Allgemeiner Festival-Thread 2021

Dieses Thema im Forum "Festivals 2021" wurde erstellt von vorsicht_bissig, 27. Mai 2021.

  1. Diablo0106

    Diablo0106 Parkrocker

    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    619
    Geschlecht:
    männlich
    Habs gestern schon zu nem Kumpel gesagt. Genießt den Sommer, Oktober/November gehts sowieso wieder in den Lockdown weil dann jahreszeitbedingt und vermutlich durch Delta die Infektionszahlen wieder hochgehen werden.

    Wenn dann ein sehr großer Teil der Bevölkerung geimpft ist sollten dann aber mal andere Parameter herangezogen werden um Maßnahmen zu rechtfertigen als die Inzidenz. Diese Zahl erscheint mir dann irrelevant wenn sowieso kaum noch jemand einen schweren Verlauf hat. Aber wer weiß schon was Delta anrichtet oder irgendwelche anderen Mutanten.
     
  2. Gunga

    Gunga Parkrocker

    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    1.641
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Holderbank - Schweiz / Berlin
    @matze616 und @Dutzendteichente ja das sind wissenschaftliche Ansätze aber es sind keine Feldversuche mit mehreren 10.000 besoffenen Besuchern über mehrere Tage.
    Sicher hat sich jeder Festivalveranstalter in den Anfängen der grossen europäischen Festivals mal gedacht, wenn wir Freitag um 9:00 Uhr den Parkplatz öffnen kommen die Leute gesittet auch erst am Freitag an. Vielleicht Donnerstag. Ihr kennt die Moral dieser Geschichte selbst. Und das ist nur ein Beispiel dafür, wie unberechenbar der Mensch ist. Die Sicherheitsmassnahmen an Festivals werden jedes Jahr neu überdacht und angepasst. Und jedes Jahr gibt es Menschen, die versuchen, diese kreativ zu umgehen - mal mehr und mal weniger erfolgreich.
    Daher wäre mir ein grosses Festival jetzt definitiv zu unsicher.
     
  3. matze616

    matze616 Kommt noch was?

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    903
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ab diesen Freitag wird in England mit dem Download Festival (Download Pilot - Download Festival) angefangen, mit 10.000 Besuchern. Dabei muss man davor einen negativen PCR-Test vorweisen, wodurch es während dem Festival absolut keine Auflagen gibt. Das ganze wird wissenschaftlich begleitet und im Anschluss werden die erfassten Daten ausgewertet. Und wenn bei solchen Studien eben rauskommt dass es keinen Einfluss auf die Verbreitung hat, versteh ich nicht wie man so stur sein kann und sich trotzdem noch aktiv gegen solche Events stellt.
    Ich meine eins der größten Probleme ist doch immer noch dass man anscheinend keine Ahnung hat wo sich die Leute anstecken und deswegen pauschal alles verbietet. Wenn man jetzt die Erkenntnis bekommen kann, dass Groß-Events mit getesteten Besuchern keinen Einfluss auf die Verbreitung haben, dann sollte doch wirklich jeder froh darüber sein.
     
    #63 matze616, 14. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2021
  4. Gunga

    Gunga Parkrocker

    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    1.641
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Holderbank - Schweiz / Berlin
    ich halte es für gewagt... aber ja... wir werden sehen, was die Daten dazu ausgeben am Ende. Und diese Erkenntnisse und auch die aus anderen Projekten in anderen Dimensionen werden sicher Teil für den wissenschaftlichen Konsens sein.
     
  5. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    807
    Ziemlich sicher werden die Ergebnisse für Outdoor Veranstaltungen sprechen, wie eben schon einige Studien dazu.

    Und mit ebenso großer Wahrscheinlichkeit werden unsere Politiker das geflissentlich ignorieren und weiter wie bisher auf Sicht fahren.
     
  6. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.984
    Zustimmungen:
    5.926
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Vielleicht solltest du einfach deine Telefonnummer an Merkel, Johnson und Co. geben, wenn du schon alles weißt.

    Die Studienlage zu mehrtägigen Festivals ohne AHA Regeln inklusive fehlender Maskenpflicht, nur abgesichert durch PCR Test, würde mich übrigens sehr interessieren.

    Vielleicht kannst du dazu ja ein paar Quellen bereitstellen, gerne auch englische Studien, wenn deutsch nichts verfügbar ist.
     
    #66 McLeo, 14. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2021
  7. matze616

    matze616 Kommt noch was?

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    903
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Also auf den vorherigen Seiten wurden schon mehrere Modellversuche aus dem Ausland, aus England und Spanien, verlinkt. Klar ging es dabei nur um eintägige Veranstaltungen, aber ich seh jetzt nich wo die Gefahr durch die Ausweitung auf mehrere Tage exponentiell ansteigen soll. Wenn die Leute wie beispielsweise hier in Liverpool so zusammenstehen können und nichts größeres passiert:
    [​IMG]
    dann kann ich wirklich nicht sehen wie von campen in der eigenen Gruppe und Spaziergängen über den Campingplatz jetzt auf einmal die Riesengroße Gefahr ausgeht.

    EDIT: Bei mehrtägigen Events kann man dann das Testen ja beispielsweise auch noch auf tägliche Schnelltests statt nur einem PCR-Test davor ausweiten. Man ist ja nicht auf diese eine Testmethode festgenagelt.
     
  8. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.984
    Zustimmungen:
    5.926
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Ich hatte nach mehrtägigen Festivals gefragt, trotzdem danke für deine Mühe.

    Bei mehrtägigen Veranstaltungen steigt das Risiko stark an, weil Tests keine absolute Sicherheit liefern und dann auf dem Gelände durch fehlende Abstände und Maskenpflicht Infektionen natürlich viel einfacher weitergegeben werden können, wenn sie unentdeckt blieben.

    Tägliche Testungen sind beim Download meines Wissens nach nicht vorgesehen. Aber das wäre natürlich eine Idee.

    Was macht man dann allerdings, wenn es positive Fälle gibt?

    Nur diese Personen isolieren, die umliegenden Zelte auch (so war es beim Breeze gedacht) oder müsste man nicht konsequent sein und komplett abbrechen, weil es auf einem Festival ja völlig unmöglich ist, die einzelnen Kontakte der jeweiligen Person(en) nachzuvollziehen?

    Edit: Du weißt doch selbst ganz genau, dass es bei Festivals nicht beim Zelten in der eigenen Gruppe oder Spaziergängen über den Campingplatz bleibt...lächerlich machen müssen wir uns wirklich nicht.

    Auf Festivals wird wild gefeiert und es geht darum, ob das sicher durchgeführt werden kann oder nicht, gewiss geht es nicht um ruhige Spaziergänge über einen Campingplatz mit Nachtruhe um 23.15 Uhr...
     
  9. matze616

    matze616 Kommt noch was?

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    903
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das sind alles sehr gute Fragen, die eben geklärt werden müssen. Aber wo wird so etwas denn bisher in Deutschland getan? Man hört eben nur überall von großen Modellprojekten in England, Spanien oder den Niederlanden. Und die finden nicht erst seit Juni statt, sondern schon in den letzten Monaten. Aber bei uns bekomme ich weiter das Gefühl das überhapt kein Interesse besteht und es auch nicht den Mut gibt, größere Veranstaltungen durch Modellprojekte wieder zu ermöglichen, und das stört mich eigentlich am meisten.
     
  10. Alternatronic

    Alternatronic Parkrocker

    Beiträge:
    4.290
    Zustimmungen:
    1.305
    Ort:
    Berlin / Thüringen
    Man darf nicht vergessen das solche Modelprojekte für einen Veranstalter mega teuer sind. Dazu sind auch gerade in Deutschland nicht mega viele Künstler verfügbar, wir hatten vor ein paar Wochen noch 200er Inzidenz....
     
  11. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.984
    Zustimmungen:
    5.926
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    In Deutschland und anderswo hat man sich eben für den Weg entschieden, erstmal kleinere Veranstaltungen zu machen und dann zu wachsen.

    Das kann man jetzt gut oder schlecht finden, aber auch in Deutschland tut sich ja kulturell wieder sehr viel.

    Ich finde diese Vorgehensweise besser, anderen ist sie zu vorsichtig, so ist das im Leben ja ganz oft. Dass die Politik sich kulturellen Veranstaltungen verweigern würde, stimmt aber einfach nicht.
     
    Gunga, maxibt und Alternatronic gefällt das.
  12. Snakecharmer22

    Snakecharmer22 Parkrocker

    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    807

    Jo, warten wir's halt einfach ab, was dann die kommenden Wochen beim Download für Ergebnisse rauskommen.

    Wenn sich bei zahlreichen Outdoorsveranstaltungen (mit z.t weit mehr Besuchern als beim Download und manche in Hallen) in zig Ländern so gut wie niemand angesteckt hat, bin ich fest davon überzeugt, dass sich das auch bei mehreren Tagen Festival nicht ändert. Gerne auch mit täglichen Tests oder Zwischentests.

    Klar ist Festival kein Konfirmantenausflug. Aber davon auszugehen, dass jeder ins Zelt des anderen einfallen wird und alle am Zeltplatz ne Orgie feiern, wie du das darstellst halte ich auch für überzogen. Vor allem wenn du das Bild von @matze616 oben siehst, halte ich deine Befürchtung doch für etwas überzogen. Da macht es aus meiner Sicht auch nix, wenn sich am campground paar Feierwütige zusammenschließen oder eben one night stands stattfinden etc. Denke nicht dass das einen signifikanten Effekt hat, ausschlaggebend ist für meine Begriffe die Besuchermasse vor den Bühnen und der Einlass, da hast halt potentiell die höchste Dichte. Ich glaube auch ein bisschen an die Vernunft von vielen, sich bei diesen Festivalmodellen noch etwas zurückzunehmen und nicht komplett die sau rauszulassen und die AHA regeln soweit es geht wahren.


    Wie gesagt abwarten, was da rauskommt.
     
  13. Lutz

    Lutz Parkrocker

    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    410
    Und genau an den beiden Punkten zweifel ich. Nach 1,5 Jahren Festivalabstinenz wird gefeiert als ob es kein Corona mehr gäbe. Ist ja jetzt schon in den Städten zu sehen. Und Vernunft... ich glaube wir haben leider gelernt, dass es viel zu viele Menschen gibt, denen die Gesundheit anderer Wurst ist oder einfach asympomatische Infektion nicht verstehen.
    Aber wie du sagtest, abwarten.
     
    maxibt, Cunego und Gunga gefällt das.
  14. matze616

    matze616 Kommt noch was?

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    903
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Genau das ist das Problem aus meiner Sicht, dass einem überall gesagt wird es gibt eh keine Vernunft mehr. Wenn man das von überall hört dann bemüht man sich halt auch selbst nicht mehr wirklich darum.
    Hat ein Kumpel der seit einem halben Jahr in Dänemark studiert als Hauptunterschied genannt. Für ihn wirkt dass so als würde man den Leuten in Deutschland überhaupt nichts zutrauen, während man z.B. den Studenten in Dänemark die Möglichkeit gibt 3 mal in der Woche einen Selbsttest zu machen, wodurch es bei denen jetzt schon wieder quasi volle Präsenzveranstaltungen gibt. Während wir in Deutschland nicht mal eine leise Ahnung haben wie es bei uns weitergeht, weil man außer ein "Ihr habt das ganz toll gemacht mit dem daheim bleiben" von der Politik nichts über Perspektiven für das nächste Semester hört.
     
    Gledde gefällt das.
  15. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.984
    Zustimmungen:
    5.926
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Das stimmt doch einfach nicht @matze616

    "Während wir in Deutschland nicht mal eine leise Ahnung haben wie es bei uns weitergeht, weil man außer ein "Ihr habt das ganz toll gemacht mit dem daheim bleiben" von der Politik nichts über Perspektiven für das nächste Semester hört."

    Warum behauptest du denn solche Dinge?

    Öffnungsperspektiven für Berliner Hochschulen: Ab Juni wieder mehr Präsenz auf dem Campus möglich - Berlin.de

    Universitäten: Sind Hörsäle bald wieder voll?

    Corona-Test vor Prüfungen: Unis in NRW kehren schrittweise in Präsenzbetrieb zurück

    Nur mal drei Quellen. Selbstverständlich gibt es Perspektiven für das Wintersemester.
     
  16. matze616

    matze616 Kommt noch was?

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    903
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bis jetzt sind die Infos die ich von meiner Hochschule bekommen habe nur "Wir wollen wieder möglichst viel Präsenz im nächsten Semester ermöglichen", was es letztes Jahr schon hieß. Und Quellen für Berlin, NRW und Bayern bringen mir in Ba-Wü wenig. Das einzige was ich in der letzten Zeit mitbekommen habe war ein Treffen von Landtagspolitikern mit Studenten, auf dem es eben auch wieder keine klare Zusage und viele leere Floskeln gab. Ich glaub sowas halt mittlerweile nicht mehr bevor es nicht wirklich passiert, geredet hat man in den letzten Monaten viel.

    EDIT:
    Hab dir sogar nochmal den genauen Wortlaut rausgesucht:
    Aktuell können wir Ihnen leider noch keine genauen Angaben zum Wintersemester 2021/2022 machen. Allerdings ist es uns ein Anliegen, so viele Präsenzlehrveranstaltungen wie möglich abzuhalten. Ausschlaggebend hierzu wird sicherlich die Infektionslage im September/Oktober sein, aber auch die Frage, ob bis dahin weiterhin ein Abstand von 1,5 Metern in Innenräumen einzuhalten ist oder nicht. Wir halten Sie hinsichtlich der Planungen auf dem Laufenden.

    Wenn man sich dann anschaut wie sich die Politiker bei der Zusage für Schulöffnungen und dem ausschließen von erneuten Schließungen regelrecht überschlagen fühlt man sich als Student halt mittlerweile einfach verarscht.
     
    #76 matze616, 14. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2021
  17. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.984
    Zustimmungen:
    5.926
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Hast du letztes Jahr ab Oktober und dieses Jahr ab März die zwei massiven Covid Wellen verpasst?

    Natürlich konnten da vorherige Zusagen nicht eingehalten werden, völlig zurecht übrigens.

    Du solltest deine persönliche Situation schlicht und einfach nicht immer als allgemeingültig darstellen.

    Persönlicher Frust schön und gut, aber daraus darf dann halt bitte kein: "In Deutschland wird den Studenten außer daheim bleiben nichts zugetraut." werden.

    Dass es in Deutschland keine Perspektiven für Präsenzlehre an Hochschulen gibt, ist schlicht und einfach falsch und von einem Studenten erwarte ich da offen gestanden auch deutlich mehr Kompetenz in der Informationsbeschaffung, als vom 0815 Blöd Leser.
     
  18. matze616

    matze616 Kommt noch was?

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    903
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Willst du mir jetzt wirklich auf die persönlich beleidigende Schiene kommen?
    Ich hab hier einfach dargestellt wie ich mich persönlich fühle, und auch du selbst solltest soviel Kompetenz haben so etwas zu erkennen. Alles weitere hab ich dir oben ergänzt.
     
  19. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    11.984
    Zustimmungen:
    5.926
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Wo ist denn da eine Beleidigung?

    Du hast geschrieben, dass es in Deutschland keine Perspektiven für Studierende gibt, nicht ich. Das ist mitnichten eine Darstellung deiner persönlichen Situation, sondern eine verallgemeinernde Aussage, die faktisch falsch ist.

    Ich habe deine völlig falsche Aussage nur mit Quellen widerlegt, das muss in einem Forum erlaubt sein.

    Edit: Und selbst die gespoilerte Aussage ist eine Perspektive. Dass da auch das Infektionsgeschehen einbezogen werden muss, ist doch völlig klar. Alles andere wäre unredlich seitens der Politik oder der Universität.

    Man stelle sich vor, man sagt das jetzt zu 100% zu, Studierende suchen massenhaft Wohnungen zum Wintersemester und dann gibt es doch wieder keine Präsenz. Damit wäre doch dann niemandem gedient.

    SchülerInnen sind doch eine völlig andere Baustelle. Die leben vor Ort und können in Masse viel schlechter zuhause lernen als kompetente, junge Erwachsene, die bereits eine komplette Schulausbildung inklusive Abitur erhalten haben.
     
    #79 McLeo, 14. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2021
  20. matze616

    matze616 Kommt noch was?

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    903
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Den letzten Satz hab ich mindestens als direkten Angriff gesehen, aber wenn du das nicht so siehst dann muss es ja ok sein.
    Und ich find es auch schön wie du darüber urteilen kannst wie es anderen Menschen zu gehen hat, ohne die Situation zu kennen. Ich hab mit dem Edit oben genau gezeigt wie es im Moment aussieht, und eine direktere Quelle als meine eigene Hochschule gibt es aus meiner Sicht nicht.
     
    Dutzendteichente, Murdoc2D96 und Gledde gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden