nicht, wovon du genau sprichst. Nichtmal ein Drittel der Bands haben ein weibliches Mitglied. Wenn man es auf die einzelnen Musiker:innen rechnet, sind wir vermutlich irgendwo im einstelligen Prozent-Bereich. Bei den 12 Bands im oberen Teil der Bandwelle ist sogar nur eine Band mit Frauenbeteiligung zu finden. Und das stößt dir schon sauer auf und du witterst irgendeine Quote, die auf Krampf erfüllt werden muss?