Internationaler Fußball

Diablo0106

Parkrocker
Beiträge
1.641
Reaktionspunkte
716
Alter
31
Mertesacker über Druck: Würgen, bis die Augen tränen

Hab das ganze Interview mit dem Spiegel noch nicht gelesen, aber die paar Passagen, die hier behandelt werden, sind erschreckend genug.

Sorry, aber ich habe da nur bedingt Mitleid. Klar ists sicher hin und wieder eine psychische als auch körperliche Belastung. Aber die Spieler werden im Jahr mit Millionen (!!) von Euro entschädigt, um dieser Tätigkeit nachzugehen. Auf Mertesackers Niveau hast du mit 35 ausgesorgt, ebenso deine Kinder (bei entsprechendem Lebensstil). Wem der Druck zu groß ist, kann ja immernoch zu einem kleineren Verein wechseln, bei dem es entspannter zugeht. Oder die Karriere beenden und studieren oder arbeiten.
 
  • Like
Reaktionen: Matte

Hooch

Ebenezer Hooch
Beiträge
16.769
Reaktionspunkte
8.838
Alter
30
Ort
Safarizone
Er sagt selber, dass er es immer wieder machen würde. Ich versteh das Interview eher als subjektiven Einblick in das Profileben. Mertes Gefühlslage wird natürlich nicht für alle Fußballer gelten. Viele leben auch für den Druck.
 

Matte

matte1987
Beiträge
7.411
Reaktionspunkte
3.513
Alter
37
Ort
Passau
Ich stimm da Diablo zu.
Natürlich kann ich mich in die Gefühlslage eine Profis nicht hinein versetzen, aber ebenso wenig kann sich ein Per Mertesacker wohl nur schwer vorstellen, was es heißt, unter Druck zu stehen, um seine Famlie zu ernähren bzw. überhaupt über die Runden zu kommen.
Natürlich hilft Geld nicht über alles hinweg, aber es macht vieles einfacher.
Sich da dann hinzustellen und über den hohen Druck zu jammern gleicht mir dann eher nem Schlag in die Fresse derer, die sein Gehalt mit Stadionbesuchen, Merchandise usw finanzieren und trotzdem am ende des Monats kucken müssen, wie´s ums finanzielle steht.
 

parkrocker92

Parkrocker
Beiträge
11.894
Reaktionspunkte
4.421
Ort
Bari (IT)
Sich da dann hinzustellen und über den hohen Druck zu jammern gleicht mir dann eher nem Schlag in die Fresse derer, die sein Gehalt mit Stadionbesuchen, Merchandise usw finanzieren und trotzdem am ende des Monats kucken müssen, wie´s ums finanzielle steht.

Wenn mans Geld nicht dafür hat, geht man halt nicht ins Stadion.
Mach ich auch so.
 
  • Like
Reaktionen: Hooch

Hooch

Ebenezer Hooch
Beiträge
16.769
Reaktionspunkte
8.838
Alter
30
Ort
Safarizone
Der Druck besteht dann eben woanders als bei der Frage, ob man für die eigene Familie sorgen kann. Fußballer werden so gut bezahlt, weil der Markt es hergibt und das körperliche und psychische Anforderungsprofil besonders hoch ist.

Sich da dann hinzustellen und über den hohen Druck zu jammern gleicht mir dann eher nem Schlag in die Fresse derer, die sein Gehalt mit Stadionbesuchen, Merchandise uswfinanzieren und trotzdem am ende des Monats kucken müssen, wie´s ums finanzielle steht.

Möglich. Oder man realisiert, dass Glück relativ ist.
 

Mike1893

Parkrocker
Beiträge
2.897
Reaktionspunkte
1.839
Alter
46
Ort
FFM
Genauso wie ein Profi entscheiden kann aufzuhören, im Gegensatz zu vielen anderen Arbeitnehmern, die aufs Geld angewiesen sind.

Das ist der Punkt den ich gestern im Freundeskreis auch angesprochen habe. Wenn ihm der Druck zu groß ist, warum hat er nicht schon lange aufgehört oder ist für weniger Geld zu einem kleineren Klub?
 

Hooch

Ebenezer Hooch
Beiträge
16.769
Reaktionspunkte
8.838
Alter
30
Ort
Safarizone
"Selbst wenn ich vor jedem Spiel erbrechen und 20-mal in die Reha müsste, ich würde es immer wieder machen."
 

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.737
Reaktionspunkte
1.133
Bewundernswert, wie Per dann trotz des unfassbaren Drucks dann dennoch über Jahre so konstant eine gute Leistung bringen konnte. Muss es wohl geschafft haben im Spiel das Ganze völlig auszuschalten. Find ich übrigens gut, dass jemand mal das Maul aufmacht in einer Branche, die keine Schwäche erlaubt. Als Enke 2009 sich freiwillig aus dem Leben verabschiedet hat, war man sich einig, dass mehr getan werden muss für das psychische Wohl von Spielern. Und da hat einer mal den Mut und spricht aus, dass er eben nicht so souverän damit umgehen kann/konnte, und wieder hagelt es Kritik von allen Seiten. Find ich nicht gut.
 

einsiedler

McChrystal's Promoter
Moderator
Beiträge
11.907
Reaktionspunkte
9.642
Alter
40
Ort
Einsiedeln
Da wird mal wieder was von den Medien hochgehyped und das Internet empört sich zutiefst darüber (und umgekehrt). Jeder muss ja schliesslich zu allem seinen Senf dazu geben. Da wird Neymar unterstellt, dass er seine Verletzung mit Hawkings Krankheit vergleichen möchte. Kann man ja einfach mal behaupten. Wo genau soll dieser Post eine Verhöhnung von Stephen Hawking sein? Neymar ist bestimmt nicht die hellste Kerze auf der Torte, aber da war sicherlich nicht respektlos gemeint. Generation Schneeflocke lässt grüssen.
 

Diablo0106

Parkrocker
Beiträge
1.641
Reaktionspunkte
716
Alter
31
Grade auf Youtube zufällig drüber gestolpert und deshalb nochmal die letzten 15 Minuten des WM Finals 2014 Deutschland-Argentinien angeschaut. Den Abend werde ich nie vergessen. Was ein Spiel. War sogar jetzt beim schauen noch angespannt obwohl ich ja wusste wies ausging.
 

JackDaniels

Parkrocker
Beiträge
7.338
Reaktionspunkte
3.014
Alter
32
Ort
Nürnberg
Laut Kicker hat sich Thomas Tuchel u.a. gegen die Bayern entschieden und soll Arsene Wenger beerben. Wäre unfassbar, glaube es aber erst wenn es auf der Homepage bestätigt ist.