Limp Bizkit

Dirkster

Parkrocker
Beiträge
92
Reaktionspunkte
10
Ort
Fränkische Pampa
War eine positive Überraschung! Habe vorher nicht viel erwartet. Kein Vergleich zu den Gigs vor Jahren wo er scheinbar stark unter Drogen stand und man nicht mal die Texte erkannt hat.
 

newmichael

Parkrocker
Beiträge
4.360
Reaktionspunkte
2.240
Alter
37
Ort
Würzburg
Bockstark gewesen. Wie immer bei LB wünsche ich mir eine etwas andere Setlist, aber bei nur einer Stunde Spielzeit haust du auf dem Festival natürlich Hit an Hit (an Cover) raus. Das Fred Durst dann noch Yungblud ran lässt, hätte ich der Band nicht zugetraut.
 

harry2511

Parkrocker
Beiträge
4.180
Reaktionspunkte
1.579
Alter
35
Ort
Berlin
war das nicht 05? anyhow, ich war positiv überrascht, nachdem ich nach vorherigen auftritten recht geringe erwartungen hatte. leider nicht mehr vorne reingekommen, aber wir haben uns dann einfach hinten unseren kleinen pit gebildet und so viel spaß gehabt wie wohl noch nie bei LB. nach dem imo schwachen opener gabs dieses mal kaum langatmige pausen und ein erwartbares, aber rundum gelungenes (festival)set. tut ihnen am ende vllt. sogar gut die kurze spielzeit, um auch alles ubterbringen zu können.
 

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.653
Reaktionspunkte
2.045
Alter
45
Ort
Berlin
Es war, dass muss ich zugeben wirklich Abriss. Aber man merkt auch, dass sie wissen, dass sie mit ihren 90/00er Hits die Crowd am besten ins Schwitzen bringen. Wenn Sie was von Gold Cobra (ausser Shotgun) oder Still Sucks gespielt hätten, hätte ja wieder keiner mitgesungen.
Aber es ging nicht anders als zu hüpfen...
 

HackstockNBG

HartStockNBG
Beiträge
7.540
Reaktionspunkte
3.030
Alter
30
Ort
Wendelstein
Positive Überraschung endlich mal wieder ein geiler Limp Bizkit Auftritt. Schade dass bei uns Killing in the Name of statt wie am Ring Livin it Up gespielt wurde, dafür hatten wir Full Nelson.
Insgesamt supi.
 

arm3nia

Parkrocker
Beiträge
3.319
Reaktionspunkte
2.084
Alter
33
Ort
Toxicity
War schon guter Abriss, hätte mir nur etwas weniger Coversongs gewünscht. Nächstes Mal bitte wieder nachts auf der Alterna oder zumindest Cohead.
 

rroman

Parkrocker
Beiträge
1.364
Reaktionspunkte
385
Als ich mich wegen dem 17 Uhr Slot hier im Timetable Thread aufgeregt habe wurde ich ausgelacht.
Der Andrang war gewaltig, ich kam 15 Minuten vor Beginn nicht einmal in den B Bereich rein.
Man hätte die zumindest mit Rise Against tauschen können.
 
  • Like
Reaktionen: dookie

Doctahcerveza

Parkrocker
Beiträge
3.386
Reaktionspunkte
1.321
Alter
41
Ort
Ditzingen
FB_IMG_1686062290116.jpg
 

RAiX

Parkrocker
Beiträge
69
Reaktionspunkte
16
Alter
37
Ich fand den Auftritt recht gut. Verstehe allerdings nicht, warum Sie Covers spielen, die haben doch gunug gute Songs fuer ne Stunde.
 

Gunga

Parkrocker
Beiträge
3.653
Reaktionspunkte
2.045
Alter
45
Ort
Berlin
normalerweise werden Covers auch nicht gespielt um nicht eigene Songs zu spielen.
Covers können viele Motivationen haben. z.B. weil es soundtechnisch grad gut rein passt, weil gleiche akkorde. Oder man will seinen Respekt für seine musikalischen Wurzeln ausdrücken. Haben die Foos immer gern gemacht, Pearl Jam machen das auch gern. Oder man will das Publikum grad kurz abholen und wieder mit etwas bekannten aufputschen. Hat mit "Killing in the name of" super geklappt finde ich.
Oder man will als Musiker einem geliebten Song seinen eigenen Stempel aufdrücken. Auch hier gern bei Pearl Jam gesehen.
Finde Covers in Massen (nicht Massen [grosse Mengen] sorry ich hab kein SZ auf dieser Tastatur) gut.
 
  • Like
Reaktionen: GodFather

GodFather

Parkrocker
Beiträge
302
Reaktionspunkte
498
normalerweise werden Covers auch nicht gespielt um nicht eigene Songs zu spielen.
Covers können viele Motivationen haben. z.B. weil es soundtechnisch grad gut rein passt, weil gleiche akkorde. Oder man will seinen Respekt für seine musikalischen Wurzeln ausdrücken. Haben die Foos immer gern gemacht, Pearl Jam machen das auch gern. Oder man will das Publikum grad kurz abholen und wieder mit etwas bekannten aufputschen. Hat mit "Killing in the name of" super geklappt finde ich.
Oder man will als Musiker einem geliebten Song seinen eigenen Stempel aufdrücken. Auch hier gern bei Pearl Jam gesehen.
Finde Covers in Massen (nicht Massen [grosse Mengen] sorry ich hab kein SZ auf dieser Tastatur) gut.
100% agree. Fand das Sonntag auch bei den FF wieder mal sehr geil integriert sowohl bei der Vorstellung von Josh Freese als auch bei dem Ain't talking bout love Intro zu Shame Shame.
Aber hier: "killing in the name of"
Sorry, da ging mir der klugscheißmodus durch
 
  • Like
Reaktionen: Gunga

chaoZ

Parkrocker
Beiträge
10.180
Reaktionspunkte
3.919
Fand das ein richtig starkes Konzert, hatte Limp Bizkit schon lange nicht mehr so gut drauf gesehen. Aber Fred konnte seine kleine Verschwörungsmessage am Ende dann doch nicht lassen ala "die Medien wollen uns allen Angst einjagen und bald werden wir aufstehen und Revolution wird kommen" blabla #-o
 

TheEmperor

Zu Gast bei Freunden
Moderator
Beiträge
13.849
Reaktionspunkte
5.140
Alter
38
Ort
Ostwig (Sauerland/NRW)
Am Ring war bei Jinjer paar Sekunden komplett Tonausfall... Hatte gesagt wenn das bei Fred passiert geht er nach Hause... Zack.. bei Bizkit paar Minuten Tonausfall :mrgreen: Fred hats aber souverän gemeistert^^.. alles egal.. NUR HITS