Was habt ihr als letztes gesehn und wie wars?

Dieses Thema im Forum "Forumskneipe" wurde erstellt von Hooch, 12. Dezember 2017.

  1. ostrichz

    ostrichz Parkrocker

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Letztens in der Sneak Just Mercy gesehen. Thematisch harter Tobak, insgesamt ein solider Film. Inszenatorisch fehlt mir ein bisschen das "gewisse Etwas". Der erzählte Stoff bietet viel Potential, einen fassungslos zu machen, was zum Teil gelingt, aber nicht unbedingt in dem Ausmaß, wie es die Gegebenheiten eigentlich hergeben. Da finde ich Making a Murderer oder The People v. O. J. Simpson teilweise aufwühlender. Würde ne 7/10 vergeben, vlt auch 8/10.

    Und vor einer Weile endlich Parasite nachgeholt. Gibt's nicht viel zu sagen, handwerklich absolut top und zudem eine tiefgründige Aussage. Das ist wirklich was ganz besonderes. 10/10.

    Hinsichtlich dessen müsste ich auch meine Review zu Knives Out noch einmal korrigieren. Der macht zwar auch mega Spaß, aber ist jetzt nicht unbedingt ein Film für die Ewigkeit und daher auch definitiv nicht auf demselben Level wie Parasite. Würde dann eher 8/10 bis 9/10 geben.
     
    #201 ostrichz, 29. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2020
  2. vorsicht_bissig

    vorsicht_bissig Parkrocker

    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    611
    Geschlecht:
    männlich
    Parasite 10 / 10

    Bin froh, das ich mir dieses Juwel -nach dem Oscars- doch noch gegeben habe. Was soll man dazu sagen, der Film ist schlichtweg sehr "besonders". Aufgrund der Tatsache, das die Schauspieler hierzulande nicht wirklich bekannt sind, kann man sich vollständig auf die tolle Story und das interessante Setup fokussieren. Die verschiedenen Metaebenen haben definitiv zum nachdenken und weiter diskutieren angeregt.

    The Gentlemen 8- / 10

    Hat ein bisserl gedauert bis ich in den Film eintauchen wollte & konnte. Matthew McConaughey spielt 1A und Hugh Grant kommt in der für ihn recht untypischen Rolle ziemlich cool rüber. Gute Unterhaltung für Gangster-Film Fans mit einigen Lachern.
     
  3. sunset

    sunset Parkrocker

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    751
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    BGD
    The Mandalorian - Episode 1 8/10

    Ouh, ein Spaghetti Western im Star Wars Stil. Gefällt mir.
     
  4. ostrichz

    ostrichz Parkrocker

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Morgen geht's dann auch endlich bei uns los :pop:
     
  5. Alphawolf

    Alphawolf Schnauzer-Andi
    Moderator

    Beiträge:
    8.364
    Zustimmungen:
    6.973
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mos Eisley
    Nachdem Prime ihn letztens rein bekommen hat, hab ich gestern zum ersten mal Conan der Barbar gesehen und ich glaube, ich will nie wieder einen anderen Film sehen. Absurd unterhaltsam und Arnies hölzerne, komplett emotionslose Performance ist die Kirsche auf dem Eisbecher. James Earl Jones' Transformation zur Schlange wird mich mittelfristig vermutlich in meine Albträume verfolgen, aber ich das ist ein Preis, den ich zu zahlen bereit bin.

    7/10
     
  6. vorsicht_bissig

    vorsicht_bissig Parkrocker

    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    611
    Geschlecht:
    männlich
    Dank Prime-TestAbo gerade angeschaut:

    NAS: Time is illmatic
    7,5 /10

    Interessante Doku für Freunde des US Oldschool Rap. Mit privaten Rück- und Einblicke in das Leben eines schwarzen Teenager in NYC Queens der 80/90-er Jahre.
    Leichte Unterhaltung für Samstag/Sonntag-Nachmittage.
    Nostalgie-Flash & Kopfnicken = garantiert.


     
    Gledde gefällt das.
  7. vorsicht_bissig

    vorsicht_bissig Parkrocker

    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    611
    Geschlecht:
    männlich
    Ebenfalls für umsonst auf Prime:

    SUPER SIZE ME 2: HOLY CHICKEN! <original Fassung>
    8/10

    13 Jahre nach seinem Doku- Erfolgsfilm "Super Size Me" hat Filmemacher Morgan Spurlock in einem 2.ten Teil erneut die FastFood-Industrie auf´s Korn genommen. Diesmal geht es in erster Linie um diverse "Versprechen" der FastFood Ketten in Bezug auf gesunde Bio-Produkte und das ganze Green-Markting drumherum (bzw. was davon zu halten ist). Um selbst zum Insider zu werden, zieht er seine eigene Hühnerzucht auf und eröffnet mit "Holy Chicken" sein eigenes FastFood Restaurant. :mrgreen:

    Äußerst unterhaltsam und natürlich auch zum Nachdenken anregend.

     
    #207 vorsicht_bissig, 3. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2020
  8. sunset

    sunset Parkrocker

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    751
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    BGD
    Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers 2,5/10

    Nachdem der Film nun bei Disney+ verfügbar war nun auch endlich gesehen. Was soll ich sagen, ein Lehrstück in saudämlichem Hollywoodkino allererster Güte. Null Emotion, das Storytelling holpriger als jede Buckelpiste, nahezu alle Charaktere wären beliebig austauschbar. Rey ist vermutlich der langweiligste Star Wars Charakter überhaupt. Musste mich aufgrund der hirnlosen Dia/Monologe mehrfach an den Kopf fassen. „Ich muss irgendwas machen“. Ernsthaft????? Dann etwas dass der Film nicht exklusiv hat aber was hier doch auf die Spitze getrieben wird: Das höher, schneller, weiter-Prinzip... Stichwort: Flotte der Sternenzerstörer, Rebellen im Finale. Immer mehr mehr mehr... ich werd’s nie verstehen.
    Alles in allem ein Schlag ins Gesicht eines jeden Star Wars Fans der alten Filme. Naja zumindest George Lucas dürfte die Trilogie gefreut haben, schauen seine Teile 1-3 jetzt gar nicht mehr so mies aus.
     
  9. Diablo0106

    Diablo0106 Parkrocker

    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    665
    Geschlecht:
    männlich
    365 Days 3/10

    Nur geschaut, weil es in den Netflix Trends auf Platz 1 war und direkt bitter bereut. Soft Porno ohne wirkliche Handlung. Total unrealistisch, zudem werden wirklich interessante Fragen, z.B. wer für einen bestimmten Mord verantwortlich ist, nicht aufgeklärt. Das enttäuschende aber auch irgendwie vorhersehbare Ende war dann die Krönung.

    Finger weg davon.

    Jeffrey Epstein - Filthy Rich 8/10

    Interessante Doku über die Verbrechen eines richtig kranken, widerlichen Menschen. Ist zwar schockierend, aber ich kann die Doku nur empfehlen.
     
  10. thedoomass

    thedoomass Parkrocker

    Beiträge:
    3.801
    Zustimmungen:
    1.010
    Ort:
    Ingolstadt
    Rick & Morty Staffel 4, Folgen 1-5.

    Sehr enttäuschend, ggf. wird das noch besser, aber bis jetzt fühlt sich das an, als ob man die Serie abschreiben kann.
     
  11. vorsicht_bissig

    vorsicht_bissig Parkrocker

    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    611
    Geschlecht:
    männlich
    Der Fall Richard Jewell

    7,5 / 10

    Hätte nicht gedacht, das sich an einem Freitag Abend, in einem >300 Plätze Kinosaal (Cinecitta #4), gerade mal 7 Leute in diesen Film verlaufen ... an der Qualität des Films kann es nicht gelegen haben. Mir hat die von Clint Eastwoold inszentierte True-Crime-Story um das Bombenattentat bei Olympia 1996 in Atlanta jedenfalls recht gut gefallen.
    Gelungenes Kino-Comeback, es lebe die große Leinwand.
     
  12. ostrichz

    ostrichz Parkrocker

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Alien: Covenant

    Das Franchise verkommt zu Genrefilmen, die dafür da sind, sich über dämliche Klischees lustig zu machen. Dieses typische "Ich geh mal eben kurz rauchen, bin gleich wieder da", was man auch aus Teenie-Slasherfilmen kennt. Kann unterhaltsam sein, richtig Ernst kann ich es aber auch nicht nehmen. Total im Widerspruch dazu steht die wirklich hochwertige Optik des Films. Positiv kann man auch erwähnen, dass es durchaus wieder einige spannende Horrormomente gab.
    Handlung ist so naja... tatsächlich interessiere ich mich dafür, wie sich das alles am Ende zu Alien 1 zusammenfügen soll (wenn das überhaupt noch das Ziel ist), aber so richtig überzeugt mich die Story um David und seinem Gottkomplex nicht. Checke auch nicht so ganz, warum seiner Meinung nach die Alienspezies den Menschen überlegen sein soll. Klar, sind krasse Kampfmaschinen, aber sehe nicht, wie die z.B. ihre eigenen Raumschiffe entwickeln und Gedichte schreiben. Find es außerdem ziemlich bitter, wie Elizabeth Shaw als einzige Prometheus-Überlebende quasi off-screen abgefrühstückt wurde. Hatte Noomi Rapace keine Lust/Zeit? Würde so was Richtung 4/10 vergeben.
     
    #212 ostrichz, 19. Juli 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2020
  13. ostrichz

    ostrichz Parkrocker

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Habe The devil wears Prada gestern nachgeholt. Hatte im Kopf, dass der Film ikonisch sein soll...

    Ich hab ehrlich gesagt die Moral des Films nicht verstanden. Soll die Modeindustrie kritisiert werden? Kommt bei mir nicht so rüber. Soll das eine Satire sein? Allerhöchstens eine sehr harmlose. Fand die Story teils sehr unglaubwürdig (warum bitte lässt sie sich auf diesen ultra schmierigen Typen ein, wenn sie doch so smart ist) und manche Szenen völlig absurd. Da hast du die wunderschöne und total schlanke Anne Hathaway und ihr wird ernsthaft vorgeworfen, sie sei zu dick und nicht modisch genug. Und dann kleidet sie sich auf einmal "modisch" und schaut einfach nur lächerlich aus. Wohlwollend könnte man jetzt irgendwie argumentieren, der Film möchte sich ja genau über so was lustig machen, aber sorry, das nehm ich den Machern nicht ab. Am Ende ist es einfach nur ein mittelmäßiger "chick flick" à la Pretty Woman, für den man meiner arroganten Meinung nach sehr sehr basic sein muss, um den ernsthaft gut zu finden.

    2/10 für Meryl Streep und dafür, dass in der Barszene im Hintergrund Belle & Sebastian lief.
     
    Doctahcerveza, Gunga und Alphawolf gefällt das.
  14. Hooch

    Hooch Ebenezer Hooch

    Beiträge:
    16.602
    Zustimmungen:
    8.665
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Safarizone
    Knives Out

    War alles etwas weit hergeholt, aber hat Spaß gemacht. Was für eine widerliche Familie. Einer schlimmer als der Andere. :lol:
    Wer Murder Mystery a la Agatha Christie mag, ist hier jedenfalls richtig. Benoit Blanc soll zudem einen weiteren Film kriegen, guck ich mir an. Man verpasst aber nichts, wenn man "Knives Out" nicht sieht (wie so oft bei Krimis). Hauptsächlich freut es mich jedoch, dass Rian Johnson weiter Erfolg hat.

    6.5/10
     
  15. Diablo0106

    Diablo0106 Parkrocker

    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    665
    Geschlecht:
    männlich
    The Social Dilemma 8/10

    Hat mir mal wieder vor Augen geführt, warum ich Social Media a la Facebook, Instagram und Snapchat so hasse und hat mich in meiner Meinung bestärkt. Zeigt meiner Meinung nach sehr gut, warum das ein Problem unserer heutigen Gesellschaft ist, welche Gefahren damit verbunden sind (persönliche für Kinder/Teenager/junge Erwachsene als auch gesamtgesellschaftliche und politische). Sehr schön fande ich, dass die ganzen Ex-Experten von Google etc. interviewt wurden und da viele Insights geben konnten. Ich kann jedem, der diese Programme exzessiv nutzt, nur diese Doku ans Herz legen. Umgang mit Social Media sollte zudem ab dem Grundschulalter ein Unterrichtsfach sein.

    Bisschen Abzüge gibts für die an wenigen Stellen etwas zu überspitzte Darstellung.
     
    el-basso und Matte gefällt das.
  16. Matte

    Matte matte1987

    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    3.328
    Ort:
    Passau
    Auch gesehen, sehr interessant und erschreckend...
     
  17. Gledde

    Gledde #MusikfürGledde - ich mach mit!

    Beiträge:
    4.707
    Zustimmungen:
    4.132
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayreuth
    Klaus
    Spanischer Animationsfilm aus 2019.
    Wunderschöne Optik, schöne Weihnachtsgeschichte mit einem etwas anderen Ansatz und einem netten Blick auf die "Mythologie" hinter dem Weihnachtsmann.

    8/10
     
    harry2511 gefällt das.
  18. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    862
    Persischstunden

    Erzählt wird die Geschichte eines französischen Juden, der unter dem Vorwand Perser zu sein in einem Internierungslager der Nazis überlebt, da der befehlshabende Kommandant Nachhilfe in persisch nehmen möchte, da er nach Kriegsende in Teheran ein Restaurant eröffnen will. Jeden Moment könnte seine Lüge auffliegen.

    Zur hervorragenden Schauspielleistung (Lars Eidinger, Jonas Nay, Biscayart) die ihre Figuren nuanciert und jederzeit glaubwürdig darstellen, kommt die durch die bloße Konstellation der Geschichte entstehende Spannung, die diesen Film sehenswert macht und jederzeit fesselt. Könnte man etwas kritisieren, dann dass die Gräueltaten der Hauptfigur des Kommandanten zu wenig thematisiert werden und man ihn zeitweilig sogar fast sympathisch finden kann, da fehlt etwas die Distanz im Film. Ansonsten toller Film.

    8.5/10


    The Midnight Sky

    Clooneys Netflix Film. über einen todkranken Forscher, der alleine auf einer Wetterstation in der Arktis zurückgeblieben ist, da die Menschheit sich in unterirdische Bunker verschanzt hat, weil die Erde unbewohnbar geworden ist. Die bevorstehende Ankunft eines Raumschiffes steht bevor, die eine Expeditionsmannschaft beherbergt, ausgesandt um eine mögliche Bewohnbarkeit im Orbit zu untersuchen.

    Ich habe drei Anläufe gebraucht, um diesen Film zu Ende zu sehen. Zu klischeehaft ist das Ganze wieder aufbereitet, zu platt kommt mir die Kritik an der Klimapolitik rüber, die Dialoge ein Graus. Steht für mich sinnbildlich für die vielen Netflix Produktionen, die zu viel wollen, völlig zerfasern und mich schon nach 20 Minuten langweilen. Man will großes Kino schaffen, produziert aber leider nur belanglosen, lahm erzählten Kitsch, den man sofort nach dem Abspann vergisst. Nicht, dass alles von Netflix so daherkommt, ab und an stechen da große Produkte raus, aber meistens sind die Filme absolut erwartbar und betulich.

    2/10
     
  19. sunset

    sunset Parkrocker

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    751
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    BGD
    The Mandalorian - Staffel 2

    Gute, aber nicht perfekte Fortsetzung der ersten Staffel. Fand die Folgen 1-4 recht belanglos. Dafür reißen die Folgen 5-8 wieder einiges raus. Vieles gibt auch erst spät, gegen Ende der Staffel, einen Sinn. Was ich gut finde ist
    das im Laufe der zweiten Staffel viele, bekanntere Star Wars Charaktere auftauchen. Deutlich mehr noch als in Staffel eins.
    Im Großen und Ganzen qualitativ weit über den missglückten Kinofilmen der letzten Jahre.

    8/10
     
  20. Matte

    Matte matte1987

    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    3.328
    Ort:
    Passau
    Hab seit Beginn von Disney+ das Abo, mittlerweile gekündigt, weil wir eh nicht dazu kommen, aber Mandalorian will ich unbedingt noch sehen, bevor das Abo im März/April ausläuft.

    Wir sind mittlerweile mit Westworld Staffel 3 durch. Ich feier die Serie so. :love:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden