Feedback RiP 2011 - Securities

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2011 - Feedback nach RiP" wurde erstellt von Balu, 13. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Balu

    Balu Forums-Opa
    Administrator

    Beiträge:
    8.006
    Zustimmungen:
    3.256
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Feedback zu den Securities, waren sie nett, gab es Probleme?

    Security bei Rock im Park ist ein richtig anstrengender Job, speziell im Wellenbrecher sind sie oft gefordert für Sicherheit zu sorgen und Besucher vor Verletzungen zu bewahren.

    Seid ihr vielleicht selber Security und wart bei Rock im Park, hier gerne Eure Kommentare zu seltsamen Besuchern
     
  2. Azze

    Azze Parkrocker

    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    87
    So, und zwar Wellenbrecher eingang rechte seite vor System.

    Nachdem kuzkuz reingekommen war ging das gedrücke so übel los, das man kaum noch luft bekam geschweige den noch platz hatte irgendwie sich zu bewegen. Frauen fingen an zu heulen doch die security sagte nur, drückt zurück ... toll.
    Nachdem ein paar gesagt haben er solle aufmachen und die Leute endlich reinlassen und alle recht rauszuleiten um zu entlasten, hatte er gesagt ob wir ein 2. Duisburg haben wollen. 3/4 vom act später bei Volbeat hatt endlich mal der "chef?" der Securitys gesagt alle reinzulassen um recht rauszuleiten. was ja auch von anfang an die sinnvollste maßnahme gewesen wäre.

    und vorallem ein wellenbrecher eingang mit weißen Streifen abzugrenzen ist halt extrem witzlos, kann ganz schnell nach hinten los gehen. zum glück ist niemandem groß was passiert.
     
  3. Ksaver

    Ksaver Parkrocker

    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    3.094
    Ort:
    Nahe Bamberg
    mich wunderts sowieso, dass da nie was passiert. was da manchmal geschoben und gedrängelt wird ist ja echt nicht mehr schön.
     
  4. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    6.129
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Leider auf Festivals ein oftmals vorkommendes Phänomen. Viele konzertunerfahrene und dazu auch noch hackevolle Leute. Wenn dann manchmal die Secs auch noch schlecht geschult sind, kanns einem manchmal schon Angst und Bange werden.
     
  5. Azze

    Azze Parkrocker

    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    87
    naja zum glück hab ichs ohne blessuren überlebt. dachte aber mal kurz wenn noch weiter gedrückt wird, brechen mir ein paar rippen. des war zu übel.
    Kuzkuz hatte echt glück ^^
     
  6. maxibt

    maxibt Dipl.-Ing. Hexenmeister, BSc in Wohnmobiling
    Administrator

    Beiträge:
    18.104
    Zustimmungen:
    5.482
    Ort:
    Nürnberg
    Unfassbar gute Security dieses Jahr! So entspannte, gut gelaunte und trotzdem "wirksame" Secs habe ich bei Rock im Park wirklich noch nie erlebt. Besonders die Jungs und Mädels der Fa. Engelhardt, die teilweise für die Campingplatz- und Parkplatzsicherheit zuständig waren, haben ein riesiges Kompliment verdient!!!

    Klar, das sind nur "Nebenjob-Securities", die sind anders drauf als die von CONSEC. Aber an ihrem Verhalten kann sich meines Erachtens so mancher Profi eine dicke Schneide abschneiden. So kanns auch gehen! :smt023
     
    Aureus, ChiquitaChaser, Rocksack und 4 anderen gefällt das.
  7. Walter-Freiwald

    Walter-Freiwald Es war nur Sodbrennen

    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    Feldkirchen (b. München)
    soweit war alles in ordnung nur ebn des mim bändchen anlegen nich

    siehe "bändchenvergabe"
     
  8. rebeccatwloha!

    rebeccatwloha! Staubsauger

    Beiträge:
    3.706
    Zustimmungen:
    1.694
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Also, ich hatte keine Probleme mit den Secs, das einzige, was ich echt bescheiden fand, war beim KIZ-Konzert. Da war ja so mega viel los und ich war auf den Schultern von so nem Typ und dann starten da paar Jungs vor uns nen Pogo. Ich mein, ich war nicht die einzige auf den Schultern und man sieht doch, dass welche auf den Schultern sind,da fängt man doch keinen Pogo an. Jedenfalls standen 5m weiter zwei Securitys, die's natürlich schon bemerkt haben, aber nichts gemacht haben. Neben mir ist ein Mädchen runtergeflogen, keine Ahnung, was da passiert ist, aber muss weh getan haben.

    Fand ich ziemlich schwach, auch als KIZ zu Ende war, dass war Loveparade 2.0.
     
  9. Sprat

    Sprat Parkrocker

    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    SOG Rock City
    über diesen beitrag musste ich tatsächlich kurz schmunzeln. ich versteh deine aufregung nicht - wenn dir leute in deiner nähe nicht passen, dass geh 10m weiter weg oder gleich auf die ränge. gerade bei bands wie kiz sollte einem klar sein, dass es in der arena gut abgehen wird.

    was die secus da machen sollen, ist mir auch schleierhaft. schließlich gibt`s bei rip (noch) kein "indernähevonleutenaufderschulter"-moshpitverbot. die werden euch den tipp geben, 10m weiter nach hinten zu gehen oder das konzert zu verlassen, wenn es euch zu "wild" wird. selbst ich handhabe das teilweise so, weil einem nichts anderes übrig bleibt - punkt.

    dass der clubstage-eingang nach konzerten (leider) unpassierbar wird, sollte einem schon beim reingehen mit etwas verstand klar sein. das ist seit jahren so, es wird aber nichts dagegen unternommen, weil glücklicherweise noch nie wirklich was passiert ist...
     
  10. koessa

    koessa Parkrocker

    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    1.107
    Ort:
    Raveland
    dann musst du halt einfach von den schultern runtergehen. ist übrigens auch nicht so spannend für die, die hinter euch stehen und dann viel weniger sehen ;)
     
    ChiquitaChaser gefällt das.
  11. roman2k

    Moderator

    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    2.695
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Die Secs bei den Campingplätzen waren wirklich freundlich, die kahlrasierten Schränke am Einlass zum Wellenbrecher wie jedes Jahr - naja - austauschbar. Ich kanns schon verstehen, dass das kein unbedingt leichter Job ist und man dem Publikum klare Grenzen aufzeigen muss, aber zum Teil wird man beim Warten mit ihren merkwürdigen Aktionen schon richtig schikaniert.

    Achja, und Secs sollten lieber Leute auf Schultern zusammenscheißen als einen Pogo zu unterbinden.
     
    ChiquitaChaser gefällt das.
  12. ulmosan

    ulmosan Parkrocker

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Mit einer Ausnahme auf dem Parkplatz (spinner.. ja - du weisst, ich mein dich - ich hoffe du hast es da auch direkt gehört... warst du eigentlich selbst besoffen oder zugedröhnt??) waren die Secs sehr gut drauf und haben mit kleineren Freiheiten auch schon mal dafür gesorgt, dass man ein gewisses Verbundenheits- und kein "Anti"-Gefühl zu den Secs aufbauen konnte - sehr gut!
     
  13. Rheingeist

    Rheingeist Parkrocker

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Neulußheim/ BaWü
    Ich fand die Secs absolut ok! Manchmal hätten sie auf den Campingplätzen sogar etwas "strenger" sein können (Trockeneisbomben)!
     
  14. C2K

    C2K Parkrocker

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Truth Or Concequenses
    Chillig, auch am Eingang absolut ok
     
  15. brainfreeze

    brainfreeze Parkrocker

    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    719
    Ort:
    LA
    ganz allgemein waren die meisten securieties absolut OK :smt023

    zwei ausahmen:
    1. die am CS-Campingplatz eingang: die waren super locker drauf und immer freundlich!
    2. die am eingang zum bühnengelänger vom csc aus: mega pingelig! keine 1,5L tetrapacks (letztes jahr null problem), alle taschen wurden komplett durchwühlt, hosen und caps(!!) abgetastet -> zu nervig und langsam das ging letztes jahr wesentlich besser
     
  16. Walter-Freiwald

    Walter-Freiwald Es war nur Sodbrennen

    Beiträge:
    2.848
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    Feldkirchen (b. München)
    ich wurde an dem eingang nich wirklich kontrolliert. die hat ihre hand nur kurz über mich drüber gestreichelt und dann gesagt dass ich durch kann :lol:
     
    maxibt gefällt das.
  17. Sebb

    Sebb Parkrocker

    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bamberg
    voll oke dieses jahr v.a. am campingplatz.. anfangs zwar wieder die aljährliche diskussion bzgl- Pavillions (was einfach nich in meinen Kopf geht) aber wurden nie unfreundlich bzw unverschämt.

    Am Einlass zu den stages war ich allerdings einmal etwas verblüfft.. bin oberkörperfrei durch un der Sec hat mich bestimmt ne minute am rücken und brustkorb abgetastet ob ich irgendwas unter der haut verstecke?! Hatte was vonner Massagetherapie.. und Hosentaschen Inhalt hatte ich eh schon in der Hand.. Im Anschluss durft ich noch zigarettenschachtel aufmachen un er wollte reinschaun.. sehr viel skepsis war da vorhanden =)
     
  18. the_janitor

    the_janitor Parkrocker

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Neumarkt Opf.
    hatte keine Probleme, waren alle cool drauf.
    das Problem das man beim Wellenbrechereingang fast erstickt hatte ich vor zwei Jahren bei Billy Talent auch, ist leider normal :(
    @ rebeccatwloha! ich muss den anderen da zustimmen, man kann nicht erwarten das alle so rücksichtsvoll sind und ruhig stehen bleiben. runter von den schultern oder 10 meter weiter.
    Ne sehr ähnliche Situation war bei den Beatsteaks, mitten im größten Pogo saß ne Gruppe aus 5 Männern, die anscheinend auf System gewartet haben. Wenn jemand auf die fiel (was ja zwangsläufig passiert wenn im Pogo welche im Weg sitzen) wurden die richtig agressiv, is fast in ne Schlägerei ausgeartet... wie bescheuert kann man eigentlich sein?
     
  19. hetisa

    hetisa Parkrocker

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    hab eigentlich wirklich nen guten Eindruck von den Sec's, am Anfang habe die ja auch versucht konsequent das Pavillonverbot durchzusetzen
    Jedoch, sind diese eigentlich doch auch da um zu Deeskalieren da?
    Bei System war ich in der 2. Reihe in ner Gruppe Spanier/Portugiesen, dem Zwerg vor mir hat es nicht gepasst, dass ich mich re & li von ihm vom Geländer weggedrückt habe um nicht ständig auf ihn drauf gedrückt zu werden. Er drehte sich nach ner halben Stunde dann rum und hat mir vor den Augen der Secs eine verpasst. Einer der Secs hat dann etwas später mit den Händen "Cool down" zu ihm gefuchtelt. Jeder andere hätte aber doch zurückgeschlagen und dann wärs da erst richtig lustig geworden. Das ganze an sich ist nicht dramatisch gewesen, als die dann gesehen haben wie meine Nase saftet, haben sie auch aufgehört und am Ende vom Konzert auch entschuldigt. Aber normalerweiße hätten die Secs den doch raus tun müssen um weiteren Stress zu vermeiden.
    Aber was solls ist halt eine Szene von tausenden, die Secs waren echt gut
     
  20. El_Cattivo

    El_Cattivo El_lenlange Wartezeit
    Moderator

    Beiträge:
    14.359
    Zustimmungen:
    9.807
    Ort:
    Dude Ranch
    Keine besonderen Vorkommnisse, alles ok, aber einen riesigen Kritikpunkt hab ich.
    Bei uns am C6 war von Anfang bis Ende des Festivals keine Kontrolle. Wenn ich an der großen Straße/VF-Platz campe, dann weiß ich worauf ich mich einlasse, aber so konnte halt bei uns jeder Vollidiot auf den CP.
    Da kann man den Zeltdieben auch gleich seine Wertsachen übergeben.
    Glücklicherweise wurde dieses Jahr bei niemandem von uns was geklaut, aber in ein Zelt wurde eine Gaskartusche aufgedreht reingestellt um den Bewohner zu "betäuben". Zum Glück hats derjenige gemerkt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden