Schwanger zu rock im Park

Dieses Thema im Forum "Rock im Park 2010 - Allgemein" wurde erstellt von spooky187, 18. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. C2K

    C2K Parkrocker

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Truth Or Concequenses
    krasses Thema... :roll:

    Dem ungeborenen Kind zuliebe würde ich an deiner Stelle daheim bleiben und mir lieber für den Gegenwert des Tickets ein paar Live DVDs kaufen. :smt023
     
    Rushy gefällt das.
  2. lucky-the-cat

    lucky-the-cat Parkrocker

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zusmarshausen

    was die hosen angeht ja, bei so manch anderen dingen ...na ja.... :)
     
  3. guitarslammer

    guitarslammer Parkrocker

    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    266
    Ort:
    Nähe Straubing
    Wie schon gesagt, kommt auf die Person drauf an. Gerade bei Metallica kommt bei mir nur Wellenbrecher, besser 1. Reihe in Frage. Ist ne Frage der Einstellung und wie sehr man Fan ist. Ansonsten kann ich gleich Rock am Ring gucken.
     
  4. bingo71

    bingo71 Parkrocker

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    also ich hab ma am Ring eine Gesehen der ist die Fruchtblase geplatzt ,die sah nicht gerade aus als ob sie da noch Spass hatte!!
    Hast Du schon mal über die Hygiene Zustände dort nachgedacht?? eher nicht oder??
    Ich finde es schon verantwortungslos wenn Eltern mit dem Kinderwagen durch die menge drengeln..
    Lass es einfach sein
     
  5. Ledinia

    Ledinia Parkrocker

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Nürnberg
    Böh! xD
    Ich würd ne Schwangere aber sowas von nicht an mir vorbei lassen - mein Bauch tut auch weh wenn die Blase voll ist und das interessiert auch kein Schwein und dem Kind schadet es glaube ich nicht wenn die Mami in die Hose pieselt (gut wenn sie jetzt dann die Kleidung nicht wechselt und sich deshalb erkältet vielleicht schon, aber ich bezweifle das sie den ganzen Tag in ihrer Pipi rumrennen würde falls sowas wirklich passieren würde...). Wie hieß es so schön: Schwanger sein ist keine Krankheit! Also können die auch in der Schlange stehen und warten. :)
     
  6. ChiquitaChaser

    ChiquitaChaser Parkrocker

    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    302
    Ort:
    Hirschau
    Sorry aber die Aussage find ich auch ziemlich idiotisch. Ich hör Metallica jetz seit kA müsst ich lügen denk so seit 17 Jahren etwa. Bin damals durch meinen Cousin drauf gekommen. War neben Rage das erste was mich weg vom Radio hin zur "richtigen Musik" gebracht hat :-) Ich hab alle ja alle Studioalben von Metallica als Original CDs hier bei mir rumstehen. Hoffe mal das berechtigt mich deiner Meinung nach Fan zu sein ^^

    Warum zum Geier soll ein Konzert schlechter sein nur weil man ned ganz vorn steht? Das is doch mal totaler Quatsch. Solang man nen guten Sound hat is doch alles wunderbar. Da ich Fan bin hab ich die Leute schon öfter Live und zig tausend Mal auf Fotos oder Videos gesehen. Muß mich also nicht unbedingt in der ersten Reihe davon überzeugen ob es noch die gleichen Leute sind ^^ Aber gut jedem seine Einstellung...
     
    gfc, icedearth und the_Clarence gefällt das.
  7. Ledinia

    Ledinia Parkrocker

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Nürnberg
    Seh ich übrigens auch so. Ich bevorzuge sowieso lieber Plätze weiter außen weil ich einfach viel zu klein bin um vorn was anderes als Ellenbogen und Co. mitzukriegen. Kann dem nichts abgewinnen hin und her geschubst zu werden, klar macht es irgendwo Spaß die sau raus zu lassen aber wenn man dadurch nicht wirklich viel vom Auftritt mitbekommt ist es irgendwie rausgeschmissenes Geld und ich brauch dazu eh keine anderen Leute. Klar, wenn man größer und kräftiger ist sieht das natürlich wieder anders aus :)
     
  8. icedearth

    icedearth The American Dream

    Beiträge:
    13.819
    Zustimmungen:
    3.883
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    USA/Deutschland
    Seh ich auch so. Ich bin vieleicht der groesste fan von Metallica hier...;) Ich hoer Metallica seit der 80er, und hab die 13 mal live gesehen. Ich besitze all CD's, viele vinyl albums, viele T-Shirts, bin im Metclub, aber ich muess auch nicht mehr ganz vorne sein. Frueher als ich juenger war, mueste ich auch ganz vorne sein, aber jetzt bin ich lieber eine bissl zurueck, kann noch der show geniesen ohne das 500 leute versuchen mich gegen der buehne zu quetschen.

    Aber jetzt sind wir wirklich off topic. ;)
     
    gfc gefällt das.
  9. ChiquitaChaser

    ChiquitaChaser Parkrocker

    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    302
    Ort:
    Hirschau
    In dem Thread hier wahrscheinlich gar nicht so verkehrt Off Topic zu bleiben. Mir hats persönlcihe cht gar nicht gefallen wie das arm e Mädl hier gleich angegangen wurde teilweise wirklich auf nem fragwürdigen Niveau. Wundert mich auch gar ned dass sie danach nix mehr geschrieben hat. Ich persönlich hab ihr ne PM geschickt mit meinen gedanken zu der Sache weil ich a keinen Bock hab dass meine Ansicht zu der Sache auch gleich wieder kritisiert wird.
     
    McLeo gefällt das.
  10. Balu

    Balu Forums-Opa
    Veteran

    Beiträge:
    8.007
    Zustimmungen:
    3.317
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Naja.. sie war seit ihrem Post nicht mehr angemeldet im Forum, also wird sie vielleicht auch nichts mehr gelesen haben. Ausser sie hat sich ausgelogt zum lesen, aber PM wird sie sicher nicht gelesen haben.
     
  11. Betsy

    Betsy mexican Tequilahexe
    Veteran

    Beiträge:
    3.979
    Zustimmungen:
    35
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    DORNBIRN
    @Balu

    ich wollte das auch grad schreiben, dass es komisch ist, dass sie sich nicht mehr meldet nach ihrem Post. Entweder ists ein Fake oder sie hats offline mitgelesen
     
  12. TheEmperor

    TheEmperor Zu Gast bei Freunden
    Moderator

    Beiträge:
    13.610
    Zustimmungen:
    4.776
    Ort:
    Ostwig (Sauerland/NRW)
    naja ich stand bei Rock am Ring 2008 bei Metallica hinter dem zweiten Wellenbrecher (also die Entfernung die man als hochschwangere ja scheinbar haben sollte), hatte einen scheiß Sound, hab die Typen kaum noch gesehen und wurde halb kaputt gequetscht...Fazit => von hinten gucken wenn man die Band wirklich sehn will ist für den Arsch! und sicher für schwangere ist es dort auch nicht mehr....ganz hinten im ersten Bereich ist es vermutlich 10 mal sicherer weil da nie alles voll ist und alle nach vorne stürmen, da kann man hinten gemütlich stehen
     
  13. Casandra

    Casandra Moderate Rundungen

    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nürnberg
    Wenn du schon Klugscheißer spielen musst INFORMIER DICH VERNÜNFTIG! :?
    Ich hab zwei Jahre als Freiwillige dort Dienst getan, weiß also im Gegensatz zu dir wovon ich spreche.

    Die Freiwilligen der Hilfsorganisationen (der Veranstalter beauftragt mehrere Dienste) müssen mindestens eine Sanitäter B Ausbildung durchlaufen haben um dort einen Dienst tun zu dürfen, sind also durchaus qualifiziert einen beruflichen Rettungsdienst zu unterstützen. Ohne die vielen Freiwilligen gebe es bei weitem nicht so viele Wagenbesatzungen, Fußstreifen, Bühnenstreifen und Standortbesatzungen -mal ganz davon abgesehen dass es nicht bezahlbar wäre das komplette Festival mit bezahlten Kräften abzusichern. Für eine Erstversorgung braucht man bei Rock im Park in vielen Fällen erstmal keinen Notarzt. Kleinere Verletzungen und - je nach Wetterlage - Unterkühlung bzw. Kreislaufprobleme bilden die Masse der anfallenden Behandlungen.

    Zudem tun viele berufliche Rettungsdienstler auch ehrenamtlich Dienst an Rock im Park, schlicht um ihren Verband unentgeltlich zu unterstützen.
    Es kann dir also genauso passieren dass dich ein beruflicher Rettungsdienstler behandelt, der gerade freiwillig Dienst tut. JA so etwas gibt es!
    Und viele Medizinstudenten fahren ehrenamtlich Rettungsdienst, manche haben sogar eine Rettungsdienstliche Ausbildung hinter sich, so dass es dir sogar passieren kann dass du von einem Freiwilligen behandelt wirst der sehr wohl gerade ein Medizinstudium hinter sich bringt.
    Zumal ein Medizinstudium per se nicht darauf vorbereitet was du zu tun hast wenn eine Frau gebiert oder jemand mit einer stark blutenden Wunde vor dir steht...

    Ein rettungsdienstliches Zentrum gibt es ebenso -entgegen deiner Vermutung - vor Ort. In diesem sind auch ständig Notärzte präsent, da es aufgrund des dichten Gedränges und der dadurch direkt vor Ort verlorenen Zeit IM Festivalgelände manchmal einfach zu lang dauert die Patienten direkt in ein KKH zu verbringen.

    Zu dem Argument dass ein Notarzt grundsätzlich für alles ausgestattet ist.
    Das kann gar nicht der Fall sein. NIEMAND ist je für ALLES ausgestattet. Da müssten die Armen ja in Zukunft mit Schwerlasttransportern zu den Einsätzen fahren anstatt mit normalen PKWs. Schon mal registriert?
    Die mit dem vielen Material sind die Rettungswägen - die die in der Regel als erste am Einsatzort sind. DANN kommt der Notarzt und kann weitere Leistungen erbringen, wie zB erweiterte Medikamentengabe. Im regulären Alltag ist es mir 100mal lieber einen fähigen Rettungsdienstler im Notfall da zu haben als einen Hausarzt der gerade mal wieder Notarzt Dienst hat und keine Ahnung wie er weitermachen soll. Auch das ist Realität...

    Für die Geburt eines Frühchens sind sogar manche KKH im Umkreis nur begrenzt ausgestattet, wie sollte es da je ein Notarzt sein?
    Zum Glück gibt es im Bereich der Leitstelle um Nürnberg einen Baby-Not-Arzt-+-Rettungswagen, der im Fall einer Frühgeburt bei Rock im Park anfahren würde. Ob der allerdings rechtzeitig da ist - und ob das Frühchen samt Mutter dann rechtzeitig genug in der Kinderklinik wären....mag dahin gestellt sein.

    Fazit: Bevor du Leute die ehrenamtlich ihre Freizeit in den Dienst einer guten Sache stellen hinstellst, als hätten sie ohne Medizinstudim eh keine Ahnung, informier dich. Und sei froh dass sie da sind, vielleicht retten sie dir oder einem deiner Kumpel die zum reinen Vergnügen zu Rip gehen mal das Leben!

    Liebe spooky187,

    warte doch erstmal ab wie es dir im Verlauf der Schwangerschaft geht.
    Persönlich würde ich dir auch vom Besuch des Festivals in deinem dann fortgeschrittenen Stadium ablehnen. Musik ist nicht schädlich für Schwangere,
    ganz im Gegenteil, aber die Anlagen bei Rock im Park gerade die der Center haben eine gewaltige Ausdehnung und Leistung. Inwiefern das schädlich
    für dein ungeborenes Kind sein kann, darüber kann dir nur dein behandelnder Frauenarzt fachlich kompentent Auskunft geben.

    Solltest du allerdings einige bestimmte Bands unbedingt sehen wollen,
    wäre ein Kompromiss vielleicht eine akzeptable Lösung?

    Du suchst dir ein Zimmer in einem Hotel/Hostel/Jugendherberge und
    schaust dir die Konzerte an, die du auf keinen Fall verpassen möchtest.
    Oder reise mit einem Wohnmobil an, dann hast du einen ständigen Rückzugsraum. Nimm dir eine kleine Sitzgelegenheit mit, die Secs werden
    dich sicherlich auch mit einem kleinen Klapphocker, einer größeren Decke durchlassen wenn sie
    die Situation erkennen. Auch eine Rettungsdecke (das sind die silber/goldenen Faltdecken aus dem AutoErsteHilfeKasten) ist prima, dann sitzt du auf jeden Fall auf trockenem Boden. Bitte trink ausreichend und investier dann die
    paar Cent für die gereinigten Toiletten und riskier nicht dir auf den Dixies
    eine Pilzerkrankung einzufangen.

    Wenn du weit vor Konzertbeginn und eine Weile nach Konzertschluss
    die jeweiligen Bereiche betritts und verläßt dürfte das Gedrängel in der Regel
    abgeflaut sein und du die EingangsBereiche gefahrlos passieren.

    Allerdings bleibt immer ein Restrisiko.
    Menschenaufkommen, Gedrängel, Lärm - all das gibt es im Alltag auch,
    aber im Alltag bist du nicht umgeben von 60.000 feierwütigen, teils stark alkoholisierten und somit extrem ungehemmten Menschen.

    Persönlich würde ich das Risiko nicht eingehen wollen, aber wie du für
    dich und dein ungeborenes Kind entscheidest, liegt alleine in deiner Hand.
    Alles Gute.
     
    ChiquitaChaser, Gigge und Balu gefällt das.
  14. firebass

    firebass Schon fast ein Großer

    Beiträge:
    5.516
    Zustimmungen:
    1.381
    Ort:
    München
    @ Casandra. komm mal runter, ich arbeite selber bei dem Verein...ein notarzt ist insofern für alles ausgestattet, dass er bestmöglichst für alles was kommt ausgerüstet ist. ich weiß was und wieviel in einem NEF drin ist, ich seh das jeden tag. du hast recht niemand ist jemals für alles ausgestattet, aber zu behaupten ein Notarzt der zu rip kommt könne nur den alkoholintox bekämpfen ist mehr als nur falsch. der nef hat soviel wie möglich und nötig. die aussage er sei für alles ausgestattet ist vielleicht irrführend. gemeint hatte ich eher: er ist für alles ausgestattet, im Rahmen seiner Möglichkeiten. das das meistens mehr als genug ist können die meisten bestätigen, die schonmal die 112 angerufen haben;)

    Ich weiß wie viele Rettungsassistenten und andere Rettungsdienstler ehrenamtlich mitarbeiten-sind schließlich meine Kollegen, und ich hab auch schonmal ehrenamtlich geholfen, obwohl ich kein Mitglied im DRK bin. aber da haben die eben keinen RTW unterm Arsch, also nicht das Material.

    und ich bin der letzte der behauptet, dass man ohne Medizinstudium nicht befähigt ist zu helfen. Ich weiß selber wie oft Notärzte überfordert sind, und von hausärzten müssen wir gar nicht anfangen...
    aber der arzt hat zumindest in deutschland rechte wie kein zweiter. versuch mal als rettungsdienstler ohne arzt medikamente zu geben. da musst du ständig sicher sein dass das 100% nötig ist, damit die notkompetenz gilt. wenn man kein arzt ist kann man vielleicht genauso viel wie ein arzt, aber man DARF es eigentlich nicht. das ist der knackpunkt, nicht das können.

    Übrigends:
    nicht nur manche, ohne rettungsdienstliche ausbildung (rettungshelfer/sanitäter/assistent) geht auf nem RTW gar nix

    das es vor ort eine Rettungswache gibt hätte ich nicht gedacht, aber wie ich schon geschrieben habe wußte ich es nicht und mich dadrüber informieren wollte ich auch nicht. könnte ja sein, dass direkt beim gelände sowieso ein standort ist, kenn mich da in nürnberg diesbezüglich nicht wirklich aus.
     
    Rocksack gefällt das.
  15. Casandra

    Casandra Moderate Rundungen

    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nürnberg
    Wenn du selbst im Rettungsdienst tätig bist sind die Aussagen ja nochmal einen Grad unmöglicher...#-o
    Informier dich bevor du Unfug erzählst, kann ich da nur noch einmal nah
    ans Herzchen legen.

    Das Abkürzungsgebrabbel kannst du dir sparen. Schreib lieber so dass jeder
    die Chance hat zu verstehen was du von dir gibst...

    NEF (NotarztEinsatzFahrzeuge) gibt es auf dem Veranstaltungsgelände keine,
    da man ja schon Glück hat wenn ein Fahrzeug zu den Patienten durchkommt.
    Somit ist eine Anfahrt wie im "alltäglichen" Rettungsdienst mit RTW (ReTtunsWagen) und NEF nicht realisierbar.

    An dieser Stelle GRUSS an alle die es "witzig" finden Rettungswägen mit
    Glasflaschen zu bewerfen oder extrem langsam davor herzulaufen.
    Hoffentlich braucht ihr nie einen....

    RTW sind einige vor Ort und auch vollständig ausgestattet. Allerdings auch einige KTW (KrankenTransportWagen), die ihrer sonstigen Aufgabe nach, deutlich geringer ausgestattet sind. Würde man für die ganze Veranstaltung RTW einsetzen wollen hätte die Stadt Nürnberg ein Problem mit der Versorgung der "Restbevölkerung" an diesem Wochenende.

    Ich halte es für sehr sinnvoll dass es zu einer Abstimmung zwischen
    Rettungsdienstmitarbeiter und Arzt kommen muss, wenn es nicht um Leben
    oder Tod geht. Medikamente können sehr schnell sehr fatal wirken. Lieber
    vier Augen als zwei die sich vertun. Egal ob Arzt oder Rettungsdienstler.
    Fehler kann jeder machen. Und wie du bereits selbst geschrieben hast -
    geht es um Leben und Tod, hat der Rettungsdienstmitarbeiter ja die notwendigen Kompetenzen.

    Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Sanitäter und Helfer stufe ich nicht als Rettunsdienstliche Ausbildung ein, das ist für mich der Rettungsassistent. Sanitäter und Helfer sind über mehrerer Stunden ausgelegte Kurse, der Assistent eine Vollzeitausbildung mit Schule. (Ja ich weiß dass DU das weißt, aber viele andere hier nicht.) Gemeint war
    dass manche Medizinstudenten eine Rettungsassistenausbildung durchlaufen haben und auch in diesem Beruf tätig waren, bevor sie zu Medizinstudenten wurden.

    Wenn du keinen Bock hast dich zu informieren, dann triff auch keine Aussagen dazu. ;)
     
  16. firebass

    firebass Schon fast ein Großer

    Beiträge:
    5.516
    Zustimmungen:
    1.381
    Ort:
    München
    Und inwieweit widersprechen deine aussagen jetzt meinen?? Ich meine wenn du behauptest ich würde Unfug schreiben, aber keine meiner aussagen widerlegst...

    Falls du darauf antworten willst machs aber lieber per PN. Das geht hier ziemlich am Thema vorbei und interesiert vermutlich kein Schwein.
     
  17. McLeo

    McLeo Parkrocker

    Beiträge:
    12.205
    Zustimmungen:
    6.155
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Es ist jedenfalls interessanter, als über geschätzte 50 Seiten 200mal zu lesen, wie verantwortungslos es ist, schwanger zu Rock im Park zu fahren...

    Macht also ruhig weiter!:smt023
     
    El_Cattivo gefällt das.
  18. AndeeW

    AndeeW Parkrocker

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Marktl
    ich würds nicht tun, aber zum glück kann mir das nicht passieren ;)
     
  19. metallica90

    metallica90 Parkrocker

    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    82
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
  20. Sawyer

    Sawyer Parkrocker

    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    155
    vielleicht sollte man noch ne thread aufmachen mit dem thema "Schwanger nach rock im park" :lol:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies, um diese Website deinen Einstellungen anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.

    Tracking-, Werbungs- oder Analysecookies werden von uns nicht gesetzt.

    Zur Verwendung dieser Website musst du dem Einsatz von technisch notwendigen Cookies zustimmen.

    Weitere Informationen erhältst du jederzeit in unserer Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden