Album-Adventskalender & Alben des Jahres 2023

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.681
Reaktionspunkte
1.093
81oJ66gBjVL._UF894,1000_QL80_.jpg



Türchen 22

Kvelertak - Endling


Das zweite Album mit Nikolaisen am Mikro hat ein paar Durchläufe gebraucht bis es gezündet hat, überzeugt schlussendlich aber trotzdem und bietet alles, was die Band ausmacht. Mitgröhl-Nunmer, verschachtelte 7 Minuten Songs, knackige Riffs. Kvelertak bleiben sich treu, klingen auch mit ihrem 5 Album frisch und hungrig wie am ersten Tag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
2203.png


"Suburban Legend" von Durry ist eine Offenbarung! Dieses Album bringt eine ganze Ladung Hymnen mit sich, die einen voll und ganz mitreißen. Die eingängigen Melodien wohnen schon lange Mietfrei in meinem Kopf und dürfen da auch gerne bleiben. Die Band jongliert geschickt zwischen Indie-Rock-Melodien und gelegentlichen Pop-Punk-Ausbrüchen, und dabei kommt dieser kraftvolle Sound zustande, der mich einfach nicht mehr loslässt.

Es fühlt sich an, als ob Durry den perfekten Ton getroffen haben. Sie setzen nicht darauf, die Welt zu verändern, sondern fokussieren sich darauf, jeden einzelnen Song auf den Punkt zu bringen. 'Suburban Legend' ist eine durchweg mitreißende Sammlung von Tracks, die die Leidenschaft und Energie der Band perfekt einfängt.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
 

vorsicht_bissig

Parkrocker
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
1.050
Ort
Nürnberg
Anhang anzeigen 14974

"Suburban Legend" von Durry ist eine Offenbarung! Dieses Album bringt eine ganze Ladung Hymnen mit sich, die einen voll und ganz mitreißen. Die eingängigen Melodien wohnen schon lange Mietfrei in meinem Kopf und dürfen da auch gerne bleiben. Die Band jongliert geschickt zwischen Indie-Rock-Melodien und gelegentlichen Pop-Punk-Ausbrüchen, und dabei kommt dieser kraftvolle Sound zustande, der mich einfach nicht mehr loslässt.

Es fühlt sich an, als ob Durry den perfekten Ton getroffen haben. Sie setzen nicht darauf, die Welt zu verändern, sondern fokussieren sich darauf, jeden einzelnen Song auf den Punkt zu bringen. 'Suburban Legend' ist eine durchweg mitreißende Sammlung von Tracks, die die Leidenschaft und Energie der Band perfekt einfängt.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

oh wow, bin schockverliebt.
Danke!
 
  • Love
Reaktionen: Jimmy Pop

Toxicity

PR-Vergnügungswart
Veteran
Beiträge
4.303
Reaktionspunkte
712
Alter
39
Ort
Schweinfurt
Website
www.museek.de
Anhang anzeigen 14974

"Suburban Legend" von Durry ist eine Offenbarung! Dieses Album bringt eine ganze Ladung Hymnen mit sich, die einen voll und ganz mitreißen. Die eingängigen Melodien wohnen schon lange Mietfrei in meinem Kopf und dürfen da auch gerne bleiben. Die Band jongliert geschickt zwischen Indie-Rock-Melodien und gelegentlichen Pop-Punk-Ausbrüchen, und dabei kommt dieser kraftvolle Sound zustande, der mich einfach nicht mehr loslässt.

Es fühlt sich an, als ob Durry den perfekten Ton getroffen haben. Sie setzen nicht darauf, die Welt zu verändern, sondern fokussieren sich darauf, jeden einzelnen Song auf den Punkt zu bringen. 'Suburban Legend' ist eine durchweg mitreißende Sammlung von Tracks, die die Leidenschaft und Energie der Band perfekt einfängt.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
leck mich am Arsch, ist das stark! Danke dafür!!
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: maxibt und Jimmy Pop

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
72f879f2-165e-4941-8dad-3bc762c77881.jpeg



Wärmenden Soft-Rock allererster Güte für die kalten Tage liefern The Lemon Twigs auf ihrer neuesten LP Everything Harmony. Während der Name musikalisch Programm ist, wird es textlich dagegen so düster, dass man teilweise schlucken muss. Einen guten Eindruck vermitteln hier z.B. direkt die beiden Songtitel „Everyday Is The Worst Day Of My Life“ oder „Born To Be Lonely“. Und das zieht sich praktisch durch das komplette Album. Nicht selten wirken die markerschütternden Lyrics der beiden Brüder neben der seligen Vertonung dabei fast ironisch und hört man nicht genau hin, könnte man meinen es wird gerade ein Spaziergang im Park am ersten Tag des Frühlings besungen.

Bedient wird sich nicht selten bei Größen vergangener Zeiten wie den Beatles, Bee Gees oder Beach Boys, aber auch aktuelle Folk Gruppen wie z.B. Fleet Foxes haben die Band eindeutig beeinflusst. Man kann kritisieren, dass man sich oftmals etwas zu nah an den Vorbildern orientiert hat, aber bei der Umsetzung sehe ich da nur zu gerne drüber weg.
 

el-basso

Parkrocker
Beiträge
419
Reaktionspunkte
242
Alter
33
Ort
Lindau
Screenshot_20231221_123014_Amazon Shopping.jpg

Ich freue mich jedes Mal, wenn QotSA ein neues Album bringen. Sie sind seit vielen Jahren eine meiner Lieblingsbands. Nachdem ich die letzten beiden Werke eher enttäuschend fand, haben sie für mich mit ihrem neuen Album zu gewohnter Stärke zurückgefunden. Für mich sticht zwar kein Song wirklich raus, aber ich finde, es gibt auch keine Filler. Läuft einfach wunderbar durch.
 

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
Freut mich ungemein, dass Durry hier so gut ankommt! Die machen auch wirklich riesen Spaß!

Falls jemand jetzt Fan ist und Merch bestellen will 😅
Ich hätte wahnsinnig gerne diesen wunderschönen Hoodie:


Aber das ist mir dann doch zu teuer mit Versand (glaub 30 Dollar) und evtl Zoll-Geschisse.
Wenn sich also jemand Versand etc teilen will, slided in meine DMs. 😬
 
Zuletzt bearbeitet:

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
2302.png


Black Country, New Road zelebrieren auf "Live at Bush Hall" eine faszinierende Verschmelzung von DIY-Theater und musikalischem Genie.

Mit Fake-Schnurrbärten, Strohhüten und selbstgebauten Bühnenbildern verleihen sie dem Album eine ungeschliffene Authentizität. Zwischen den kraftvollen Break-up-Songs und dem herausragenden "Turbines / Pigs" wird klar, dass die Band auch ohne ihren früheren Frontmann Isaac Wood vollends überzeugt.

Das Album meistert geschickt den Spagat zwischen Chaos, Theater und musikalischer Brillanz, und offenbart mal wieder die beeindruckende Vielseitigkeit von Black Country, New Road. Hier entfaltet sich mehr als nur Musik – anders als bei Durry ist es hier eine künstlerische Leistung, die den Zuschauer in ein einzigartiges, kreatives Universum zieht.

Die DIY-Ästhetik und die Integration des Publikums schaffen eine einzigartige Atmosphäre und machen "Live at Bush Hall" zu einem fesselnden Erlebnis, das die Band weiterhin und nachdrücklich als wegweisende Pioniere in der zeitgenössischen Musikszene positioniert.

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
 

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
fb7a66d9-b099-45c8-abc0-9861e1e0094f.jpeg


Als ich die Platte das erste mal gehört hab, wusste ich, das ist was besonderes und konnte es mir sogar direkt als mein Album des Jahres vorstellen. Ganz gereicht hat‘s am Ende nicht, aber dennoch für einen mehr als respektablen zweiten Platz.

Mit liebevollen Arrangements spielen sich Joanna mit ihrer Gitarre durch I‘ve Got Me und dabei wird schnell klar, dass der Albumtitel Fluch und Segen zugleich ist. Was das Ganze für mich aber so besonders macht, ist Joannas Stimme, die man anfangs ungewohnt finden mag (ähnlich wie bei ihrer Namensvetterin Joanna Newsom, an die ich öfters beim ersten Durchlauf denken musste), mich aber sofort verzaubert hat. Und hört man aufmerksam hin, findet sicher jeder von sich in diesem Album ein Stück wieder. Tut es, es lohnt sich.
 

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.681
Reaktionspunkte
1.093
PetroDragonic_Apocalypse_cover.png



Türchen 23


King Gizzard & The Lizard Wizard -PetroDragonic Apocalypse; or, Dawn of Eternal Night: An Annihilation of Planet Earth and the Beginning of Merciless Damnation



Mit ihrem 24 ( :))) ) Album zelebrieren KG mal wieder feinsten Thrash Metal und rödeln sich in 45 Minuten durch die Apokalypse, Drachen , Auslöschung und Verderben. War schon großer Fan vom 2019er Album und dementsprechend hyped. Wurde nicht enttäuscht. Vor 2 Monaten haben sie schon das nächste Album rausgehauen, wieder komplett andere Richtung. Eine der spannendsten Bands derzeit, wenn man sich auf den Kosmos einlässt.
 

el-basso

Parkrocker
Beiträge
419
Reaktionspunkte
242
Alter
33
Ort
Lindau
Screenshot_20231223_000120_Amazon Shopping.jpg

Bosse ist so ziemlich meine deutsche Lieblingsband. Sunnyside, das letzte Album, fand ich sehr schwach. Daher mit gedrückter Erwartung an diese Platte rangegangen. Und dann lief sie plötzlich auf heavy rotation. Mit jedem Mal hören hat mir das Album besser gefallen und ist in meinem Ranking auch stetig geklettert, bis es jetzt schließlich auf Silber gelandet ist.
 

el-basso

Parkrocker
Beiträge
419
Reaktionspunkte
242
Alter
33
Ort
Lindau
Screenshot_20231223_000321_Amazon Shopping.jpg

Mein mit Abstand meistgehörtes Album dieses Jahr. Ich hab's direkt beim ersten Durchlauf geliebt. Während dem Track "Green Eyes::Sienna" hatten meine Verlobte und ich dann wirklich so nen Moment der schweigend grinsenden Zustimmung und wussten, dass wird unser erster Tanz bei der Hochzeit. Also in der Hinsicht auch ein emotionales Album für mich. Und auch sonst jagt hier ein Banger den nächsten. Geile Platte, ich freu mich 2024 auf zwei Konzerte!

Zum Abschluss möchte ich sagen, der Adventskalender hat mir richtig Spaß gemacht. Ich fands wirklich cooler, als einfach ne öde Liste zu posten. Durch den Kalender hab ich jedes Album nochmal bewusst angehört, um meine Meinung zu festigen. Gerne nächstes Jahr wieder!
Frohes Fest euch allen!
 

Jimmy Pop

like a princess
Beiträge
7.722
Reaktionspunkte
5.009
Alter
32
Ort
Fürth
Website
boxd.it
2401.png


Ich hab ab Sekunde eins bis Minute vierundfündzigunddreiundzwanzig Sekunden irgendwie einen Kloß im Hals. Und irgendwie stehen mir die Tränchen über die volle Distanz (nicer "Kettcar" Song) in den Augen und ich weiß nicht wirklich warum. Es mag daran liegen, dass meine ausgeprägte Affinität zu Nordamerika und seiner Kultur durchkommt. Oder daran, dass man mich mit einer Mundharmonika und ein paar melancholischen Tröten einfach immer kriegt. ODER ich habe einfach zu viel K-Rose gehört, während ich durch Los Santos gefahren bin.

Aber es sind die starken Kontraste im Songwriting, die dieses Album zu etwas ganz Besonderem für mich machen. Bryan steigt auf “Jakes Piano - Long Island” ein mit "I finally quit smokin' cigarettes", obwohl er auf dem Cover geil Zigarettchen raucht. Er zeigt sich als Liebhaber und Kämpfer, als Kleinstadtjunge und Hometown Hero, der zum nationalen Phänomen (28 Millionen monatliche Hörer*innen auf Spotify wtf) wird. Und er versteckt oder verleugnet diese Widersprüche nicht – er feiert sie in Songs, die mal eloquent, mal düster aber immer verletzlich sind.

Zach Bryan mixt Pop-Elemente mit Country. Er nutzt seine Popularität, um den emotionalen Storytelling-Style des Country zu zelebrieren.
Was mich besonders beeindruckt, ist, dass sich diese Cleverness und Selbstreflexion durch das ganze Album zieht. Eines der Hauptthemen ist der Verlust von geliebten Menschen. Gegen Ende des Albums werden Bryans Tracks noch düsterer und introspektiver.

Zach Bryan hat hier ein Meisterwerk abgeliefert, das mich von Anfang bis Ende in seinen Bann zieht.

______________________________________
Abschließend noch einmal die ganze Liste und die Spotify-Playlist. Schöne Weihnachten! : )
TürchenPlatz Interpret - Album
124Peter Fox - Love Songs
223Alex Lahey - The Answer is Always Yes
322Hot Mulligan - Why Would I Watch
421BIBIZA - Wiener Schickeria
520Janelle Monáe - The Age of Pleasure
619Caroline Polacheck - Desire, I Want To Turn Into You
718Nina Chuba - Glas
817Sparklehorse - Birdmachine
916Joanna Sternberg - I've got me
1015Miley Cyrus - Endless Summer Vacation
1114Sufjan Stevens - Javelin
1213Genisis Owusu - STRUGGLER
1312Geese - 3D Country
1411Mitski - The Land Is Inhospitable And So Are We
1510boygenius - The Record
169100 gecs - 10,000 Gecs
178Gezebelle Gaburgably - Gaburger
187MJ Lenderman - And The Wind (Live and Loose!)
196Landa Del Rey - Did you know...
205Olivia Rodrigo - GUTS
214Sampha - Lahai
223Durry - Suburban Legend
232BCNR - Live At Bush Hall
241Zach Bryan - Zach Bryan

Zustimmung erforderlich

An dieser Stelle befindet sich ein eingebetteter Inhalt eines externen Anbieters (z. B. von YouTube oder Vimeo).

Um diesen eingebetteten Inhalt anzuzeigen, benötigen wir deine Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
 

Ksaver

Parkrocker
Beiträge
7.353
Reaktionspunkte
3.224
Alter
32
Ort
Coburg
bbdcd196-d3e4-4ea0-bbb1-75fd959584d2.jpeg


Er hat es wieder getan. Mit seinem ersten „klassischen“ Album seit dem 2015 erschienenen und gefeierten Carrie & Lowell ergänzt Sufjan Stevens seine Diskographie um ein weiteres Meisterwerk. Und wieder einmal nimmt er unsere Herzen und zerquetscht sie in 42 Minuten.

Die emotionale Zerrissenheit, die Sufjan auf „Javelin“ an den Tag legt, erreicht nochmals andere Dimensionen, wenn man weiß, dass er das Album seinem im April verstorbenen Lebenspartner Evans Richardson gewidmet hat, was er auch erst mit etwas Abstand der Öffentlichkeit vor erscheinen der Platte mitteilte.

Auf „Javelin“ zeigt er wieder einmal sein unfassbares Songwriting Talent und kombiniert dabei virtuos zurückhaltende intime Töne mit groß arrangierten und auch mal von einem Chor unterstützten Passagen. Am eindrucksvollsten gelingt ihm das im gegen Ende der LP 8-minütigen und damit längsten Track „Shit Talk“. Und spätestens hier weiß man, dass das nicht einfach nur irgend ein weiteres Singer-Songwriter Album ist, sondern eins, das bleibt.

Ksaver Ende.
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.098
Reaktionspunkte
8.245
Ort
Mos Eisley
Nachdem einen neuen Thread aufzumachen recht redundant gewesen wäre, hab ich den Titel mal erweitert. Meine Jahrescharts kommen am 31., vielleicht gibt es hier ja noch ein paar andere Leute, die auch noch ihre Listen teilen wollen :D
 

Snakecharmer22

Parkrocker
Beiträge
1.681
Reaktionspunkte
1.093
Im Weihnachtstrubel gingen meine beiden Spitzenplatzierten, die sich die Pole Position teilen leider unter. Deswegen hier noch :

51+-O6QsKiL._UF894,1000_QL80_.jpg


TesseracT - War Of Being

Nach dem enttäuschenden Vorgänger Sonder legen die britischen Progressive Metaller hier wieder ein astreines Brett vor. Perfekt austarierte Mischung aus harten Breakdowns, anspruchsvollen Tempi - und Taktwechseln, variationsreichem Gesang und eine schöne Prise Mainstream bzw Passagen zum Mitsingen. Vielleicht hätten sich einige Fans wieder mehr Djent Elemente gewünscht, für mich funktioniert War of Being wunderbar.Das Ding wird live sicherlich ein Erlebnis, zu bestaunen im Februar in Deutschland.



BaronessStone.jpg



Baroness - Stone

Das erste Album von Baroness ohne einen Farbnamen im Titel, kommt so vielseitig und komplex daher ohne dabei zu überfordern, wie sie es auf dem Vorgänger Gold&Grey getan haben. Toll produziert, der mehrstimmige Gesang mit Gitarristin Gina Gleason und Frontman Baizley perfekt abgestimmt. Ein Album was mich nicht eine Sekunde gelangweilt hat und meine Gefühle Achterbahn fahren lässt beim Durchhören. Baroness gehören nicht erst mit diesem Album zu den ganz Großen im Business haben sich aber spätestens jetzt in die erlesene Riege meiner absoluten Lieblingsbands gespielt. Meisterwerk.
 

Alphawolf

Schnauzer-Andi
Moderator
Beiträge
9.098
Reaktionspunkte
8.245
Ort
Mos Eisley
Kurz und schmerzlos, 3 mal Live, 15 mal EP/Demo, 30 Studioalben:

Live

3. Nick Cave & Warren Ellis - Australian Carnage - Live At The Sydney Opera House
2. Ultha - Live At Soulcrusher 2022
1. New Model Army - Sinfonia

EP & Demo

15. Black Witchcraft - Malignus - Interdicti Legendae De Viribus Infernis Diaboli
14. Modular - Rauschgift
13. Witch Club Satan - Rabiat Remix: Roskilde 2023
12. Strigoi - Bathed In A Black Sun
11. Irr - Twisting And Twirling/Of Flesh Subliming
10. Koldbrann - Den 6. Massedod (Manna Fra En Annen Himmel)
9. Marnele - Macht gegen Seele
8. Chalk - Conditions
7. Dungeon Keeper - Fortress Of Evil
6. Lure - Memories Of Humanity
5. Lord Folter - Wir werden sehen
4. Ikkimel - Aszendent Bitch
3. Waldgeflüster
2. Brigitte Calls Me Baby - This House Is Made Of Corners
1. Korpvs - Desolate Winter Landscapes

Studioalben

30. Saturnus - The Storm Within
29. Cursebinder - Drifting
28. Asagraum - Veil Of Death, Ruptured
27. Antrisch - Expedition II: Die Passage
26. Myrkur - Spine
25. Arnaut Pavle - Transilvanian Glare
24. Lil Yachty - Let's Start Here
23. grim104 - Das Ende der Nacht
22. Uada - Crepuscule Natura
21. Graveyard - 6
20. Thlipsis - Dawn Of Defiance
19. Johnny The Boy - You
18. Die Wilde Jagd - Ophio
17. Årabrot - Of Darkness And Light
16. Samsemilia & Morlockko Plus - Daddy's Home
15. Marthe - Further In Evil
14. Genesis Owusu - Struggler
13. Billy Woods & Kenny Segal - Maps
12. Bibiza - Wiener Schickeria
11. Tristan Brusch - Am Wahn
10. Porta Nigra - Weltende
9. Häxanu - Totenpass
8. Faidra - Militant : Penitent : Triumphant
7. Smoulder - Violent Creed Of Vengeance
6. Steven Wilson - The Harmony Codex
5. The Night Eternal - Fatale
4. Hexvessel - Polar Veil
3. Nocte Obducta - Karwoche - Die Sonne der Toten pulsiert
2. Panopticon - The Rime Of Memory
1. Kamikazes - Hohes Fest
 

arm3nia

Parkrocker
Beiträge
3.265
Reaktionspunkte
2.021
Alter
33
Ort
Toxicity
Dann möchte ich zum Jahresabschluss auch noch meine Favoriten posten. :)
Qualitativ finde ich 2023 nicht ganz so stark wie die letzten Jahre, dennoch gab es zahlreiche tolle Releases.

EPs
#10 Harm/Shelter - Banished By Life
#09 Foreign - Smoke
#08 On Every Page - Cherophobia
#07 The Tex Avery Syndrome - Right To Dissappear
#06 Spiritbox - The Fear Of Fear
#05 Zebrahead - II
#04 Watch Me Rise - Bedtime Stories
#03 Texas In July - Without Reason
#02 Insomnium - Songs Of The Dusk
#01 Annisokay - Abyss Pt I

Alben
#20 Orbit Culture - Descent
#19 Silent Planet - Superbloom
#18 Mental Cruelty - Zwielicht
#17 Metallica - 72 Seasons
#16 Gideon - More Power. More Pain.
#15 From Fall To Spring - Rise
#14 Acres - Burning Throne
#13 Beartooth - The Surface
#12 August Burns Red - Death Below
#11 The Amity Affliction - Not Without My Ghosts
#10 Guilt Trip - Severance
#09 As Everything Unfolds - Ultraviolet
#08 Resolve - Human
#07 Dead Like Juliet - Stand Defiant
#06 For I Am King - Crown
#05 To Kill Achilles - Recovery
#04 Insomnium - Anno 1696
#03 Elwood Stray - Gone With The Flow
#02 Currents - The Death We Seek
#01 Polaris - Fatalism